Le Bourget 2017
Le Bourget 2017
Astronomie-Meldungen
Raumfahrt-Meldungen
Kurzmeldungen
News-Übersicht
News-Archiv
Alle Meldungen
RSS-Newsfeed
InSpace Magazin

Vierzehntäglich aktuelle Berichte und Meldungen via E-Mail

Autor: Thomas Geuking / 14. April 2016, 08:22 Uhr

Cassini unbeeindruckt von Planet Nr. 9

Entgegen jüngsten Berichten stellten Missionsmanager und Orbit-Überwachungsspezialisten des „NASA Jet Propulsion Laboratory“ in Pasadena (Kalifornien) keine unerklärlichen Abweichungen des Orbits der NASA-Sonde Cassini um den Ringplaneten fest.

Quelle: NASA JPL
Druckansicht RSS Newsfeed
NASA / JPL / Space Science Institute

Bild vergrößernSaturn von Cassini aus gesehen (Juli 2008)
(Bild: NASA / JPL / Space Science Institute)
Mehrere kürzlich erschienene Artikel berichteten, eine mysteriöse Anomalie in Cassinis Orbit könnte möglicherweise erklärt werden mit dem Einfluss der Gravitation eines theoretisch angenommen großen neunten Planeten in unserem Sonnensystem, der sich weit außerhalb des Orbits des Neptun versteckt.

Während sich die Existenz dieses neunten Planeten irgendwann anderweitig bestätigen könnte, haben Missionsspezialisten bis dato seit der Ankunft von Cassini am Saturn im Jahre 2004 keine ungeklärten Abweichungen im Orbit des Raumfahrzeugs feststellen können.

„Obwohl wir es gerne sehen würden, wenn Cassini helfen könnte, einen neuen Planeten im Sonnensystem zu entdecken, beobachten wir keine Störungen in unserer Bahn, die wir mit unseren aktuellen Modellen nicht erklären können“, sagte Earl Maize, Projektleiter von Cassini am JPL.

„Ein unentdeckter Planet außerhalb der Bahn Neptuns mit der zehnfachen Masse der Erde würde die Bahn des Saturns beeinflussen, nicht die Bahn Cassinis“, sagte William Folkner, ein Planetenwissenschaftler am JPL.

William Folkner erforscht die Planetenumlaufbahnen, die für die hoch präzise Raumfahrzeugnavigation der NASA benötigt werden. „Dies könnte einen Einfluss haben auf die Messungen von Cassini während sie sich in der Umlaufbahn des Saturn befindet, wenn der Planet nahe genug an der Sonne ist. Aber wir sehen keine unerwarteten Messwerte über dem Pegel des Messrauschens in den Daten von Cassini im Zeitraum von 2004 bis 2016.“

Ein aktuelles Papier sagt voraus, dass, soweit Positionsdaten von Cassini bis 2020 zur Verfügung ständen, diese möglicherweise helfen würden, einige mögliche Positionen des theoretischen Planeten auf dessen langem Orbit um die Sonne auszuschließen.

Das Ende der Mission Cassinis ist derzeit für Ende 2017 geplant, wenn das Raumfahrzeug mit zu wenig Treibstoff für eine andauernde Missionsfortsetzung in die Atmosphäre des Saturn eintauchen wird.

Die Mission von Cassini-Huygens ist eine Kooperation von NASA, ESA und der italienischen Raumfahrtagentur ASI. Das JPL, eine Abteilung des “California Institute of Technology” in Pasadena, betreut die Mission für das „NASA Science Mission Directorate“ in Washington.

Diskutieren Sie mit im Raumcon-Forum:
Twitter: @Raumfahrer_netFacebook Seite Dieser Beitrag ist mir etwas wert: Flattr? | Spenden
 
Navigation
Anzeige
Anzeige

The Snake

Info
Fine Art Print

Nach oben Anzeige - Light Echo from a Star © Raumfahrer Net e.V. 2001-2017