Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 7

19. September 2020, 15:37:15
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unser Unterforum für Rezensionen zu Büchern aus der Astronomie und Raumfahrt
   Erweiterte Suche

Autor Thema: Chinas Raumfahrt  (Gelesen 203286 mal)

Offline alepu

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 990
Re: Chinas Raumfahrt
« Antwort #575 am: 07. August 2020, 12:51:13 »
Auch die Chinesen wollen in naher Zukunft bemannt zum Mond und Mars, und sicher wollen sie dann auch da bleiben.
Als Vorbereitung/Taikonautentraining ist eine Raumstation wenn schon nicht zwingend erforderlich, so doch sehr hilfreich.
Der Bau der chin. Raumstation hat sich aufgrund der Probleme mit der Trägerrakete erheblich verzögert und demzufolge auch die bemannten Flüge. (Sowohl USA wie Russland fliegen bemannt ausschließlich im Zusammenhang mit ISS)
Sobald diese Station, sei es auch nur rudimentär, erstmal existiert, erwarte ich eine erhebliche Zunahme der bemannten Flüge.

Offline aasgeir

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 587
Re: Chinas Raumfahrt
« Antwort #576 am: 07. August 2020, 20:13:09 »
Zur Asteroiden-/Kometen-Mission ZhengHe gibt es zunehmend mehr Einzelheiten: bei der Landung auf dem Asteroiden sollen sich Bohrer an den Enden des Landegestells in die Oberfläche krallen, um ein Abprallen am relativ schnell rotierenden Asteroiden zu verhindern (Philae lässt grüssen ..):

The spacecraft will use robotic legs to land on 2016HO3. Attached to the robotic appendages will be drills to anchor the spacecraft to the relatively quickly rotating asteroid.

Quelle: https://spacenews.com/china-is-moving-ahead-with-lunar-south-pole-and-near-earth-asteroid-missions/

Offline alepu

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 990
Re: Chinas Raumfahrt
« Antwort #577 am: 07. August 2020, 21:42:55 »
Der Asteroid hat bei einem Durchmesser von 40-100 m auch noch eine sehr geringe Masse und minimale Gravitation!
Vieleicht sollte man den gleich mit nem Starship abschleppen!  ::)

Offline aasgeir

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 587
Re: Chinas Raumfahrt
« Antwort #578 am: 24. August 2020, 20:30:15 »
China plant eine bemannte Forschungsstation in der Nähe des Mond-Südpols:
ILRS = International Lunar Research Station, und hat in diesem Zusammenhang bereits Diskussionen mit Roscosmos und ESA eröffnet. Ab etwa 2030 soll es dauerhaften robotischen Betrieb mit befristeten Besuchen menschlicher Besatzung geben, ab etwa 2036 dann auch mit Langzeit-Besatzung.

https://spacenews.com/china-is-aiming-to-attract-partners-for-an-international-lunar-research-station/

Offline alepu

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 990
Re: Chinas Raumfahrt
« Antwort #579 am: 24. August 2020, 20:40:32 »
Schönschön, insbesonders die internationale Beteiligung, aber das dauert doch alles viel zu lange!

Offline Pham

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1123
Re: Chinas Raumfahrt
« Antwort #580 am: 26. August 2020, 11:20:08 »
Der Asteroid hat bei einem Durchmesser von 40-100 m auch noch eine sehr geringe Masse und minimale Gravitation!
Vieleicht sollte man den gleich mit nem Starship abschleppen!  ::)
Auf einen Asteroiden derartiger Größe landet man nicht, man "dockt" an.
Müssten wir allein dem gesunden Menschenverstand vertrauen, so wäre die Welt noch immer eine Scheibe.

Offline RonB

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4412
Re: Chinas Raumfahrt
« Antwort #581 am: 28. August 2020, 18:05:43 »
Der chinesische Startplatz Xichang soll voraussichtlich Ende September / Anfang Oktober 2020 nach umfangreichen Reparatur- und Modernisierungsarbeiten wieder in Betrieb genommen werden. Das Center soll mit neuen Geräten ausgerüstet werden und die Startkomplexe wurden rekonstruiert.

https://novosti-kosmonavtiki.ru/news/75269/
Es recht zu machen Jedermann ist eine Kunst die Keiner kann.

Offline einsteinturm

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 592
Re: Chinas Raumfahrt
« Antwort #582 am: 07. September 2020, 13:01:04 »

Offline Nitro

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5544
Bevor man einen Beitrag letztendlich abschickt sollte man ihn sich noch ein letztes Mal durchlesen und sich dabei überlegen ob man ihn genau in diesem Wortlaut auch Abends seinem Partner und/oder Kindern ohne Bedenken vorlesen würde.

Offline RonB

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4412
Re: Chinas Raumfahrt
« Antwort #584 am: 17. September 2020, 08:49:41 »
Die China Aerospace Science and Technology Corporation (CASC) hat eine neue umweltfreundliche Flüssigkeitsrakete vorgestellt. Die mittelgroße Rakete mit einer Höhe von 59 m und einem Startgewicht von 430 t soll Nutzlasten von mindestens 10 t in eine erdnahe Umlaufbahn befördern können. Das Fairing soll einen Durchmesser von bis zu 5 m haben.

http://www.spaceflightfans.cn/80168.html#more-80168
Es recht zu machen Jedermann ist eine Kunst die Keiner kann.

Offline -eumel-

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 14563
Re: Chinas Raumfahrt
« Antwort #585 am: 17. September 2020, 08:56:55 »
Wie wird denn die neue Rakete bezeichnet?
Hat sie einen Namen?

Offline RonB

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4412
Re: Chinas Raumfahrt
« Antwort #586 am: 17. September 2020, 09:14:27 »
Wie wird denn die neue Rakete bezeichnet?
Hat sie einen Namen?

In dem Artikel wird kein Name genannt. Da sie wahrscheinlich für kommenzielle Zwecke eingesetzt wird, könnte sie von einer Tochtergesellschaft vermarktet werden die üblicherweise mit einem anderen Namen als CZ-.. bezeichnet wird.
Es recht zu machen Jedermann ist eine Kunst die Keiner kann.

Online Sensei

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4879
Re: Chinas Raumfahrt
« Antwort #587 am: 17. September 2020, 09:56:31 »
- "Umweltfreundlich" ist relativ: es geht um eine einfache, zweistufige Kerosinrakete.
- 500t Schub bei 430t Gewicht ist ein verdammt schlechtes Schub/Gewichtsverhältnis für eine RP-1 Rakete
- auch ist das Gewicht im Vergleich zur Nutzlast relativ hoch. Eine Soyuz-2b bringt auch 8t in den LEO und wiegt dabei 312t

Mal sehen ob sich die Kenndaten noch ändern.
So oder so ist aber eine RP-1 Rakete die von der Küste aus starten soll gleich ein doppelter Gewinn für China!
“If the schedule is long, it's wrong; if it's tight, it's right." E.M.

Offline RonB

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4412
Re: Chinas Raumfahrt
« Antwort #588 am: 17. September 2020, 11:57:39 »
Sicherlich wäre die Bezeichnung   ... umweltfreundlichere Flüssigkeitsrakete ... realistischer gewesen.
Es recht zu machen Jedermann ist eine Kunst die Keiner kann.

Online Sensei

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4879
Re: Chinas Raumfahrt
« Antwort #589 am: 17. September 2020, 12:37:48 »
Wie gesagt - alles relativ.

Wenn man sich an die immer wieder vorkommenden orangenen Wolken in Bevölkerten gegenden und in der Nähe von Schulen erinnert ist es schon ein SEHR guter Schritt auf RP-1 zu wechseln.  :)
“If the schedule is long, it's wrong; if it's tight, it's right." E.M.

Offline tomtom

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 6198
  • Real-Optimist
Re: Chinas Raumfahrt
« Antwort #590 am: Heute um 10:00:14 »
China entwickelt weiter an seinem Schwerlastträger für bemannte Flüge zum Mond inklusive Lander, sagt der stellvertretende Chefdesigner Zhou Yanfei.

https://www.globaltimes.cn/content/1201345.shtml

Offline Solaris

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 109
Re: Chinas Raumfahrt
« Antwort #591 am: Heute um 11:25:33 »
China entwickelt weiter an seinem Schwerlastträger für bemannte Flüge zum Mond inklusive Lander, sagt der stellvertretende Chefdesigner Zhou Yanfei.

https://www.globaltimes.cn/content/1201345.shtml

Dazu gibt es auf Twitter Bilder von der Konferenz im Umlauf. Bin leider des Chinesisch nicht mächtige aber eventuelle Jemand anders hier.


Abb.1 Die nötige Hardware Komponenten sind eine Schwerlast Rakete, eine Kapsel und ein Lander, optional ein Rover. - Credits: @Kaynouky



Abb.2 Die Mondrakete ist keine CZ-9 "Long March 9", sondern die CZ-FH(links) und ist anscheinend schon bei andren Gelegenheiten gezeigt wurden. Mit einer Nutzlast von 70t in den LEO und 20t zum Mond(TLI), dass ähnelt den 70t bzw. 27t  in dem vom tomtom verlinkten Artikel. - Credits: @Kaynouky



Abb.3 CZ-FHArchitektur: zwei Booster und ein Core sind LOX/RP1 mit jeweils 7 YF-100K Triebwerke, Zweite Stuffe ist auch LOX/RP1 mit zwei YF-100M Triebwerken, Dritte Stufe LH2/LOX mit zwei YF-75D. - Credits: @Kaynouky



Abb.4 Die neue Kapsel - Credits: @Kaynouky



Abb.5 Ein neuer Lander mit Transferstufe - Credits: @Kaynouky



Abb.6 Vorgeschlagener Ablauf einer Mission zum Mond (2028-2030?). - Credits: @Kaynouky



Abb.7 Eine Ausblick auf die Zukunft von Wiederverwendbaren Chinesische Träger Konzepten. - Credits: @Kaynouky


Quelle für die Informationen: https://twitter.com/Kaynouky/status/1306896765086564352
"Humanity should become a space faring civilization. If that is not the point of human space flight, what the hell are we doing?" Astrophysicist Christopher Chyba

Online Sensei

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4879
Re: Chinas Raumfahrt
« Antwort #592 am: Heute um 15:24:14 »
Zum letzten Bild Sea-Launch (oder Landing?), Air-Launch und anschließend ein ... soll das ein SSTO-Träger mit horizontaler Rückkehr an einem komerziellen Termina sein?

Der erste Träger von diesen dreien sieht auch sehr seltsam aus: Was machen die beiden rot-weiß karierten Booster neben dieser ersten Stufe? Und das soll schon in 5 Jahren fliegen?


Wäre echt schön wenn das jemand übersetzen könnte.
“If the schedule is long, it's wrong; if it's tight, it's right." E.M.

Tags: