Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 8

26. Februar 2017, 08:46:04
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unser Unterforum für Rezensionen zu Büchern aus der Astronomie und Raumfahrt
   Erweiterte Suche

Autor Thema: RocketLab - Private Raumfahrt aus Neuseeland  (Gelesen 22509 mal)

Offline Schillrich

  • Global Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 17053
Re: RocketLab - Private Raumfahrt aus Neuseeland
« Antwort #75 am: 13. Dezember 2016, 05:39:08 »
Guten Morgen,

apropos qualifizieren der Teilfunktionen: wie gut der Auswurfmechanismus der Batterien unter hoher Beschleunigung funktioniert, lässt sich am Boden eigentlich nicht testen/qualifizieren. Das werden sie wohl erst im Flug sehen...

Haben wir konkrete Aussagen zum Status der Qualifikation? Das Video selbst sagt da erst mal ja nichts. Der Träger gesamt wird nach dem ersten erfolgreichen Flug als qualifziert gelten.
« Letzte Änderung: 13. Dezember 2016, 06:48:28 von Schillrich »
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel
It's hard to build a bridge across a river, but easy to cross the bridge once someone else has built it. And while you're trying to build the bridge, it's helpful to be able to fly.

schillrich.de

Offline MaxQ

  • Junior Member
  • **
  • Beiträge: 71
Re: RocketLab - Private Raumfahrt aus Neuseeland
« Antwort #76 am: 13. Dezember 2016, 07:53:38 »
Ja, es gibt konkrete Aussagen über die Qualifikation des Trägers.
Die zweite Stufe wurde schon vor einiger Zeit qualifiziert. Da gibt es auch ein Video vom Test (Etwas weiter vorn im Thread verlinkt). Ansonsten wurde die Erststufe durch diesen Test qualifiziert. Alle anderen wichtigen Systeme wurden auch schon qualifiziert.

Quelle ist dieser Artikel auf der offiziellen Website von RocketLab, der im Zuge des Tests der "Erststufe" veröffentlicht wurde:
https://www.rocketlabusa.com/latest/rocket-lab-completes-final-major-technical-milestone-before-first-test-launches/

In diesem wird der CEO von RocketLab, Peter Beck, wie folgt zitiert:

Zitat
Rocket Lab has had a hugely successful year with qualification of all major vehicle systems

Außerdem bestätigt RocketLab in diesem Artikel auch das die Erste Stufe qualifiziert wurde:
Zitat
Rocket Lab today announced the flight qualification and acceptance of the first stage booster of the Electron launch vehicle

Somit sollte die Rakete für den Erstflug qualifiziert sein.

PS: Mir ist aufgefallen, der Teststand auf dem die erste Stufe mit neun Triebwerken getestet wurde scheint der selbe zu sein, wie der auf dem die zweite Stufe getestet wurde mit nur einem Triebwerk. Da hat jemand kosteneffizient gearbeitet!

Offline PaddyPatrone

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1041
Re: RocketLab - Private Raumfahrt aus Neuseeland
« Antwort #77 am: 21. Dezember 2016, 15:17:44 »
Rocket Lab gibt an, dass ihre Electron Rakete nun bereit ist für die ersten Testflüge. Anfang nächsten Jahres solls los gehen.

http://www.space.com/35045-rocket-lab-declares-electron-ready-for-test-flights.html

EDIT: Sorry werde ab jetzt drauf achten  ;)

Offline blackman

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 963
  • SpaceX to Mars!
Re: RocketLab - Private Raumfahrt aus Neuseeland
« Antwort #78 am: 11. Januar 2017, 08:25:07 »
https://twitter.com/jeff_foust/status/818928799639306240
Erster Start ist für Ende Januar geplant :)

Offline Youronas

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 392
Re: RocketLab - Private Raumfahrt aus Neuseeland
« Antwort #79 am: 11. Januar 2017, 19:08:55 »
Jeff Foust musste sich leider korrigieren, RocketLab hat mitgeteilt, dass es diesen Monat keinen Start geben wird.

Zitat
@jeff_foust
Rocket Lab tells me “no test this month but we’re certainly getting close.”

Offline Axel_F

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1011
Re: RocketLab - Private Raumfahrt aus Neuseeland
« Antwort #80 am: 12. Januar 2017, 23:46:34 »
Schade. Aber der Februar ist ja auch nur noch einen halben Monat entfernt ;)

Einen aktuelle und detaillierte Beschreibung von RocketLabs Electron gibts übrigens hier zu lesen:
http://spaceflight101.com/spacerockets/electron/
"Denn ein Schiff erschaffen heißt nicht die Segel hissen, die Nägel schmieden, die Sterne lesen, sondern die Freude am Meer wachrufen." (Antoine de Saint-Exupéry)

Offline Youronas

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 392
Re: RocketLab - Private Raumfahrt aus Neuseeland
« Antwort #81 am: 23. Januar 2017, 19:48:26 »
Bei RocketLab nähern sich drei Raketen ihrer Fertigstellung. Zudem versucht man mittels Informationsveranstaltungen die Anwohner vor Ort am Startgelände bei Laune zu halten. Dort in Mahia rechnet man sobald die erste Rakete zur Verfügung steht wohl mit einer Test- und Startkampagne von zwei Wochen.

Zitat
THE COUNTDOWN is on for the Rocket Lab test phase, with three rockets close to completion.

Two public meetings were held at Mahia over the weekend to keep local people up to date with the launch process. Rocket Lab operations vice-president Shane Fleming said the three test rockets were close to completion.

Individual components and integrated systems had been successfully tested in Auckland, which had given the team huge confidence.

The test phase in Mahia would have a window of two weeks and would be as soon as possible, although not this month.

Etwa 14 Mitarbeiter sollen wohl dauerhaft dort wohnen, insgesamt sollen zukünftig circa 40 bis 50 Mitarbeiter im Testprogramm beschäftigt sein.

Zitat
Meanwhile, to what extent local people will benefit from the launches remains unknown.

Communications manager Catherine Moreau-Hammond said more businesses would have opportunities as Rocket Lab moved into the next stage.

More support roles were anticipated when the team at Mahia expanded during the test phase, and these people would need housing and meals.
Around 14 staff would need housing and, in the future, 40 to 50 people could be employed in the test flight programme phase.



Quelle: The Gisborne Herald

Offline Youronas

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 392
Re: RocketLab - Private Raumfahrt aus Neuseeland
« Antwort #82 am: 08. Februar 2017, 18:06:30 »
RocketLab hat mal wieder ein Bild des fertiggestellen Startgeländes online gestellt. Man beachte die Schafe in bester Zuschauerposition, analog zu den mittlerweile berühmten "Rocket Cows" von SpaceX in Texas. Der Start ist laut Angaben von RocketLab (nur?)noch Wochen entfernt.



Die Flugsperrgebiete gibt es auch schon:


Offline Lumpi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1190
Re: RocketLab - Private Raumfahrt aus Neuseeland
« Antwort #83 am: 15. Februar 2017, 16:56:23 »
Rocket Lab will verhindern, dass im Falle eines Crashs/ Fehlstarts  Aufnahmen davon öffentlich werden...   :-X
Zitat
"What might be a benign photo of a rocket crash could show the inner workings of a turbo pump, which could provide valuable information for other folk with less good intent," Beck said. 
http://www.stuff.co.nz/business/industries/89223394/rocket-lab-wants-to-stop-you-taking-photos-if-rocket-crashes
Das Bekannte ist endlich, das Unbekannte unendlich.

Offline tobi

  • Raumcon Administrator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 17887
  • SpaceX-Optimist
Re: RocketLab - Private Raumfahrt aus Neuseeland
« Antwort #84 am: 15. Februar 2017, 17:00:26 »
Rocket Lab will verhindern, dass im Falle eines Crashs/ Fehlstarts  Aufnahmen davon öffentlich werden...   :-X
Zitat
"What might be a benign photo of a rocket crash could show the inner workings of a turbo pump, which could provide valuable information for other folk with less good intent," Beck said. 
http://www.stuff.co.nz/business/industries/89223394/rocket-lab-wants-to-stop-you-taking-photos-if-rocket-crashes

Was heißt das für einen möglichen Webcast? Gibt es den oder gibt es den nicht?

Und ein Extragesetz gegen die Presse nur um das IP von Rocketlab zu schützen ist lächerlich.
Gute Berichterstatttung zur US-Krise: https://twitter.com/sarahkendzior

Offline Nitro

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4230
  • Vorsicht hochexplosiv!!!
Re: RocketLab - Private Raumfahrt aus Neuseeland
« Antwort #85 am: 15. Februar 2017, 17:12:00 »
Was heißt das für einen möglichen Webcast? Gibt es den oder gibt es den nicht?

Und ein Extragesetz gegen die Presse nur um das IP von Rocketlab zu schützen ist lächerlich.

Laut Artikel klingt es so als ob es da nur um direkte Fotos oder Videos einer Absturzstelle geht. Aber ja, ich finde das auch uebertrieben und die moisten Neuseelaender scheinbar auch.

Offline Steffen

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 557
Re: RocketLab - Private Raumfahrt aus Neuseeland
« Antwort #86 am: 16. Februar 2017, 20:20:13 »
Hallo

Es gibt ein Video von der Ankunft der ersten Electronrakete am Rocket Lab Launch Complex 1 in Neuseeland.
Sie ist das erste von drei Exemplaren, die in den nächsten Wochen oder Monaten? drei Teststarts ausführen sollen.

In einem Interview sagte Firmengründer Peter Beck, für 2017 und 2018 seien sie schon fast für kommerzielle Starts ausgegebucht. Wie oft sie starten wollen, ist mir aber nicht klar.
http://www.theverge.com/2017/2/16/14628922/rocket-lab-electron-rutherford-engine-small-satellite-launcher




https://www.youtube.com/watch?v=ZFnTpURe7UI



viele Grüße
Steffen

Offline Axel_F

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1011
Re: RocketLab - Private Raumfahrt aus Neuseeland
« Antwort #87 am: 16. Februar 2017, 20:40:24 »
Interessantes Video.

Sieht so aus, als ob die Elektron noch am Startort montiert werden muss. So sind zumindest im Video die Rutherford-Triebwerke noch nicht am unteren Ende der 1. Stufe integriert. Wenn die Aufnahmen wirklich vom 16. Februar sind, dann ist es meines Erachtens noch mehr als einen Monat bis zum Erststart: Montieren, Testen, dann die Integration auf der Startplattform, Hotfiretest?, Start.... (und warten das die Regierung das Gesetz zum Schutz vor Aufnahmen von explodierenden Raketen verabschiedet ;) )
"Denn ein Schiff erschaffen heißt nicht die Segel hissen, die Nägel schmieden, die Sterne lesen, sondern die Freude am Meer wachrufen." (Antoine de Saint-Exupéry)

Offline Youronas

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 392
Re: RocketLab - Private Raumfahrt aus Neuseeland
« Antwort #88 am: 17. Februar 2017, 16:46:20 »
Im Jahr 2017 hat man bei RocketLab offensichtlich einiges vor. Bin ja mal gespannt, wie gut oder schlecht es dort im Vergleich zum Beispiel mit den ersten Falcon 1 Starts läuft. Zumindest der Flugplan schaut sehr ambitioniert aus mit drei Flügen in einem guten Monat - und das mit einer ganz neuen Rakete.

2017
NET late February - test flight 1: ''It's a Test'' - Electron - Mahia Peninsula (New Zealand)
NET March - test flight 2: Outerspace 1, ISILaunch cubesats - Electron - Mahia Peninsula (New Zealand)
NET March - test flight 3: Outerspace 2, Outerspace 3, ISILaunch cubesats - Electron - Mahia Peninsula (New Zealand)
NET 2nd quarter - ANDESITE, CeREs, CHOMPTT, Da Vinci, ISX, NMTSat , RSat-P, Shields 1, STF 1, CubeSail 1, CubeSail 2, GeoStare /, TomSat Eagle Scout, TomSat R3, SHFT 1 - Electron - Mahia Peninsula (New Zealand)
NET 2nd quarter - Dove / Flock-x (x20-25) - Electron - Mahia Peninsula (New Zealand)
3rd quarter - TBD - Electron - Mahia Peninsula (New Zealand)
3rd quarter - TBD - Electron - Mahia Peninsula (New Zealand)
3rd quarter - TBD - Electron - Mahia Peninsula (New Zealand)
4th quarter - TBD - Electron - Mahia Peninsula (New Zealand)
late 4th quarter - Moon Express mission (Google Lunar XPRIZE) - Electron/MX-1E micro-lander - Mahia Peninsula (New Zealand)
4th quarter - Moon Express mission (Google Lunar XPRIZE) - Electron/MX-1E micro-lander - Mahia Peninsula (New Zealand)
 
Quelle: http://forum.nasaspaceflight.com/index.php?topic=42327.0

Offline RonB

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 367
Re: RocketLab - Private Raumfahrt aus Neuseeland
« Antwort #89 am: 17. Februar 2017, 17:57:08 »
Der Opimismus von RocketLab für erfolgreiche Testflüge scheint sich in Grenzen zu halten. Allein schon die oben angeführte Berichterstattung zeugt nicht gerade von Selbstvertrauen. Nun werden auch noch mögliche Fehlschläge vorher angekündigt. Man Leute! Wenn wirklich mal was nicht auf Anhieb klappt, dann lernt man daraus. Bei dem gedrungenen Programm liegt allerdings die Befürchtung nahe dass zu Lernen nicht viel Zeit eingeplant ist  ???.

http://spacenews.com/rocket-lab-ships-first-electron-rocket-to-launch-site/
Irren ist menschlich. Je mehr man sich irrt, um so menschlicher ist man.

Offline tobi

  • Raumcon Administrator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 17887
  • SpaceX-Optimist
Re: RocketLab - Private Raumfahrt aus Neuseeland
« Antwort #90 am: 17. Februar 2017, 18:06:31 »
Ein Start ist in Reichweite und wir haben noch kein Startthema?  :o Wer macht eines auf?  ;)
Gute Berichterstatttung zur US-Krise: https://twitter.com/sarahkendzior

Offline AN

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 172
Re: RocketLab - Private Raumfahrt aus Neuseeland
« Antwort #91 am: 17. Februar 2017, 18:29:56 »
Ein Start ist in Reichweite und wir haben noch kein Startthema?  :o Wer macht eines auf?  ;)
Schau mal da: https://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=14891.msg385387#msg385387

Axel

Offline Kryo

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 855
Re: RocketLab - Private Raumfahrt aus Neuseeland
« Antwort #92 am: 18. Februar 2017, 10:25:14 »
Der Opimismus von RocketLab für erfolgreiche Testflüge scheint sich in Grenzen zu halten. Allein schon die oben angeführte Berichterstattung zeugt nicht gerade von Selbstvertrauen. Nun werden auch noch mögliche Fehlschläge vorher angekündigt. Man Leute! Wenn wirklich mal was nicht auf Anhieb klappt, dann lernt man daraus. Bei dem gedrungenen Programm liegt allerdings die Befürchtung nahe dass zu Lernen nicht viel Zeit eingeplant ist  ???.

http://spacenews.com/rocket-lab-ships-first-electron-rocket-to-launch-site/

Ich finde den Realismus gut. Eine Rakete kann man halt einfach nicht auf einer Teststrecke vorher testen. Der Start ist das erste mal, wo alle Systeme zusammenarbeiten. Es gibt Fehler, die können vorher nicht ausgeschlossen werden, weil man unter keinen Umständen darauf kommen kann, daran zu denken  ::)

Tags: