Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 12

20. September 2017, 02:08:31
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unser Unterforum für Rezensionen zu Büchern aus der Astronomie und Raumfahrt
   Erweiterte Suche

Verlinkte Ereignisse

  • CASSINI - Enceladus Flyby in 102km: 02. November 2009
  • Cassini-Flyby an Enceladus in 201 km: 18. Mai 2010

Autor Thema: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC-40 CC  (Gelesen 402831 mal)

Offline Andreas

  • Junior Member
  • **
  • Beiträge: 57
Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC-40 CC
« Antwort #800 am: 13. September 2017, 11:48:11 »
NASA-Livestream: Goodbye Cassini
15.09.2017 | 13:00
http://www.geo.fu-berlin.de/geol/fachrichtungen/planet/events/cassini_goodbye.html

Vortrag Cassini von Dipl. Ing. Tilmann Denk
am Zeiss-Großplanetarium Berlin
22.09.2017 | 20:00
http://www.geo.fu-berlin.de/geol/fachrichtungen/planet/events/denk_planetarium.html

Gruss Andreas

Offline PaddyPatrone

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1256
Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC-40 CC
« Antwort #801 am: 13. September 2017, 13:36:26 »
Ebenfalls interessante Zusammenfassung...

https://www.youtube.com/watch?v=7AbLq1nDuR8&t=317s

Offline Gertrud

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 6402
Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC-40 CC
« Antwort #802 am: 13. September 2017, 15:37:07 »
Hallo Zusammen,

schaut euch dieses Video bitte über den ganzen Bildschirm an.
Leider ist es nicht beschriftet und die Aufnahmen sind etwas durcheinander gewürfelt.
Aber das schmälert nicht den Genuß der Ansichten.


https://www.youtube.com/watch?v=PFqDoY-3WL0&feature=youtu.be

Wer viel Muße und Zeit zum Anschauen von diesem Video über 2.36 Std. hat,
wünsche ich dazu viel Vergnügen.  :)


https://www.youtube.com/watch?v=CrDiBKfkrGM&feature=youtu.be

Der Winter kann dafür mit den usseligen Tagen und Abenden kommen. ;)

Mit den besten Grüßen
Gertrud
die Erklärung zu meinem Avatar:
http://de.wikipedia.org/wiki/NGC_2442
http://antwrp.gsfc.nasa.gov/apod/ap070315.html
***
Die Gabe des Staunens lässt uns die Welt aufgeschlossener sehen und ihre Wunder würdigen. (Richard Henry Lee)

Offline Gertrud

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 6402
Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC-40 CC
« Antwort #803 am: 13. September 2017, 16:24:25 »
Hallo Zusammen,

Die mögliche Erd- Beobachtung vom Cassini-Eintritt in die Atmosphäre von Saturn.

Die berühmte Serie der großen Kometenfragmente von Shoemaker-Levy / 9 im Jahr 1994 bei Jupiter wurde von Amateur-Astronomen mit Teleskopen der Blende 12,5 bis 37cm mit Videokameras oder ähnlichen CCDs beobachtet.

Zwar ist Saturn doppelt so weit weg wie Jupiter, und der Eintritt des etwas über  2000kg schweren Raumfahrzeug mit einer Eintrittsgeschwindigkeit von 34 km /s ist ein deutlich schwächeres Ereignis. Dennoch sollte ausreichend Licht für eine Erkennung möglich sein, mit einer vernünftigen Blende und vielleicht eine längere Belichtungszeit (eine Zehn-Punkt-Lichtkurve würde geben nützliche Definition der Energieablagerung).

Die Hintergrundoberfläche Helligkeit des Saturn ist ein wenig niedriger und Kontrast könnte weiter verbessert werden, indem ein Filter verwendet wird, um Wellenlängen zu isolieren, wo das Albedo von Saturn niedrig ist, vor allem in Methan-Absorptionsbanden  bei 889nm. Der Cassini-Eintritt wird einen Feuerball mit einer geschätzten optischen Energie in der Größenordnung von 5-10E10 J verursachen. Mit 1m-Klasse-Teleskopen könnte der Eintritt von Cassini erkannt werden. Der bekannte Ort und die Zeit des Ereignisses machen eine Suche einfacher.

Im pdf ist die Ansicht der Erde vom Saturn zum Zeitpunkt des Cassini-Eintrittes zu sehen. Australien liegt in der Dunkelheit und wahrscheinlich gibt es dort die besten Aussichten für die Beobachtung. Der Sonnenuntergang liegt auch bei Indien.
https://arxiv.org/ftp/arxiv/papers/1708/1708.05036.pdf
https://arxiv.org/abs/1708.05036

Mit den besten Grüßen
Gertrud
die Erklärung zu meinem Avatar:
http://de.wikipedia.org/wiki/NGC_2442
http://antwrp.gsfc.nasa.gov/apod/ap070315.html
***
Die Gabe des Staunens lässt uns die Welt aufgeschlossener sehen und ihre Wunder würdigen. (Richard Henry Lee)

Offline MoreInput

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 290
Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC-40 CC
« Antwort #804 am: 13. September 2017, 23:21:23 »
Hallo Gertrud,

finde ich interessant, dass man überhaupt hofft, etwas erkennen zu können. Auf Saturn werden wahrscheinlich hunderte Meteore in ähnlicher Größe pro Tag niedergehen, er ist schließlich ein riesiger Planet.

Schade ist natürlich, dass keine Bilder zum Schluss übertragen werden, aber die Übertragungsdauer für ein Bild wird viel zu lange dauern. Interessant wird, wie lange die Sonde dem Luftwiderstand standhalten kann. Beim kleinsten Wackler bricht die Kommunikation ab. Für solche Einsätze ist sie wirklich nicht gebaut worden.

Die Cassini Mission habe ich schon seit dem Start beobachtet, und sie hat mich immer wieder erstaunt. Ein Höhepunkt war für mich damals auch die Präsentation der ersten Ergebnisse von Huygens in Darmstadt.

@M.A.: "Cassini ist/war schon genial, und eigentlich müssten jetzt im Moment schon mindestens 5 solche Sonden auf dem Weg zu Zielen im Sonnensystem sein.": Genau, leider brauchen solche Missionen bald Jahrzehnte von der Planung bis zum Ankommen beim Planet. Cassini wurde schon seit (ca.) 1986 geplant, 1997 auf den Weg gebracht und von 2004 bis 2017 war die eigentliche Mission, also über 30 Jahre.

Toll fände ich eine Mission, bei der mehrere Sonden unterschiedliche Monde des Saturn untersuchen, und die Ergebnisse über eine zentrale Sonde am Saturn zur Erde funken.

Gruß,
MoreInput

Offline Lumpi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1482
Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC-40 CC
« Antwort #805 am: 14. September 2017, 01:43:32 »
Ich hoffe mal sehr Ralf Jaumann irrt sich, 50 - 80 Jahre bis zu einer Rückkehr zum Saturn?   :'(
Zitat
Denn wenn wir in 50 oder 80 Jahren mal wieder zurückfliegen und die Ozeane, die wir dort gefunden haben, genauer untersuchen, dann wollen wir natürlich nicht, dass vorher schon Leben von der Erde dort angekommen ist.
http://www.deutschlandfunkkultur.de/planetenforscher-ueber-das-ende-einer-mission-bye-bye.1008.de.html?dram:article_id=395748
Das Bekannte ist endlich, das Unbekannte unendlich.

Offline MR

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1804
Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC-40 CC
« Antwort #806 am: 14. September 2017, 02:12:59 »
Ich fürchte leider fast, das er Recht hat. Es sind 31 und 28 Jahre her, seit Voyager 2 an den Planeten Uranus und Neptun vorbei geflogen ist. Es gibt zwar einige Planungen, aber noch heute ist keine Mission wirklich absehbar, die wieder zu den äußeren Planeten aufbrechen soll. Bedenkt man dann auch noch die lange Vorbereitungs- und Flugzeit, so ist schon heute fast sicher, das erst nach mindestens 50 Jahre wieder eine Sonde bei den beiden Planeten ankommen wird.

Bei Saturn wird es nicht anders sein. Die Cassini-Mission war überragend erfolgreich und hat sehr viele Daten gesammelt. Damit stehen bei der NASA jetzt erst mal andere Ziele auf dem Programm, zb eine Europa-Mission. Bei Jupiter ist die Situation sogar noch schlimmer als bei Saturn. Man wusste seit 1991, das die Galileo-Mission nur einen Bruchteil der erhofften Daten würde sammeln können. Besonders bei den Monden mussten sehr viele Messungen entfallen. Und obwohl eine Nachfolgesonde, welche die Mondbeobachtungen nachholt, heute vergleichsweise günstig machbar wäre, ist immer noch keine solche Mission in Planung, auch nach über 25 Jahren nicht. Für Europa wird jetzt zwar so eine Sonde konzipiert, aber die Erkundung der übrigen Monde ist dabei nicht vorgesehen. Zum Glück baut die ESA eine Sonde, die zumindest die beiden äußeren Monde erkunden soll. Doch der Vulkanmond Io bleibt weiterhin außen vor. Zwar gibt es mit Io Vulcanic Observer ein Konzept, aber leider keine Finanzierung. Die ewig gleichen Asteroidensonden sind wichtiger...

Offline MaxBlank

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 168
Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC-40 CC
« Antwort #807 am: 15. September 2017, 09:28:14 »
Zum Finale von CASSINI noch eine schöne Zusammenstellung der verschiedenen Phasen der Mission bei Saturn von 2004 bis 2017:

           


Heute werden mit CASSINI auch einige Experimente bzw -Beteiligungen aus Deutschland in Rauch aufgehen ("Auch Deutsche unter den Opfern") :

CDA (Cosmic Dust Analyzer); PI: E.Grün, MPI Kernphysik, Heidelberg
     http://www.irs.uni-stuttgart.de/cosmicdust/missions/cassini_huygens/index.html

MIMI-LEMMS (Magnetospheric IMaging Instrument, Low Energy Measurement System); PI:S.Livi, MPS/MPAe, Göttingen
     http://www.mps.mpg.de/planetenforschung/cassini-huygens-mimi

UVIS-HDAC: UV-Spektrometer,Hydrogen/Deuterium Absorption Cell; MPS/MPAe, Göttingen
     http://www.mps.mpg.de/planetenforschung/cassini-huygens-uvis

  R.I.P.   CASSINI !

Offline Wilga35

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 400
Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC-40 CC
« Antwort #808 am: 15. September 2017, 10:01:49 »
Aufschlussreiche Grafik! Mir war gar nicht bewusst, dass im Gegensatz zu Titan und Enceladus die anderen großen Monde nur so selten direkten Besuch von Cassini bekommen haben, und z.B. Mimas und Janus offenbar überhaupt nicht.
Hat jemand eventuell eine Übersicht, welche Minimalabstände die Sonde im Verlaufe der Mission zu den einzelnen Monden erreicht hat?

Offline Ptonka

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 18
Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC-40 CC
« Antwort #809 am: 15. September 2017, 10:41:23 »
Hallo zusammen,
ich frage mich die ganze Zeit, warum es nicht möglich ist, höher aufgelöstere Bilder von den Saturnringen zu bekommen.
Die aktuellen Bilder sind sicherlich beeindruckend, aber Cassini fliegt doch aktuell recht nah an den Ringen vorbei.
Wie groß ist eigentlich der Abstand zwischen dem innersten Ring und dem Saturn?
Die Strecke halbiert sich ja fast für Cassini, wenn sie diesen Bereich durchquert.
Daher wundere ich mich schon, dass die Fotos von den Ringen trotz der wirklich guten Teleskop-Cam auf Cassini
nicht mehr zeigen, als das was sie schon seit Wochen - auch aus großem Abstand - zeigen.
Ich hätte erwartet, dass man zumindest die Struktur einzelner Gesteinsbrocken erkennen kann - es sei denn,
die Brocken sind derart klein, dass man nur das erkennen kann, was man zur Zeit sieht. Aber das kann ich  mir
nicht wirklich vorstellen - ich denke schon, dass sich in den Ringen Brocken von bis zu 20 m Durchmesser befinden.
Gruß,
Ptonka

Offline orbitall_express

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 391
  • Stargate ist sehenswert! ;-)
Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC-40 CC
« Antwort #810 am: 15. September 2017, 11:47:21 »
Moin,

die Raumsonde CASSINI hat ein weiteres aussergewöhnliches Foto geschossen.




Auf dem Bild sind die SATURN-Ringplaneten DIONE und THETYS zu sehen, darunter ein Teil des SATURN-Ringes.

DIONE (vorn) ist ~ 850.000km und THETYS ~ 1,5 Millionen km entfernt.


Jerry

12 Jahre her ^^
Danke Cassini für die tolle Mission
"Weit draußen in den unerforschten Einöden des total aus der Mode gekommenen Ausläufers des westlichen Spiralarms der Galaxis leuchtet unbeachtet eine kleine gelbe Sonne"

Offline Lumpi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1482
Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC-40 CC
« Antwort #811 am: 15. September 2017, 12:31:21 »
In diesen Minuten tritt Cassini mit 120.000 km/h in die Saturnatmosphäre ein.
Das Bekannte ist endlich, das Unbekannte unendlich.

Offline Olli

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2889
  • Sternenstaub - eine wunderbare Sache...
    • Raumfahrer Net
Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC-40 CC
« Antwort #812 am: 15. September 2017, 12:55:31 »
In diesen Minuten tritt Cassini mit 120.000 km/h in die Saturnatmosphäre ein.

Jetzt, 20 Minuten später, sollte das Ende der Mission bereits erreicht sein. Wir werden es 84 min nach der letzten Übertragung wissen.
Bin gespannt, wie lange das Lageregelungssystem es schafft, die Aussrichtung zu halten.
Einmal mitfliegen - was gäb' es Schöneres? Nichts!

Offline Gertrud

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 6402
Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC-40 CC
« Antwort #813 am: 15. September 2017, 13:05:08 »
Hallo Zusammen,

zur Zeit empfängt Canberra noch Signale von Cassini.

https://eyes.nasa.gov/dsn/dsn.html

Mit den besten Grüßen
Gertrud
die Erklärung zu meinem Avatar:
http://de.wikipedia.org/wiki/NGC_2442
http://antwrp.gsfc.nasa.gov/apod/ap070315.html
***
Die Gabe des Staunens lässt uns die Welt aufgeschlossener sehen und ihre Wunder würdigen. (Richard Henry Lee)

Offline McPhönix

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1731
Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC-40 CC
« Antwort #814 am: 15. September 2017, 13:06:21 »
Hallo zusammen,
ich frage mich die ganze Zeit, warum es nicht möglich ist, höher aufgelöstere Bilder von den Saturnringen zu bekommen.
Die aktuellen Bilder sind sicherlich beeindruckend, aber Cassini fliegt doch aktuell recht nah an den Ringen vorbei.
Wie groß ist eigentlich der Abstand zwischen dem innersten Ring und dem Saturn?
Die Strecke halbiert sich ja fast für Cassini, wenn sie diesen Bereich durchquert.
Daher wundere ich mich schon, dass die Fotos von den Ringen trotz der wirklich guten Teleskop-Cam auf Cassini
nicht mehr zeigen, als das was sie schon seit Wochen - auch aus großem Abstand - zeigen.
Ich hätte erwartet, dass man zumindest die Struktur einzelner Gesteinsbrocken erkennen kann - es sei denn,
die Brocken sind derart klein, dass man nur das erkennen kann, was man zur Zeit sieht. Aber das kann ich  mir
nicht wirklich vorstellen - ich denke schon, dass sich in den Ringen Brocken von bis zu 20 m Durchmesser befinden.
Gruß,
Ptonka
Man muß einen Kompromiß finden zwischen Datenübertragung und Qualität. Die Wissenschaftler wollen lieber mehr hoch komprimierte Bilder, die übertragbar sind als wenige Superbilder in großen Abständen. Zumal die Atmosphäre wohl eher neblig als interessante Details enthaltend sein wird.
Ich habe keine Angst vor Aliens. Solange sie über uns lachen wegen dem kleinkarierten Raketengefummel auf der Erde, tun sie uns nix.

Offline Gertrud

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 6402
Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC-40 CC
« Antwort #815 am: 15. September 2017, 13:16:45 »
In diesem Link könnt ihr zwei Übertragungen zur Zeit verfolgen.
Einfach beide anklicken, es sind unterschiedliche Sendungen, aber auch neben den Filmen live.

https://www.nasa.gov/nasalive

bin leider etwas weg.... Gertrud

die Erklärung zu meinem Avatar:
http://de.wikipedia.org/wiki/NGC_2442
http://antwrp.gsfc.nasa.gov/apod/ap070315.html
***
Die Gabe des Staunens lässt uns die Welt aufgeschlossener sehen und ihre Wunder würdigen. (Richard Henry Lee)

Offline Raffi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1805
  • Wir fliegen zum Mars
Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC-40 CC
« Antwort #816 am: 15. September 2017, 13:34:22 »
Auch ich verfolge Cassini seit der Ankunft im Saturnsystem und muss sagen, das war eine der besten interplanetaren Missionen neben New Horizons in den letzten Jahren.  :) Wahnsinn, was für Bilder gemacht wurden und vor allem, dass sie mit der breiten Öffentlichkeit geteilt wurden.

In den letzten Minuten, wo wir noch Signale von Cassini empfangen, möchte ich mich vor allem bei allen Mitarbeiten, die an dieser Mission beteiligt waren für ihre harte Arbeit, die sie hineingesteckt haben, bedanken. Ihre Arbeit hat sich mehr als nur gelohnt.  :) Auch dafür, dass sie die Bilder mit uns geteilt haben, gebührt ihnen ein Dank. Auch in diesem Thread möchte ich mich bei allen bedanken, die Zeit investiert haben, um uns über diese interessante Mission auf dem Laufenden zu halten.   :)

Mein persönlicher Höhepunkt war die Huygens-Landung auf dem Titan.  :)
Der nächste Regensburg-Nürnberger Raumcon Stammtisch findet am 13. Oktober 2017 in Nürnberg statt.

Offline Terminus

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3751
Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC-40 CC
« Antwort #817 am: 15. September 2017, 13:43:02 »
Mein persönlicher Höhepunkt war die Huygens-Landung auf dem Titan.  :)

Für mich auch :D . Ich habe mir damals Urlaub dafür genommen und jetzt auch wieder nen halben Tag.

Offline Lumpi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1482
Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC-40 CC
« Antwort #818 am: 15. September 2017, 13:46:05 »
Letztes Signal wird um 13.55 h MESZ erwartet...
Das Bekannte ist endlich, das Unbekannte unendlich.

Offline Prodatron

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 745
Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC-40 CC
« Antwort #819 am: 15. September 2017, 13:54:59 »
Ist jetzt in der Athmosphäre aber sendet noch...

Offline Prodatron

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 745
Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC-40 CC
« Antwort #820 am: 15. September 2017, 13:57:37 »
Signal verloren...

Offline Prodatron

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 745
Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC-40 CC
« Antwort #821 am: 15. September 2017, 13:57:59 »
R.I.P. Cassini!  :( :( :( :( :(

Offline Raffi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1805
  • Wir fliegen zum Mars
Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC-40 CC
« Antwort #822 am: 15. September 2017, 13:59:21 »
R.I.P. Cassini  :'(
Der nächste Regensburg-Nürnberger Raumcon Stammtisch findet am 13. Oktober 2017 in Nürnberg statt.

Offline beeblebrox

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 46
Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC-40 CC
« Antwort #823 am: 15. September 2017, 14:00:34 »
Mir wird was fehlen was lange immer da war ....................

Ulli

Online -eumel-

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 11480
Re: CASSINI (mit Huygens) auf Titan IV-B vom LC-40 CC
« Antwort #824 am: 15. September 2017, 14:05:33 »


Sie waren sehr tapfer:
Nächster Berliner Stammtisch am Freitag, dem 29. September 2017 ab 19:30 Uhr in der Bar Gagarin.