Delta IV bringt NROL 47 ins All
Delta IV bringt NROL 47 ins All
Raumfahrt-Meldungen
Astronomie-Meldungen
Kurzmeldungen
News-Übersicht
News-Archiv
Alle Meldungen
RSS-Newsfeed
Autor: romanpolak / 22.05.2004, 21:37:10 Uhr

Heute hatte der Mars-Orbiter Odyssey ein großes Jubiläum: Sie umkreiste den Mars-Orbit bereits zum 10.000-sten mal.

NASA
Druckansicht RSS Newsfeed


Konzeptzeichnung der Mars Odyssey.
(Grafik: NASA/JPL)
An diesem Sonntag um 02:29 Uhr (MESZ) umkreist die Raumsonde Mars Odyssey den roten Planeten zum 10.000-sten mal. Für die NASA ist es ein Meilenstein in ihrer Geschichte. "Die Daten, die Mars Odyssey bis jetzt übertragen hat, sind einfach hervorragend", meint Gaylon McSmith, Vorsitzender der Wissenschaftsabteilung der Mars Odyssey-Mission. "Die gesammelten Daten sind eine wahre Fundgrube und werden Wissenschaftler noch viele Jahre beschäftigen", fügte er hinzu.
 
Die Sonde startete am 7. April 2001. Ihre Aufgaben waren es herauszufinden, welche Elemente auf dem Mars vorkommen, ob sich unter seiner Oberfläche Wasser befindet und welche Strahlungsbelastung künftige Raumfahrer auf dem Weg zum Roten Planeten und im Planetenorbit erwarten müssen. Nach einer problemlosen Reise schwenkte Mars Odyssey am 24. Oktober 2001 in eine Umlaufbahn ein, die folgenden sechs Monate verbrachte der Orbiter mit dem so genannten "Aerobraking": Jeder Orbit führte die Raumsonde durch die obersten Schichten des Planeten, was zu einer fortführenden Reduzierung der Umlaufgeschwindigkeit führte - eine treibstoffsparende Methode, um den gewünschten Beobachtungsorbit zu erreichen.
 
Bis zum 28. Oktober 2003 funktionierten alle drei wissenschaftlichen Instrumente des Orbiters einwandfrei, an diesem Tag jedoch wurde das MARIE genannte Instrument zur Messung der Strahlenbelastung durch einen außergewöhnlich starken Sonnensturm dauerhaft außer Gefecht gesetzt. Seit Anfang 2004 ist zur wissenschaftlichen Beobachtung des Roten Planeten noch eine weitere Aufgabe hinzu gekommen: Die Übermittlung von Aufnahmen und wissenschaftlichen Daten der beiden amerikanischen Mars-Rover Spirit und Opportunity. Über Dreiviertel aller Daten, die von den beiden Rovern zur Erde übermittelt werden, laufen über Mars Odyssey als Relaisstation.
 
Wie lange Mars Odyssey noch im Orbit aktiv bleiben wird, ist unklar. Man hat aber vor, sie so lange es geht im Orbit bleiben zu lassen, um die maximal möglichen Ergebnisse zu erhalten.
 
Navigation
Nach oben © Raumfahrer Net e.V. 2001-