Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 8

27. Mai 2020, 17:20:34
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unser Unterforum für Rezensionen zu Büchern aus der Astronomie und Raumfahrt
   Erweiterte Suche

Autor Thema: NASA  (Gelesen 512167 mal)

Offline FlyRider

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 591
Re: NASA
« Antwort #2300 am: 20. Mai 2020, 10:24:30 »
@MillenniumPilot: Bist du dir sicher, dass es um Artemis geht? Im Netz wird auch spekuliert, dass es evtl. mit der (zu) zögerlichen Aufarbeitung der Probleme mit dem Starliner Flug bzw. dem Umgang mit Boeing zu tun haben könnte.

Offline MillenniumPilot

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1734
Re: NASA
« Antwort #2301 am: 20. Mai 2020, 10:33:49 »
@MillenniumPilot: Bist du dir sicher, dass es um Artemis geht? Im Netz wird auch spekuliert, dass es evtl. mit der (zu) zögerlichen Aufarbeitung der Probleme mit dem Starliner Flug bzw. dem Umgang mit Boeing zu tun haben könnte.

Die Spekulationen gehen ja in alle Richtungen. Was und wieso der Grund für den Rücktritt ist, werden wir wohl nie erfahren. Allerdings an Crew Dragon soll es wohl nicht liegen, auch wenn es im Netz schon Forderungen gibt, das Projekt zu stoppen und zu untersuchen.

Online PaddyPatrone

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2387
Re: NASA
« Antwort #2302 am: 20. Mai 2020, 11:58:13 »
Allerdings an Crew Dragon soll es wohl nicht liegen, auch wenn es im Netz schon Forderungen gibt, das Projekt zu stoppen und zu untersuchen.

Wer fordert das?

Ist ja auch quatsch. Das Programm läuft schon so lange, jetzt aufeinmal gibts einen "schwerwiegenden Fehler"? Halte ich für sehr unwahrscheinlich.
Der einzige schwerwiegendere Rückschlag in letzter Zeit war doch die Panne mit dem Starliner.


Offline alepu

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 248
Re: NASA
« Antwort #2303 am: 20. Mai 2020, 14:39:38 »
Ich kann mich des Gedankens nicht erwehren, dass da der lange Arm von Boeing zärtlich zugeschlagen hat.
Die sind bestimmt nicht so begeistert, dass sie bei den Mondlandern so geflissentlich übersehen wurden.(evtl. ohne SLS, ohne LunarGateway und ohne Boeing-Lander )
Und die erzwungenen Verzögerungen bei Starliner dürften ihnen auch nicht gefallen.

Loverros Vorgänger Gerstenmaier wurde ja angeblich geschasst weil die NATO-Führung mit seinen Vorbereitungen der Mondlandung 2024 unzufrieden war.

Offline tomtom

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 6007
  • Real-Optimist
Re: NASA
« Antwort #2304 am: 20. Mai 2020, 17:08:14 »
Was hat die NATO mit der Mondlandung zu tun? Es sollte wohl NASA heißen.

Vorher noch ein National Space Council mit VP Pence mit nur guten Nachrichten abgehalten und dann plötzlich das, ist bemerkenswert.

Kommissisonsvorsitzende für Wissenschaft des Repräsentantenhaus, Eddie Bernice Johnson (D-TX) will von der NASA auch die Gründe wissen.
https://spacepolicyonline.com/news/loverro-no-regrets/

Offline alepu

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 248
Re: NASA
« Antwort #2305 am: 20. Mai 2020, 22:44:43 »
Danke tomtom, natürlich NASA , da hat irgendwie das böse Unbewusste zugeschlagen. ;D

Übrigens hat space.com ein Interview mit Doug Loverro veröffentlicht.

Er versichert darin, dass sein Ausscheiden überhaupt nichts mit Demo-2 zu tun hat.
Loverro spricht allgemein recht offen, nur bei der letzten Frage verweigert er dann die Antwort.
Und zwar geht es hier um Gerüchte, dass er Interna über die 3 ausgewählten Mondlander vor der offiziellen Bekanntmachung ausgeplaudert haben soll.
Er sagt nur, er hätte versucht alles zu tun um eine Mondlandung tatsächlich 2024 möglich zu machen.
« Letzte Änderung: 22. Mai 2020, 00:30:04 von alepu »

Offline FlyRider

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 591
Re: NASA
« Antwort #2306 am: 23. Mai 2020, 22:33:30 »
Es gibt dazu auch ein Video von Scot Manley. Er weiß es natürlich auch nicht, aber seine Vermutung geht in die gleiche Richtung. Er glaubt, dass er Boeing im Rennen halten wollte, weil es evtl. die am schnellsten zu realisierende Lösung war und er den Druck hatte, die Landung bis 2024 irgendwie hinzubiegen.


https://www.youtube.com/watch?v=pHV14Tc2Jmw

Offline MillenniumPilot

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1734
Re: NASA
« Antwort #2307 am: 23. Mai 2020, 23:02:14 »
Genaugenommen wurde doch auch die SLS abgeschossen? Kann das auch damit zusammenhängen?

So lange es keine Klage gibt, werden wir das schwer herausfinden, denke ich.

Tags: NASA USA