Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 12

11. Dezember 2018, 18:42:04
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unser Unterforum für Rezensionen zu Büchern aus der Astronomie und Raumfahrt
   Erweiterte Suche

Verlinkte Ereignisse

  • DAWN - Eintritt in Asteroidengürtel: 13. November 2009
  • DAWN erreicht Vesta - Juli: 16. Juli 2011
  • DAWN bei Ceres: 06. März 2015

Autor Thema: Dawn (Discovery 9) auf Delta II 7925H D327 von CC SLC-17B  (Gelesen 339801 mal)

Offline aasgeir

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 170
Re: Dawn (Discovery 9) auf Delta II 7925H D327 von CC SLC-17B
« Antwort #1025 am: 05. Oktober 2018, 21:07:51 »
Nach den neuesten Hochrechnungen für den verbleibenden Hydrazinvorrat und die aktuellen Verbrauchswerte ist mit einem Missionsende Mitte Oktober zu rechnen:

"In a talk Oct. 4 during the 69th International Astronautical Congress here, Marc Rayman, chief engineer and mission director for the Dawn mission at the Jet Propulsion Laboratory, said current estimates had the spacecraft exhausting its remaining hydrazine, and thus ending the mission, in the middle of this month."

Danach wird DAWN passiv auf seiner derzeitigen Umlaufbahn weiter fliegen, mit einer 99-prozentigen Wahrscheinkichkeit für mindestens die nächsten 50 Jahre (es gibt ein hartes PlanetaryProtection Requirement von mindestens 20 Jahren, da man offensichtlich damit rechnet, innerhalb diese Zeit eine Landemission auf Ceres durchzuführen (bis dahin unkontaminiert))

Quelle:  https://spacenews.com/nasas-dawn-and-kepler-missions-near-their-ends/

Offline Lumpi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1960
Re: Dawn (Discovery 9) auf Delta II 7925H D327 von CC SLC-17B
« Antwort #1026 am: 06. Oktober 2018, 10:45:27 »
Noch sendet DAWN.  :)  Jeder Umlauf zählt. Ich bin mal gespannt, wie gut die Vorhersagen zum tatsächlichen Missionsende passen, Mitte Oktober ist ja bald.


Quelle: https://eyes.nasa.gov/dsn/dsn.html
Das Bekannte ist endlich, das Unbekannte unendlich.

Offline Terminus

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4150
Re: Dawn (Discovery 9) auf Delta II 7925H D327 von CC SLC-17B
« Antwort #1027 am: 11. Oktober 2018, 07:41:57 »
Noch sendet DAWN.  :)  Jeder Umlauf zählt. Ich bin mal gespannt, wie gut die Vorhersagen zum tatsächlichen Missionsende passen, Mitte Oktober ist ja bald.

Passt immer noch, sehe gerade DAWN in Kontakt mit DSS43@Canberra.  :)

Offline wulfenx

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 207
Re: Dawn (Discovery 9) auf Delta II 7925H D327 von CC SLC-17B
« Antwort #1028 am: 11. Oktober 2018, 12:23:19 »
Sendet DAWN noch Bilder und wissenschaftliche Daten, oder hauptsächlich Status-Meldungen von "sich selbst?"
Weil das Ausrichten zur Erde und wieder zu Ceres ist ja der Treibstoffschluckende Teil.

Offline Lumpi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1960
Re: Dawn (Discovery 9) auf Delta II 7925H D327 von CC SLC-17B
« Antwort #1029 am: 11. Oktober 2018, 18:07:32 »
Sendet DAWN noch Bilder und wissenschaftliche Daten, oder hauptsächlich Status-Meldungen von "sich selbst?"
Weil das Ausrichten zur Erde und wieder zu Ceres ist ja der Treibstoffschluckende Teil.

DAWN sendet wissenschaftliche Daten und Bilder bis zum Schluß. Wenn das Hydrazin ausgeht, was wohl plötzlich und ohne Vorwarnung geschehen wird, wechselt DAWN in den Safe-Mode, weil es dann die Hauptantenne nicht mehr genau Richtung Erde ausrichten kann. Dabei wird der Funksender als einer der größten Stromverbraucher (zunächst) abgeschaltet werden. Anschließend versucht sich DAWN neu auszurichten und erst danach wieder Funkkontakt zur Erde herzustellen. Weil aber die Ausrichtung aufgrund des dann nicht mehr vorhandenen Hydrazins fehl schlagen wird, wird es keine Nachricht mehr von DAWN geben. Sollte das Hydrazin just während einer Datenübertragung  zur Erde ausgehen, könnte noch ein letzter Statusbericht als "Abschieds-Tweet" empfangen werden. Das ganze Drama hat Marc Rayman hier beschrieben: https://www.jpl.nasa.gov/blog/2018/8/dear-dawnouements

Edit: geändert nach Hinweis von @aasgeir
« Letzte Änderung: 12. Oktober 2018, 14:51:36 von Lumpi »
Das Bekannte ist endlich, das Unbekannte unendlich.

Offline wulfenx

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 207
Re: Dawn (Discovery 9) auf Delta II 7925H D327 von CC SLC-17B
« Antwort #1030 am: 11. Oktober 2018, 20:18:50 »
Danke für die Antwort und den Link.
Habe gelernt, daß die Mission DAWN vielleicht noch länger hätte gehen sollen, wenn die "reaction wheels" nicht ausgefallen wären... die sind leider öfters ein Problem scheint mir.

Offline Terminus

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4150
Re: Dawn (Discovery 9) auf Delta II 7925H D327 von CC SLC-17B
« Antwort #1031 am: 11. Oktober 2018, 23:28:35 »
Danke für die Antwort und den Link.
Habe gelernt, daß die Mission DAWN vielleicht noch länger hätte gehen sollen, wenn die "reaction wheels" nicht ausgefallen wären... die sind leider öfters ein Problem scheint mir.

Ja, die haben schon viele gute Missionen gestoppt >:( :'( . Gerade wurde gemeldet, dass auch Hubble unter Reaktionsradschwund leidet.

Offline websquid

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 139
Re: Dawn (Discovery 9) auf Delta II 7925H D327 von CC SLC-17B
« Antwort #1032 am: 12. Oktober 2018, 00:59:56 »
Danke für die Antwort und den Link.
Habe gelernt, daß die Mission DAWN vielleicht noch länger hätte gehen sollen, wenn die "reaction wheels" nicht ausgefallen wären... die sind leider öfters ein Problem scheint mir.
Es sind halt auch einfach die einzigen ständig in Betrieb befindlichen mechanischen Bauteile einer Sonde. Wenn man nicht die ganze Sonde spinstabilisiert betreiben kann, braucht man so etwas nunmal, und Mechanik hat leider immer irgendeinen Verschleiß.

Offline Lumpi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1960
Re: Dawn (Discovery 9) auf Delta II 7925H D327 von CC SLC-17B
« Antwort #1033 am: 12. Oktober 2018, 13:10:42 »
Statusmeldung vom 09. Oktober von Marc Rayman:

DAWN ist gesund + produktiv  :) , aber fast am Ende  :'(

Zitat
Dawn Healthy, Productive and Almost Finished
Dawn is continuing to explore Ceres. In this final phase of the mission, it dives down to just 22 miles (35 kilometers) above the alien terrain every 27 hours and acquires a wealth of data. The spacecraft has been executing all of its assignments perfectly.
https://dawn.jpl.nasa.gov/mission/status.html

Das Bekannte ist endlich, das Unbekannte unendlich.

Offline aasgeir

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 170
Re: Dawn (Discovery 9) auf Delta II 7925H D327 von CC SLC-17B
« Antwort #1034 am: 12. Oktober 2018, 13:42:01 »
Interessantes Detail aus der Statusmeldung:

der Tiefpunkt der Bahn (= Peridemeter) ist so weit auf die Nachtseite von Ceres gewandert, dass keine Aufnahmen mit der Framing Camera und dem Infrarotspektrometer mehr gemacht werden - die Messungen zur Zeit beschränken sich auf das Gamma Ray/Neutronen-Spektrometer und die Vermessung des Gravitationsfelds in der unmittelbaren Nähe zu Ceres.

Zitat:
"Now the peridemeter has moved so far to the nightside that throughout Dawn's time over illuminated terrain, it is higher than it was in previous orbits. There is little new to see now from higher up. Therefore, Dawn no longer conducts visible or infrared observations, but it is continuing to measure nuclear radiation and the gravity field"

Offline Lumpi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1960
Re: Dawn (Discovery 9) auf Delta II 7925H D327 von CC SLC-17B
« Antwort #1035 am: 12. Oktober 2018, 14:43:08 »
@aasgeir: Wirklich interessantes Detail "am Rande" (aus dem Dawn-Journal vom 27. September). Dawn liefert also seit September doch keine Bilder mehr, sondern "nur" noch Daten, weil der "Tiefflug" jetzt über der Nachtseite erfolgt. Bis der Peridemeter wieder über der Tagseite verläuft, ist das Hydrazin dann lange aus (wenn man sich nicht gewaltig verrechnet/ verschätzt hat).  :(
Das Bekannte ist endlich, das Unbekannte unendlich.

Offline aasgeir

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 170
Re: Dawn (Discovery 9) auf Delta II 7925H D327 von CC SLC-17B
« Antwort #1036 am: 18. Oktober 2018, 22:00:33 »
Mitte Oktober ist ja nun durch - DAWN meldet sich aber weiterhin:

Deep Space Network   @dsn_status
DSS 35 receiving data from Dawn at 10b/s.
IN LOCK IN LOCK 1 TURBO


Zähes Teil !! (oder die Tankbuchführung hat Toleranzen ... )

Offline Terminus

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4150
Re: Dawn (Discovery 9) auf Delta II 7925H D327 von CC SLC-17B
« Antwort #1037 am: 19. Oktober 2018, 08:04:55 »
die Tankbuchführung hat Toleranzen ...

Das wurde ja schon öfters erwähnt und erklärt, dass es nicht einfach ist, den Inhalt von Flüssigkeitstanks einer nicht spinstabilisierten Sonde zu bestimmen.

Man kann es wohl nicht wirklich messen, sondern nur mitrechnen, wieviel man verbraucht haben müsste. Dann wird es wohl auch so sein, dass die Raumfahrtbehörden das "Tankbuch" absichtlich pessimistisch rechnen, um sich vor Überraschungen zu schützen. Die mögen es ja sicher nicht, ein Budget zu bewilligen, das dann nur halb verbraucht werden kann, weil der Eimer vorzeitig den Geist aufgibt.

Ich spekuliere mal, dass eine Motivation bei DAWN, sie "ausbluten" zu lassen, ist, Erfahrungen damit zu gewinnen, wie lange es nun wirklich gut geht, um damit zukünftige Sonden besser ausnutzen zu können. Wäre nicht das erste Mal - ich entsinne mich, dass bei irgendeiner anderen Sonde vor einigen Jahren das auch schon so gemacht wurde, obwohl es für die Beteiligten ja nervenzerrender sein muss statt eines "klaren Schnittes" zu einem definierten Zeitpunkt. Allerdings war es damals auch so, dass das kein derart wochenlanges Manöver war, sondern man das oder die Triebwerke einfach dauernd laufen ließ bis zum "spotz-spotz-pfff". Welche Sonde war das nur... *grübel*

Nochmal zu DAWN: Ist es vielleicht auch denkbar, dass es zum befürchteten Kontaktverlust kommt und dass die Sonde sich dann doch nochmal meldet, weil noch mehrere Treibstofftropfen in dem Tank herumtreiben und zufällig welche davon gegen die Ansaugmündung stoßen...? ;)

Offline Lumpi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1960
Re: Dawn (Discovery 9) auf Delta II 7925H D327 von CC SLC-17B
« Antwort #1038 am: 26. Oktober 2018, 12:30:45 »
Ich mag mich irren, aber die Verbindung zu DAWN scheint heute abgebrochen zu sein.  :'(  Gestern Abend kamen über die DSN-Antenne 35 in Canberra noch Daten von DAWN zurück. Heute Vormittag wurden über die DSN-Antenne 65 von Madrid aus Daten zu DAWN gesendet, aber auch nach 5 Stunden kam (bei einer Signallaufzeit von ca. 1 Stunde) kein Mucks zurück.
Das Bekannte ist endlich, das Unbekannte unendlich.

Offline aasgeir

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 170
Re: Dawn (Discovery 9) auf Delta II 7925H D327 von CC SLC-17B
« Antwort #1039 am: 27. Oktober 2018, 09:49:42 »
Noch sendet DAWN ... (zumindest gestern Nacht kurz vor Mitternacht)  :)

DSS 63 receiving data from Dawn at 10b/s.
IN LOCK IN LOCK 1 TURBO
23:54 - 26. Okt. 2018 aus Robledo de Chavela, España

Offline Terminus

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4150
Re: Dawn (Discovery 9) auf Delta II 7925H D327 von CC SLC-17B
« Antwort #1040 am: 27. Oktober 2018, 10:03:28 »
Heute Vormittag wurden über die DSN-Antenne 65 von Madrid aus Daten zu DAWN gesendet, aber auch nach 5 Stunden kam (bei einer Signallaufzeit von ca. 1 Stunde) kein Mucks zurück.

Woher weißt Du das, Du wirst ja nicht 5 Stunden lang live aufgepasst haben? Gibt es noch eine weitere Datenquelle, wo man sowas sehen kann?

Vielleicht hatte Dawn ja auch einfach nichts mitzuteilen und insofern war ihr Schweigen regulär?

Man kann bei dem "DSN Now" ja mehrere Zustände unterscheiden:

- Antenne zielt auf Sonde (aber mehr auch nicht)
- Antenne sendet
- Sonde sendet
- Antenne und Sonde senden

Bei "Senden" kann man dann noch unterscheiden zwischen "Nur Trägersignal" (glatte Welle) und "Trägersignal mit Daten" (gekräuselte Welle).

Offline aasgeir

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 170
Re: Dawn (Discovery 9) auf Delta II 7925H D327 von CC SLC-17B
« Antwort #1041 am: 27. Oktober 2018, 10:25:04 »
Ausser DSN Now gibt es auch den @dsn_status -thread bei Twitter, bei dem die Datenübertragungs-Sessions in Textform mit etwas mehr Info (Aufbau der Verbindung; Uhrzeiten etc) auch zurückverfolgt werden können (man muss also nicht die ganze Zeit live vor dem Rechner sitzen):

https://twitter.com/dsn_status

Die Datenübertragung gestern Nacht wurde zB so eingeleitet:
DSS 63 carrier lock on Dawn
Frequency: 8.4355GHz
Signal strength: -156dBm
OUT OF LOCK WAIT FOR LOCK 1 TURBO
23:37 - 26. Okt. 2018 aus Robledo de Chavela, España

d.h. DSS 63 hatte das Trägersignal von DAWN erfasst (noch ohne Datenübertragung) und versucht, das automatische Phasentracking einrasten zu lassen.

Offline Lumpi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1960
Re: Dawn (Discovery 9) auf Delta II 7925H D327 von CC SLC-17B
« Antwort #1042 am: 27. Oktober 2018, 11:08:16 »
@Terminus: Ich hatte das über den von @aasgeir erwähnten Thread https://twitter.com/dsn_status?lang=de zurückverfolgt. Dort kann man aktuell sehen, dass über DSN doch wieder was von DAWN ankommt (receiving data from Dawn)! https://twitter.com/dsn_status/status/1056076747966418944 Schön, dass ich mich also geirrt habe! Todgesagte leben halt länger...  :D Auch über DSN-Now kann man jetzt sehen, dass es momentan flutscht.  :)


Quelle:https://eyes.nasa.gov/dsn/dsn.html

PS: Es haben sich auch andere geirrt. In der November-Ausgabe 11/2018 von "Sterne und Weltraum", erschienen am 12. Oktober, wird auf Seite 12 folgende Falschmeldung verbreitet. Zitat: Dawn-Mission zu Ende Erst wurden die Ionentriebwerke deaktiviert, nun ging auch der Treibstoff für die Lageregelung zu Ende. Damit wird die Raumsonde Dawn für immer in einer niedrigen Umlaufbahn um den Zwergplaneten Ceres verbleiben, den sie seit März 2015 umrundet.
Das Bekannte ist endlich, das Unbekannte unendlich.

Offline Lumpi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1960
Re: Dawn (Discovery 9) auf Delta II 7925H D327 von CC SLC-17B
« Antwort #1043 am: 29. Oktober 2018, 18:13:22 »
Marc Rayman schätzt die noch vorhandenen Hydrazinreserven von DAWN auf null. Man dachte, dass bis spätestens Mitte Oktober alles Hydrazin aufgebraucht sei, aber DAWN arbeitet einfach weiter.  :)  An den meisten Tagen sei jetzt eine Kommunikation über DSN mit DAWN geplant. Es könne aber auch sein, dass sich DAWN einmal nicht meldet, was jedoch noch nicht sofort das Ende bedeuten muss (gut zu wissen  ;)).  Für diese Feststellung bräuchte man bis zu einer Woche. PS: Vor 3 Stunden wurden über DSS 14 wieder Daten von DAWN empfangen...
https://www.forbes.com/sites/billretherford/2018/10/28/the-final-days-of-nasas-dawn/#86b00f717069

Zitat
NASA thought the spacecraft would be spent by mid-September; surely by mid-October. But Dawn “just keeps performing,” says Rayman. “It’s good to the last drop.”
Das Bekannte ist endlich, das Unbekannte unendlich.

Offline Terminus

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4150
Re: Dawn (Discovery 9) auf Delta II 7925H D327 von CC SLC-17B
« Antwort #1044 am: 29. Oktober 2018, 19:35:08 »
Man dachte, dass bis spätestens Mitte Oktober alles Hydrazin aufgebraucht sei, aber DAWN arbeitet einfach weiter.  :) 

Dawn lebt wohl auch nur von Luft Vakuum und Liebe.  ;D

Offline Terminus

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4150
Re: Dawn (Discovery 9) auf Delta II 7925H D327 von CC SLC-17B
« Antwort #1045 am: 01. November 2018, 18:06:09 »
Aha, die NASA meldet jetzt selbst das Ende von DAWN: Die Sonde hat sich bei zwei geplanten Kommunikationssessions nicht mehr gemeldet. :'(

https://www.jpl.nasa.gov/news/news.php?feature=7275

Online Progress100

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 655
Re: Dawn (Discovery 9) auf Delta II 7925H D327 von CC SLC-17B
« Antwort #1046 am: 01. November 2018, 18:51:18 »
Das ist nun nach Kepler im Oktober die zweite Mission, die nach langer Nutzung zu Ende ging.
Danke Dawn für deine geleistete Arbeit !

Offline Terminus

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4150
Re: Dawn (Discovery 9) auf Delta II 7925H D327 von CC SLC-17B
« Antwort #1047 am: 02. November 2018, 12:50:32 »
Wohl für den unwahrscheinlichen Fall, dass die Ursache des Kommunikationsabrisses doch eine andere ist als Treibstoffmangel, hat man DAWN anscheinend noch nicht ganz aufgegeben. Jedenfalls war die Antenne 54 in Madrid bis eben noch auf DAWN ausgerichtet - wie zu erwarten ohne jede Kommunikation.

Offline aasgeir

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 170
Re: Dawn (Discovery 9) auf Delta II 7925H D327 von CC SLC-17B
« Antwort #1048 am: 02. November 2018, 19:12:12 »
Hier noch ein paar Schlüsselzahlen zur jetzt beendeten DAWN-Mission:



Erstaunlich: 3 000 Umkreisungen von Vesta & Ceres
                    95 000 Bilder (Requirement war 25 000 !)

                    Fette Beute !!

Offline Lumpi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1960
Re: Dawn (Discovery 9) auf Delta II 7925H D327 von CC SLC-17B
« Antwort #1049 am: 02. November 2018, 23:41:20 »
Erstaunlich: 3 000 Umkreisungen von Vesta & Ceres

DAWN umkreist ja alle 27 h 13 min weiterhin Ceres, wir bekommen nur davon nichts mehr mit. Hoffentlich dauert es nicht Jahrzehnte, bis man Ceres nochmal ansteuert, dann aber bitte mit Lander/ Rover.   :)
Das Bekannte ist endlich, das Unbekannte unendlich.