Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 8

18. Oktober 2018, 17:35:07
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unser Unterforum für Rezensionen zu Büchern aus der Astronomie und Raumfahrt
   Erweiterte Suche

Verlinkte Ereignisse

  • Falcon Heavy (2x♺) Jungfernflug - 21:45 MEZ: 06. Februar 2018

Autor Thema: Tesla auf Falcon Heavy (2x♺) Jungfernflug vom LC-39A CC  (Gelesen 258952 mal)

Offline orion

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 171
Re: Tesla auf Falcon Heavy (2x♺) Jungfernflug vom LC-39A CC
« Antwort #250 am: 06. Dezember 2017, 14:51:37 »
Was mir bei der Nutzlast und auch den Argumenten (wie z.B. Kunstobjekt), so durch den Kopf geht:
Wie lang werden die Anderen Automobilkonzerne sich das ansehen - werden dann nicht alle versuchen, einen Wagen ihrer Produktion hoch zu schießen? Geld genug hätten sie ja. Oder z.B. ein bekannter Getränkehersteller, C-C. Werden wir dann eine überdimensionierte C-C-Flasche bald im Weltall sehen?

Ich male mir gar nicht aus, wenn EM Hersteller von Wohnraummöbel wäre - oder von Sextoys.

Online -eumel-

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 12929
Re: Tesla auf Falcon Heavy (2x♺) Jungfernflug vom LC-39A CC
« Antwort #251 am: 06. Dezember 2017, 15:04:58 »
@orion:
Siehst Du, es funktioniert! :D
Auch Dir geht dabei so einiges durch den Kopf.
Was so ein Auto im Weltraum alles anstoßen kann!  8)
Weiter so!

Hast Du zur Falcon Heavy auch noch einige Ideen oder News?
Denn in diesem Thread geht es ja um die Rakete - nicht um Getränke oder verschlafene Autohersteller.
Nächster Berliner Stammtisch am Freitag, dem 26. Oktober 2018 ab 19:30 Uhr in der Bar Gagarin.

Offline holleser

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 468
  • Nukular das Wort heißt Nukular
Re: Tesla auf Falcon Heavy (2x♺) Jungfernflug vom LC-39A CC
« Antwort #252 am: 06. Dezember 2017, 15:13:50 »
Cassini hat man bewusst beendet anstelle eines Weiterbetriebs bis sie nicht mehr steuerbar war um eine sehr unwahrscheinliche Kontamination der Monde zu vermeiden.
Ein sturz auf den Mars wäre bei der geplanten Bahn doch nicht komplett auszuschließen.
Müsste hier nicht eine extrem aufwändige Dekontamination erfolgen oder alternativ dieser Flug nicht erlaubt werden

Offline m.hecht

  • Raumcon Administrator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2443
Re: Tesla auf Falcon Heavy (2x♺) Jungfernflug vom LC-39A CC
« Antwort #253 am: 06. Dezember 2017, 15:22:35 »
Ein sturz auf den Mars wäre bei der geplanten Bahn doch nicht komplett auszuschließen.

Seh ich anders. Bei der geplanten Bahn ist es praktisch ausgeschlossen (sehr sehr sehr sehr sehr unwahrscheinlich), dass der Tesla innerhalb der nächsten Jahrtausende irgendwo einschlägt. Bis dahin haben wir den Mars längst auf anderen Wegen kontaminiert. Das wird übrigens so oder so ganz automatisch passieren, wenn Menschen wirklich zum Mars aufbrechen. Da kann man noch so aufwendig versuchen irgend was zu reinigen. Wenn man PlaneteryProtection ganz zu Ende denkt gibt es nur zwei Optionen. 1) Menschen dürfen niemals zum jeweiligen Himmelskörper fliegen. oder 2) PlanetaryProtection kann man getrost (für den jeweiligen Himmelskörper) vergessen.


Mane

Online Therodon

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 540
Re: Tesla auf Falcon Heavy (2x♺) Jungfernflug vom LC-39A CC
« Antwort #254 am: 06. Dezember 2017, 15:28:49 »
Was mir bei der Nutzlast und auch den Argumenten (wie z.B. Kunstobjekt), so durch den Kopf geht:
Wie lang werden die Anderen Automobilkonzerne sich das ansehen - werden dann nicht alle versuchen, einen Wagen ihrer Produktion hoch zu schießen? Geld genug hätten sie ja. Oder z.B. ein bekannter Getränkehersteller, C-C. Werden wir dann eine überdimensionierte C-C-Flasche bald im Weltall sehen?

Ich male mir gar nicht aus, wenn EM Hersteller von Wohnraummöbel wäre - oder von Sextoys.

Nun ja. Audi macht ja z.b schon in Rover, zumindest als Sponsor/Partner etc
Aber ja. Ich glaube der Weltraum könnte zukünftig durchaus mehr Werbewirkung haben.
Es ist halt so das Konzerne natürlich immer nach etwas suchen was eben kein anderer macht und die "Überlegenheit" symbolisiert.

Hängt halt von den Möglichkeiten ab. sollte wirklich irgendwer ne Mond "Basis" errichten, wird es nicht lang dauern bis auch irgendwer dort Werbung machen möchte und sei es nur in dem seine Technologie dort in großer Beschriftung alle Kamerabilder schmückt.

Offline Sensei

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2703
Re: Tesla auf Falcon Heavy (2x♺) Jungfernflug vom LC-39A CC
« Antwort #255 am: 06. Dezember 2017, 16:58:31 »
So positiv ich der an sich gegenüber stehe, so problematisch fände ich es wenn jetzt ein Tesla hochgezüchtet wird bis er Sonden-Funktionen (Stabilisierung, Bildaufnahme, Bild/Datenübertragung zur Erde, Energieversorgung...) über 12+ Monate übernehmen könnte.

Also entweder überrascht mich SpaceX noch einmal und es kommt ein Tesla/Sonden-Frankenstein heraus oder der Kontakt zum Tesla wird eher Tage denn Monate bestehen.

Online -eumel-

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 12929
Re: Tesla auf Falcon Heavy (2x♺) Jungfernflug vom LC-39A CC
« Antwort #256 am: 06. Dezember 2017, 17:33:00 »
Das ist wohl nicht richtig erklärt worden.
Beim ersten Start der Falcon Heavy geht es nicht darum, das Sonnensystem zu erforschen oder neue Kommunikationsverbindungen zum Planetensystem aufzubauen.
 
Erstmal wollen sie nur die Rakete ausprobieren.
Weil sie befürchten, dass beim Start etwas schiefgehen könnte, nehmen sie erstmal keine Nutzlast mit.
Für einen Test unter Einsatzbedingungen, brauchen sie aber eine Masse unter der Fairing.
Sie könnten einfach ein paar Sandsäcke reinstapeln und fest verzurren.

Aber damit wir und die ganze Welt mehr Diskussionsstoff haben und uns endlich mehr Gedanken über Raumfahrt, Astronomie, SpaceX und Elektroautos machen, hatte Elon Musk die grandiose Idee, seinen alten Roadster mitzuschicken, damit endlich wieder Platz in der Garage ist.

Was ist daran so schwer zu verstehen? 
Nächster Berliner Stammtisch am Freitag, dem 26. Oktober 2018 ab 19:30 Uhr in der Bar Gagarin.

Online -eumel-

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 12929
Re: Tesla auf Falcon Heavy (2x♺) Jungfernflug vom LC-39A CC
« Antwort #257 am: 06. Dezember 2017, 17:43:32 »
Wenn die Falcon Heavy so funktioniert, wie sie sich das gedacht haben,
kann sie 54 Tonnen Nutzlast in einen erdnahen Orbit (LEO) bringen.
Mit entsprechend weniger Nutzlast kann sie auch darüber hinaus fliegen (BEO).
Das wollen sie beim ersten Test demonstrieren, indem sie eine Fracht über den Erdorbit hinausschießen.
That´s it! :D
Nächster Berliner Stammtisch am Freitag, dem 26. Oktober 2018 ab 19:30 Uhr in der Bar Gagarin.

Offline Collins

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 859
Re: Tesla auf Falcon Heavy (2x♺) Jungfernflug vom LC-39A CC
« Antwort #258 am: 06. Dezember 2017, 19:31:03 »
Ich denke mal E.M. sagt sich: Was kostet ein anständiger Werbefilm und wie noch sind die kosten für die Ausstrahlung?
Mit dieser Aktion erreicht er mehr Menschen und  Schlagzeilen als mit einer Sendezeit beim Super Bowl in America.

Und die Kosten dafür sind ein schlechter Witz.
Alleine die Ankündigung via Twitter hat ja schon eine Resonanz ausgelöst und das Modell was vorher kaum einer kannte in den Fokus gerückt.

Mfg Collins
Zeige mir einen Helden und ich zeige dir eine Tragödie dazu
Wir sind alle sehr unwissend, aber bei jedem ist es etwas anderes, was er nicht weiß. Albert Einstein.

Offline MarsMCT

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 534
Re: Tesla auf Falcon Heavy (2x♺) Jungfernflug vom LC-39A CC
« Antwort #259 am: 06. Dezember 2017, 20:28:48 »
So positiv ich der an sich gegenüber stehe, so problematisch fände ich es wenn jetzt ein Tesla hochgezüchtet wird bis er Sonden-Funktionen (Stabilisierung, Bildaufnahme, Bild/Datenübertragung zur Erde, Energieversorgung...) über 12+ Monate übernehmen könnte.

Also entweder überrascht mich SpaceX noch einmal und es kommt ein Tesla/Sonden-Frankenstein heraus oder der Kontakt zum Tesla wird eher Tage denn Monate bestehen.

Im Augenblick sehe ich nichts davon. Ich erwarte, daß wir Bilder sehen von Kameras die in der 2. Stufe integriert sind, wie gewohnt. Vielleicht noch eine Kamera im Roadster, die über die Sendeeinrichtungen der 2. Stufe überträgt. Das wäre auch noch kein großer Aufwand.

Bevor die 2. Stufe dann entweder stirbt oder außer Reichweite kommt, wird vielleicht der Roadster wie ein Satellit abgestoßen, vielleicht auch nicht. Danach nichts mehr. Darauf deutet auch hin, daß NSF-Mitglieder keine Lizenzanfrage gefunden haben, die Aktionen darüber hinaus lizensieren würden.

Offline Axel_F

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2229
Re: Tesla auf Falcon Heavy (2x♺) Jungfernflug vom LC-39A CC
« Antwort #260 am: 07. Dezember 2017, 20:25:03 »
Ich habe mir die letzten Bilder vom Sentinel-2-Satelliten vom 2. Dezember angeschaut. So weit ich es erkennen kann sieht es danach aus, dass auch das zweite Landepad fertig ist. Im Gegensatz zum ersten Pad auf LZ-1 sieht es weiß oder betonfarben statt schwarz aus. Anscheind um später die beiden Pads im Livestream unterscheiden zu können ;)
"Denn ein Schiff erschaffen heißt nicht die Segel hissen, die Nägel schmieden, die Sterne lesen, sondern die Freude am Meer wachrufen." (Antoine de Saint-Exupéry)

Offline Prodatron

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1132
Re: Tesla auf Falcon Heavy (2x♺) Jungfernflug vom LC-39A CC
« Antwort #261 am: 07. Dezember 2017, 23:03:13 »
Ich habe mir die letzten Bilder vom Sentinel-2-Satelliten vom 2. Dezember angeschaut. So weit ich es erkennen kann sieht es danach aus, dass auch das zweite Landepad fertig ist. Im Gegensatz zum ersten Pad auf LZ-1 sieht es weiß oder betonfarben statt schwarz aus. Anscheind um später die beiden Pads im Livestream unterscheiden zu können ;)
Das LZ-1 ist auch betonfarbend bzw. fast weiß:

Hast Du einen Screenshot?

Offline Axel_F

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2229
Re: Tesla auf Falcon Heavy (2x♺) Jungfernflug vom LC-39A CC
« Antwort #262 am: 08. Dezember 2017, 00:24:09 »
Das LZ-1 ist auch betonfarbend bzw. fast weiß.

LZ-1 war weiß. Das 2. Pad sieht jetzt aus wie in deinem Bild.

Dein Bild vom Wiki zeigt aber eine alter Aufnahme vom 1. Pad bis NROL-76:

NROL-76 Mission by SpaceX, on Flickr

Seit CRS -11 sieht es schwarz mit weißem SpaceX-Logo aus:

CRS-11 Mission by SpaceX, on Flickr

Seit CRS -12 genauso wie die Seeplattform:

CRS-12 Mission by SpaceX, on Flickr

Ich bin noch nicht schlau geworden, unter welchen Copyright-Rechten die Satellitenbilder liegen. Darum kein Screenshot.
Aber kannst gern nachsehen. Hatte hier ein Anleitung für den Satellitenbild-Provider hinterlegt:
https://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=15849.msg407543#new



"Denn ein Schiff erschaffen heißt nicht die Segel hissen, die Nägel schmieden, die Sterne lesen, sondern die Freude am Meer wachrufen." (Antoine de Saint-Exupéry)

Offline Prodatron

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1132
Re: Tesla auf Falcon Heavy (2x♺) Jungfernflug vom LC-39A CC
« Antwort #263 am: 08. Dezember 2017, 00:45:07 »
Danke, tatsache, das hatte ich gar nicht mehr so auf dem Schirm!

Offline RonB

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1401
Re: Tesla auf Falcon Heavy (2x♺) Jungfernflug vom LC-39A CC
« Antwort #264 am: 08. Dezember 2017, 09:50:34 »
Der Start der FH ist von Anfang auf Mitte Januar gesetzt worden. Möglicherweise hat der auf den 4. Januar gesetzte ZUMA Start (vom SLC-40) diese Verschiebung notwendig gemacht >:(.
Irren ist menschlich. Je mehr man sich irrt, um so menschlicher ist man.

Offline R2-D2

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 555
Re: Tesla auf Falcon Heavy (2x♺) Jungfernflug vom LC-39A CC
« Antwort #265 am: 08. Dezember 2017, 10:23:34 »
Ich habe mir die letzten Bilder vom Sentinel-2-Satelliten vom 2. Dezember angeschaut. So weit ich es erkennen kann sieht es danach aus, dass auch das zweite Landepad fertig ist. Im Gegensatz zum ersten Pad auf LZ-1 sieht es weiß oder betonfarben statt schwarz aus. Anscheind um später die beiden Pads im Livestream unterscheiden zu können ;)
Das Schwarze ist nur radarflektierende Farbe, wurde bei CRS -11 eingeführt.
Also kann das auch noch auf den neuen Pads aufgebracht werden.
siehe
https://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=15007.msg395325#msg395325
Zitat
Musk hat sich auf Twitter übrigens noch zur Farbe auf dem Landepad geäussert.
https://mobile.twitter.com/elonmusk/status/871228411494014976
Anscheinend ist es "Radio" reflektierende Farbe, was dem Radar erlaubt noch präziser zu sein

Offline MpunktApunkt

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1788
  • DON'T PANIC - 42
Re: Tesla auf Falcon Heavy (2x♺) Jungfernflug vom LC-39A CC
« Antwort #266 am: 09. Dezember 2017, 09:08:51 »
Hallo,

wo gerade im SpaceX Diskussionsthread so viel Einigkeit darüber herrscht, dass die FH ein toller Träger für interplanetare Großsonden wäre, wäre es doch eine gute Idee mit dem Tesla noch eine einfache "Tesla Aufpassersonde" mitzuschicken. Die beiden könnten sich umkreisen und die Sonde filmt den Tesla und sendet Bilder und Telemetrie zurück. Viel mehr als eine Kamera, ein paar Sensoren, Solarpaneele und einen ordentlichen Sender mit Antenne bräuchte es da nicht.

Viele Grüße

Mario

PS: ich weiß, der Vorschlag kommt etwas spät ;)
Wenn Du heute morgen schon sechs unmögliche Dinge getan hast, warum dann nicht als siebentes zum Frühstück ins Milliways, das Restaurant am Ende des Universums?

Offline Klakow

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4745
Re: Tesla auf Falcon Heavy (2x♺) Jungfernflug vom LC-39A CC
« Antwort #267 am: 09. Dezember 2017, 09:16:21 »
...
Das Schwarze ist nur radarflektierende Farbe, wurde bei CRS -11 eingeführt.
Also kann das auch noch auf den neuen Pads aufgebracht
Von miraus können sie die PADs auch pink streichen, solange da nur bald zwei Booster drauf landen.

Offline MpunktApunkt

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1788
  • DON'T PANIC - 42
Re: Tesla auf Falcon Heavy (2x♺) Jungfernflug vom LC-39A CC
« Antwort #268 am: 09. Dezember 2017, 09:17:42 »
...
Das Schwarze ist nur radarflektierende Farbe, wurde bei CRS -11 eingeführt.
Also kann das auch noch auf den neuen Pads aufgebracht
Von miraus können sie die PADs auch pink streichen, solange da nur bald zwei Booster drauf landen.

Aber nur wenn Pink das Radar mindestens genauso gut unterstützt wie das Schwarze. ;D
Wenn Du heute morgen schon sechs unmögliche Dinge getan hast, warum dann nicht als siebentes zum Frühstück ins Milliways, das Restaurant am Ende des Universums?

Offline blackman

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1077
  • SpaceX to Mars!
Re: Tesla auf Falcon Heavy (2x♺) Jungfernflug vom LC-39A CC
« Antwort #269 am: 09. Dezember 2017, 12:05:42 »
...
Das Schwarze ist nur radarflektierende Farbe, wurde bei CRS -11 eingeführt.
Also kann das auch noch auf den neuen Pads aufgebracht
Von miraus können sie die PADs auch pink streichen, solange da nur bald zwei Booster drauf landen.

Aber nur wenn Pink das Radar mindestens genauso gut unterstützt wie das Schwarze. ;D

Wenn schon bitte Neongrün. Dann landet die F9S1 auf nem Greenscreen. ;D

Offline Klakow

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4745
Re: Tesla auf Falcon Heavy (2x♺) Jungfernflug vom LC-39A CC
« Antwort #270 am: 09. Dezember 2017, 13:26:58 »
Beim golfen hat "auf dem green" noch ne sehr gute Bedeutung.

Offline Burntime

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 45
Re: Tesla auf Falcon Heavy (2x♺) Jungfernflug vom LC-39A CC
« Antwort #271 am: 09. Dezember 2017, 14:48:59 »
Beim Animationsvideo werden alle Falcon-9 Erststufen an Land gelandet

https://www.youtube.com/watch?v=4Ca6x4QbpoM
Warum tut man gerade beim Demo-Flug (mit ganz geringer Nutzlast) nur die beiden Booster an Land und die Hauptstufe auf See landen? Hat man nicht genügend Landeplätze?

Online Nitro

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5041
Re: Tesla auf Falcon Heavy (2x♺) Jungfernflug vom LC-39A CC
« Antwort #272 am: 09. Dezember 2017, 15:38:44 »
Warum tut man gerade beim Demo-Flug (mit ganz geringer Nutzlast) nur die beiden Booster an Land und die Hauptstufe auf See landen? Hat man nicht genügend Landeplätze?

Die Nutzlast ist zwar gering, aber da man den Tesla Richtung Mars schickt und nicht in eine Erdumlaufbahn braucht man entsprechend mehr Geschwindigkeit, zu viel als das die Hauptstufe wieder an Land zurück fliegen könnte. Ich vermute mal dass es allgemein eher selten bis nie der Fall sein wird dass man die Hauptstufe an Land landen lassen wird. Die Falcon Heavy wird entweder gebucht um eine hohe Nutzlast in den Orbit zu bringen oder eine kleinere Nutzlast in den interplanetaren Raum oder zum Mond. In all diesen Fällen ist es unwahrscheinlich das noch genug Treibstoff für einen Rückflug übrig bleibt. Für alles was kleiner ist werden Kunden natürlich weiterhin die Falcon 9 stattdessen buchen. Aber wer weiß vielleicht sehen wir ja mal eine FH Mission bei der es doch noch irgendwie passt und alle drei Stufen an Land landen.
Bevor man einen Beitrag letztendlich abschickt sollte man ihn sich noch ein letztes Mal durchlesen und sich dabei überlegen ob man ihn genau in diesem Wortlaut auch Abends seinem Partner und/oder Kindern ohne Bedenken vorlesen würde.

Offline Klakow

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4745
Re: Tesla auf Falcon Heavy (2x♺) Jungfernflug vom LC-39A CC
« Antwort #273 am: 09. Dezember 2017, 16:58:02 »
Alle Booster RTLS gab es mal ne info mit 8t GTO, vermutlich wirds dann auch Preisstufen geben je nach Aufwand.

Offline Schneefüchsin

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1236
Re: Tesla auf Falcon Heavy (2x♺) Jungfernflug vom LC-39A CC
« Antwort #274 am: 10. Dezember 2017, 02:20:06 »
Warum tut man gerade beim Demo-Flug (mit ganz geringer Nutzlast) nur die beiden Booster an Land und die Hauptstufe auf See landen? Hat man nicht genügend Landeplätze?

Meines Wissens ist es wirklich so, dass sie nicht genügend Landeplätze haben.
Bei einer der Vergangenen Landungen wurde hier diskutiert, ob man Zeichen eines zweiten Landeplatzes in Arbeit sehen kann. Man sah glaube ich etwas, aber von einem Dritten war abgesehen von den SpaceX Plänen da noch keine Rede.

Grüße aus dem Schnee

Tags: