Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 6

16. Oktober 2018, 03:37:55
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Verlinkte Ereignisse

  • DAWN - Eintritt in Asteroidengürtel: 13. November 2009
  • DAWN erreicht Vesta - Juli: 16. Juli 2011
  • DAWN bei Ceres: 06. März 2015

Autor Thema: Dawn (Discovery 9) auf Delta II 7925H D327 von CC SLC-17B  (Gelesen 334462 mal)

Offline aasgeir

  • Junior Member
  • **
  • Beiträge: 90
Re: Dawn (Discovery 9) auf Delta II 7925H D327 von CC SLC-17B
« Antwort #1025 am: 05. Oktober 2018, 21:07:51 »
Nach den neuesten Hochrechnungen für den verbleibenden Hydrazinvorrat und die aktuellen Verbrauchswerte ist mit einem Missionsende Mitte Oktober zu rechnen:

"In a talk Oct. 4 during the 69th International Astronautical Congress here, Marc Rayman, chief engineer and mission director for the Dawn mission at the Jet Propulsion Laboratory, said current estimates had the spacecraft exhausting its remaining hydrazine, and thus ending the mission, in the middle of this month."

Danach wird DAWN passiv auf seiner derzeitigen Umlaufbahn weiter fliegen, mit einer 99-prozentigen Wahrscheinkichkeit für mindestens die nächsten 50 Jahre (es gibt ein hartes PlanetaryProtection Requirement von mindestens 20 Jahren, da man offensichtlich damit rechnet, innerhalb diese Zeit eine Landemission auf Ceres durchzuführen (bis dahin unkontaminiert))

Quelle:  https://spacenews.com/nasas-dawn-and-kepler-missions-near-their-ends/

Offline Lumpi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1912
Re: Dawn (Discovery 9) auf Delta II 7925H D327 von CC SLC-17B
« Antwort #1026 am: 06. Oktober 2018, 10:45:27 »
Noch sendet DAWN.  :)  Jeder Umlauf zählt. Ich bin mal gespannt, wie gut die Vorhersagen zum tatsächlichen Missionsende passen, Mitte Oktober ist ja bald.


Quelle: https://eyes.nasa.gov/dsn/dsn.html
Das Bekannte ist endlich, das Unbekannte unendlich.

Offline Terminus

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4109
Re: Dawn (Discovery 9) auf Delta II 7925H D327 von CC SLC-17B
« Antwort #1027 am: 11. Oktober 2018, 07:41:57 »
Noch sendet DAWN.  :)  Jeder Umlauf zählt. Ich bin mal gespannt, wie gut die Vorhersagen zum tatsächlichen Missionsende passen, Mitte Oktober ist ja bald.

Passt immer noch, sehe gerade DAWN in Kontakt mit DSS43@Canberra.  :)

Offline wulfenx

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 184
Re: Dawn (Discovery 9) auf Delta II 7925H D327 von CC SLC-17B
« Antwort #1028 am: 11. Oktober 2018, 12:23:19 »
Sendet DAWN noch Bilder und wissenschaftliche Daten, oder hauptsächlich Status-Meldungen von "sich selbst?"
Weil das Ausrichten zur Erde und wieder zu Ceres ist ja der Treibstoffschluckende Teil.

Offline Lumpi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1912
Re: Dawn (Discovery 9) auf Delta II 7925H D327 von CC SLC-17B
« Antwort #1029 am: 11. Oktober 2018, 18:07:32 »
Sendet DAWN noch Bilder und wissenschaftliche Daten, oder hauptsächlich Status-Meldungen von "sich selbst?"
Weil das Ausrichten zur Erde und wieder zu Ceres ist ja der Treibstoffschluckende Teil.

DAWN sendet wissenschaftliche Daten und Bilder bis zum Schluß. Wenn das Hydrazin ausgeht, was wohl plötzlich und ohne Vorwarnung geschehen wird, wechselt DAWN in den Safe-Mode, weil es dann die Hauptantenne nicht mehr genau Richtung Erde ausrichten kann. Dabei wird der Funksender als einer der größten Stromverbraucher (zunächst) abgeschaltet werden. Anschließend versucht sich DAWN neu auszurichten und erst danach wieder Funkkontakt zur Erde herzustellen. Weil aber die Ausrichtung aufgrund des dann nicht mehr vorhandenen Hydrazins fehl schlagen wird, wird es keine Nachricht mehr von DAWN geben. Sollte das Hydrazin just während einer Datenübertragung  zur Erde ausgehen, könnte noch ein letzter Statusbericht als "Abschieds-Tweet" empfangen werden. Das ganze Drama hat Marc Rayman hier beschrieben: https://www.jpl.nasa.gov/blog/2018/8/dear-dawnouements

Edit: geändert nach Hinweis von @aasgeir
« Letzte Änderung: 12. Oktober 2018, 14:51:36 von Lumpi »
Das Bekannte ist endlich, das Unbekannte unendlich.

Offline wulfenx

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 184
Re: Dawn (Discovery 9) auf Delta II 7925H D327 von CC SLC-17B
« Antwort #1030 am: 11. Oktober 2018, 20:18:50 »
Danke für die Antwort und den Link.
Habe gelernt, daß die Mission DAWN vielleicht noch länger hätte gehen sollen, wenn die "reaction wheels" nicht ausgefallen wären... die sind leider öfters ein Problem scheint mir.

Offline Terminus

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4109
Re: Dawn (Discovery 9) auf Delta II 7925H D327 von CC SLC-17B
« Antwort #1031 am: 11. Oktober 2018, 23:28:35 »
Danke für die Antwort und den Link.
Habe gelernt, daß die Mission DAWN vielleicht noch länger hätte gehen sollen, wenn die "reaction wheels" nicht ausgefallen wären... die sind leider öfters ein Problem scheint mir.

Ja, die haben schon viele gute Missionen gestoppt >:( :'( . Gerade wurde gemeldet, dass auch Hubble unter Reaktionsradschwund leidet.

Offline websquid

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 137
Re: Dawn (Discovery 9) auf Delta II 7925H D327 von CC SLC-17B
« Antwort #1032 am: 12. Oktober 2018, 00:59:56 »
Danke für die Antwort und den Link.
Habe gelernt, daß die Mission DAWN vielleicht noch länger hätte gehen sollen, wenn die "reaction wheels" nicht ausgefallen wären... die sind leider öfters ein Problem scheint mir.
Es sind halt auch einfach die einzigen ständig in Betrieb befindlichen mechanischen Bauteile einer Sonde. Wenn man nicht die ganze Sonde spinstabilisiert betreiben kann, braucht man so etwas nunmal, und Mechanik hat leider immer irgendeinen Verschleiß.

Offline Lumpi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1912
Re: Dawn (Discovery 9) auf Delta II 7925H D327 von CC SLC-17B
« Antwort #1033 am: 12. Oktober 2018, 13:10:42 »
Statusmeldung vom 09. Oktober von Marc Rayman:

DAWN ist gesund + produktiv  :) , aber fast am Ende  :'(

Zitat
Dawn Healthy, Productive and Almost Finished
Dawn is continuing to explore Ceres. In this final phase of the mission, it dives down to just 22 miles (35 kilometers) above the alien terrain every 27 hours and acquires a wealth of data. The spacecraft has been executing all of its assignments perfectly.
https://dawn.jpl.nasa.gov/mission/status.html

Das Bekannte ist endlich, das Unbekannte unendlich.

Offline aasgeir

  • Junior Member
  • **
  • Beiträge: 90
Re: Dawn (Discovery 9) auf Delta II 7925H D327 von CC SLC-17B
« Antwort #1034 am: 12. Oktober 2018, 13:42:01 »
Interessantes Detail aus der Statusmeldung:

der Tiefpunkt der Bahn (= Peridemeter) ist so weit auf die Nachtseite von Ceres gewandert, dass keine Aufnahmen mit der Framing Camera und dem Infrarotspektrometer mehr gemacht werden - die Messungen zur Zeit beschränken sich auf das Gamma Ray/Neutronen-Spektrometer und die Vermessung des Gravitationsfelds in der unmittelbaren Nähe zu Ceres.

Zitat:
"Now the peridemeter has moved so far to the nightside that throughout Dawn's time over illuminated terrain, it is higher than it was in previous orbits. There is little new to see now from higher up. Therefore, Dawn no longer conducts visible or infrared observations, but it is continuing to measure nuclear radiation and the gravity field"

Offline Lumpi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1912
Re: Dawn (Discovery 9) auf Delta II 7925H D327 von CC SLC-17B
« Antwort #1035 am: 12. Oktober 2018, 14:43:08 »
@aasgeir: Wirklich interessantes Detail "am Rande" (aus dem Dawn-Journal vom 27. September). Dawn liefert also seit September doch keine Bilder mehr, sondern "nur" noch Daten, weil der "Tiefflug" jetzt über der Nachtseite erfolgt. Bis der Peridemeter wieder über der Tagseite verläuft, ist das Hydrazin dann lange aus (wenn man sich nicht gewaltig verrechnet/ verschätzt hat).  :(
Das Bekannte ist endlich, das Unbekannte unendlich.