Zweite Chance für Galileo-Satelliten
Zweite Chance für Galileo-Satelliten
Astronomie-Meldungen
Raumfahrt-Meldungen
Kurzmeldungen
News-Übersicht
News-Archiv
Alle Meldungen
RSS-Newsfeed
InSpace Magazin

Vierzehntäglich aktuelle Berichte und Meldungen via E-Mail

Autor: Martin Ollrom / 28. April 2004, 15:30 Uhr

Zwei Kometen zu sehen

Zwei Kometen nähern sich wieder so nahe der Erde, dass man sie am Abendhimmel deutlich erkennen kann.

SpaceDaily
Druckansicht RSS Newsfeed
Sieben Jahre ist es her, dass der Komet Hale-Bopp an der Erde vorüberflog. Damals war es Frühling und man konnte ihn am Abendhimmel und in den Morgenstunden am Himmel klar erkennen. Nun, sieben Jahre später, sind es gleich zwei Kometen, die in der Frühlingszeit zu sehen sind. Doch beide werden sich nicht so stark nähern als Hale-Bopp vor sieben Jahren.



Das Bild zeigt die genaue Anordnung der Kometen am Nachthimmel
(Bild:NASA)
Die Kometen fliegen in einem bestimmten Winkel an der Erde vorüber, so dass sie nur Menschen in Nordamerika und Europa sehen können werden. Sollte man sie wegen schlechter Sicht doch nicht finden, dürfte es mit einem Amateurteleskop zu sehen sein.

In die richtige Himmelsregion geblickt, findet man die kleinen Punkte sicherlich. Weltraummagazine und die NASA geben Auskunft darüber, wo man ungefähr nach den Kometen suchen muss.

Die zwei Kometen namens Linear und Neat wurden im Rahmen des Near Earth Asteroid Research (NEAR) Programm der NASA entdeckt. Dazu verwendete man das Teleskop in New Mexiko und Teleskope in Kalifornien und Hawaii.

Nun ist Linear gerade in einer Position zur Erde, wo man ihm nur am östlichen Horizont sehen könnte. Neat wird sich dagegen länger Zeit lassen und erst Anfang nächster oder Ende dieser Woche entreffen und vorwiegend in der südlichen Hemisphäre zu erkennen sein. Jedoch wird sich Neat im Laufe der Zeit so drehen, dass er auch in der nördlichen Hemisphäre zu sehen sein wird.

Für die letzte Woche im April und für die ersten Tage im Mai werden die Hobbyastronomen sicher einiges zu tun haben. Jeden Abend bis zirka eine Stunde vor Sonnenaufgang werden die Kometen sichtbar sein. Teleskope, die sich im Orbit der Erde befinden, haben einen dritten Kometen ausgemacht der Bradfield getauft wurde. Dieser wird jedoch nicht zu sehen sein, da er die Erde klar verfehlen wird.

Der Komet Neat wird gegen den 5. oder 6. Mai zu sehen sein. Kleiner Hinweis: der Stern Sirius wird ebenfalls klar zu sehen sein.
 
Navigation
Anzeige
Anzeige

SPACE 2019

Info
Space SF

Nach oben Anzeige - The Snake © Raumfahrer Net e.V. 2001-2018