Delta IV bringt NROL 47 ins All
Delta IV bringt NROL 47 ins All
Astronomie-Meldungen
Raumfahrt-Meldungen
Kurzmeldungen
News-Übersicht
News-Archiv
Alle Meldungen
RSS-Newsfeed
InSpace Magazin

Vierzehntäglich aktuelle Berichte und Meldungen via E-Mail

Autor: Raumfahrer.net Redaktion / 29. April 2014, 16:32 Uhr

Neu auf dem Büchermarkt: Raumsonde Rosetta

Das jüngst erschienene Werk "Raumsonde Rosetta - Die abenteuerliche Reise zum unbekannten Kometen" hat sich Steve Münker angesehen. Hier ist seine Rezension für Raumfahrer.net:

Quelle: Steve Münker
Druckansicht RSS Newsfeed
S. Münker

Bild vergrößernRaumsonde Rosetta - Die abenteuerliche Reise zum unbekannten Kometen
(Bild: S. Münker)
"Raumsonde Rosetta" ist ein 160 Seiten starkes, qualitativ gutes Hardcover und wird vom Kosmos-Verlag verlegt. Mit 57 Farbfotos, 21 Schwarzweißfotos und 44 Farbzeichnungen ist es reich bebildert. Der Preis in Deutschland liegt bei 24,99 €, die ISBN lautet 978-3-440-13083-4.

Die beiden Autoren des Buches sind Herr Dr. Diedrich Möhlmann, ein emeritierter Professor am Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) in Berlin-Adlershof, und Herr Dr. Stephan Ulamec, der Projektleiter der Landeeinheit von Rosetta, Philae, am DLR in Köln.

Dem Buch merkt man sofort an, dass die beiden Verfasser die Materie, über die sie schreiben, sehr gut kennen. Der Text ist dicht gepackt mit Informationen, bleibt aber gleichwohl übersichtlich, gut lesbar und verständlich. Dazu tragen sicherlich auch die zahlreichen Abbildungen, Zeichnungen und Tabellen bei, welche besonders den visuell geprägten Lesern sehr entgegenkommen.

Ein weiterer Pluspunkt des Buches sind die eingestreuten Glossare, die wichtige Begriffe gesondert erläutern. Zusätzliche Buchtipps und weiterführende Internetadressen runden das Informationsangebot ab.

Das Buch lässt sich generell in zwei, etwa gleichgroße Abschnitte einteilen: Die Gejagten (Kometen und Asteroiden) und die Jäger (allerhand Raumsonden).

Im ersten Teil wird auf die frühe Erforschungsgeschichte, den Aufbau, die Herkunft und die Eigenheiten von Kometen und Asteroiden eingegangen. Dies wird unter anderen am Beispiel der Kometen Halley, Shoemaker-Levy 9, Hale-Bopp und natürlich Rosettas Zielkometen Tschurjumow-Gerasimenko ausgeführt.

Im zweiten Teil werden alle Sonden, die an einem Kometen oder Asteroiden vorbei geflogen sind, auf ihm aufsetzten oder gar einschlugen, und ihre Missionen erwähnt. Ausführlicher werden hier die Giotto-Sonde und die Raumflottille zum Halley´schen Kometen im Jahre 1986 beschrieben.

Zu guter Letzt folgt dann die ausführliche Beschreibung der Rosetta-Mission. Dabei werden die Entwicklungsgeschichte und die Ziele der Mission, die wissenschaftliche Nutzlast, der Aufbau von Orbiter und Lander und zuletzt die lange Anreise der beiden beschreiben.

Meiner Meinung nach sollten an diesem Buch neugierige Einsteiger, wie auch alte „Missionshasen“ Gefallen finden, da es alle relevanten Informationen in gebündelter und gut nachvollziehbarer Form bereithält.

Das Gimmick zum Schluss: Das Buch enthält eine Bastelanleitung für den Philae-Lander. Die dafür nötigen Schablonen kann man sich kostenlos beim Verlag herunterladen.

Das große Manko des Buches: Es endet mit dem erfolgreichen Erwachen der Sonde. Was darauf folgt ist eine andere Geschichte, welche noch geschrieben werden muss und zur Zeit noch im Dunkel liegt. Ich hoffe auf jeden Fall auf eine Fortsetzung des Buches.

Steve Münker

Diskutieren Sie mit im Raumcon-Forum:
Twitter: @Raumfahrer_netFacebook Seite Dieser Beitrag ist mir etwas wert: Flattr? | Spenden
 
Navigation
Anzeige
Anzeige

SPACE 2018

Info

Nach oben © Raumfahrer Net e.V. 2001-2018