Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 7

18. August 2019, 02:35:58
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Verlinkte Ereignisse

  • Start HAYABUSA-2 auf H2A 2014: 03. Dezember 2014

Autor Thema: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA  (Gelesen 161817 mal)

Offline spacecat

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1114
Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
« Antwort #850 am: 26. Juli 2019, 02:23:06 »
Wow diese Japaner nehmen ihren Bildungsauftrag echt ernst! Es sind wieder 38Seiten voller Informationen.
Dabei springt besonders ihre Bilderkennungs- und ihre automatische Tracking-Software ins Auge, mit denen sie bis auf 60cm (!) auf ihren Zielpunkt herangekommen sind. Ein weiteres Highlight ist ein Panoramabild aus 8,5Metern über Grund, dass mit der nach unten schauenden Weitwinkelkamera 1 und der zur Seite schauenden Weitwinkelkamera 2 aufgenommen wurde. Neben dem Zielbereich zeigt es auch den künstlich geschlagenen Krater von der Seite und offenbart wie steil und tief er ist. Dorthinein zu fliegen wäre echt sehr schwierig und risikoreich gewesen.

Offline Terminus

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4322
Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
« Antwort #851 am: 26. Juli 2019, 07:46:29 »
Ein weiteres Highlight ist ein Panoramabild aus 8,5Metern über Grund, dass mit der nach unten schauenden Weitwinkelkamera 1 und der zur Seite schauenden Weitwinkelkamera 2 aufgenommen wurde. Neben dem Zielbereich zeigt es auch den künstlich geschlagenen Krater von der Seite und offenbart wie steil und tief er ist.

Stimmt, das Bild von der Seite fand ich auch sehr beeindruckend. Die Steilheit ist ja bestimmt auch der niedrigen Schwerkraft geschuldet, d.h. auf der Erde würden die Ränder wohl nachrutschen und würde sich der Krater also verflachen und dafür noch etwas aufweiten.

Wurde eigentlich mal irgendwo gesagt, wie stark die Explosion war und wie groß ein Krater auf der Erde in vergleichbarem Gelände geworden wäre?

Offline rok

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2216
  • Info-Junkie ;-)
Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
« Antwort #852 am: 26. Juli 2019, 15:26:51 »
Die kinetische Energie des SCI ist schon ziemlich krass. Sie liegt bei einer Masse von 2 kg und einer Geschwindigkeit von ca. 2.000 m/sec in der Größenordnung von 4 MJ.

Zum Vergleich: Das entspricht der Energie eines PKW (Masse 1.000 kg) bei einer Geschwindigkeit von über 200 km/h *.

Die schwersten tragbaren (2-Mann-) Gewehre erzeugen eine "Aufschlagwucht" von ca. 40 KJ also nur etwa 1 % der SCI-Energie.

Mich wundert bald, dass das Geschoss nicht den Asteroiden durchschlagen hat.  ;)


* Sorry etwas verrechnet. In Wirklichkeit ist es der Effekt wenn jemand bei Tempo 300 km/h in einen Sandhaufen brettert.



 

Offline neosync

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 29
  • GERTY
Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
« Antwort #853 am: 27. Juli 2019, 13:27:09 »
Bilder der Weitwinkel Navigations-Kameras - Optical Navigation Cameras (ONC-W1 and ONC-W2)




Image credit※:JAXA, Chiba Institute of Technology, University of Tokyo, Kochi University, Rikkyo University, Nagoya University, Meiji University, University of Aizu, AIST



Offline neosync

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 29
  • GERTY
Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
« Antwort #854 am: 30. Juli 2019, 11:07:48 »

Offline Andreas

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 300
Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
« Antwort #855 am: 13. August 2019, 11:16:40 »
Blog Jason Davis • August 12, 2019

Hayabusa2 setzte am 11. Juli erfolgreich auf dem Asteroiden Ryugu auf, nur 60 Zentimeter von seinem Zielpunkt entfernt. JAXA Fluglotsen hatten sofort gewusst, dass der zweite Touchdown planmäßig verlaufen war. Jetzt zeigen Pressematerialien, die am 25. Juli veröffentlicht und am 30. Juli ins Englische übersetzt wurden, wie erfolgreich sie waren.

Hayabusa2 Nailed its Second Touchdown on Asteroid Ryugu

Da die zweite Probe sicher gesammelt wurde und keine weiteren Landungen geplant sind, wird der Betrieb nun verhaltener sein. Hayabusa2 versucht möglicherweise immer noch, seinen letzten Rover, MINERVA-II-2, einzusetzen, von dem angenommen wird, dass er nur teilweise funktioniert. Es ist möglich, dass der Rover abgeworfen wird, um die Masse für die Rückfahrt zu reduzieren, aber die JAXA-Offiziellen sagten, dass die  Pläne noch nicht abgeschlossen sind.
Bis zum 22. August ist keine weitere Pressekonferenz geplant. Hayabusa2 soll Ryugu im November oder Dezember verlassen und Ende 2020 auf die Erde zurückkehren.


Gruß Andreas

Offline Terminus

  • Portal Redakteur
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 4322
Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
« Antwort #856 am: 14. August 2019, 08:00:41 »
Blog Jason Davis • August 12, 2019
Es ist möglich, dass der Rover abgeworfen wird, um die Masse für die Rückfahrt zu reduzieren, aber die JAXA-Offiziellen sagten, dass die  Pläne noch nicht abgeschlossen sind.

Ich wüsste gerne mal, was es da zu überlegen gibt. Aus Sicht von Hayabusa-2 kann es doch eigentlich nur gut sein, den Rover noch loszuwerden. Welches Risiko für die Muttersonde könnte da wohl bestehen?

Oder bestehen die "nicht abgeschlossenen Pläne" einfach nur in der Entscheidung, ob der Rover gezielt auf Ryugu abgesetzt oder einfach in den freien Raum abgestoßen werden soll? ;)

Offline rok

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2216
  • Info-Junkie ;-)
Re: HAYABUSA-2 zu Asteroid (162173) Ryugu auf H-IIA
« Antwort #857 am: 14. August 2019, 08:33:31 »
Jeder weitere Anflug an Ryugu hat natürlich ein gewisses Risiko, selbst wenn die Navi-Software bisher einwandfrei funktioniert hat und bedeutet auch Treibstoffverbrauch. Falls Minerva-II-2 nicht völlig tot ist, wird man aber bis auf eine Höhe von deutlich weniger als 100 m runtergehen müssen, um den "Rover" zumindest heil auf die Oberfläche zu bekommen.

Der andere Punkt sind die 3 verbliebenen Marker, in die Plättchen mit den Namen der Unterstützer eingenäht sind, und es ist eine Frage der Ehre, dass diese auch landen, wie es vorher versprochen wurde. Sicherlich wird vor dem Rückflug alles abgestoßen, was nicht mehr benötigt wird.

Tags: