Finale für ATV - ATV-5 gestartet
Finale für ATV - ATV-5 gestartet
Raumfahrt-Meldungen
Astronomie-Meldungen
Kurzmeldungen
News-Übersicht
News-Archiv
Alle Meldungen
RSS-Newsfeed
InSpace Magazin

Vierzehntäglich aktuelle Berichte und Meldungen via E-Mail

Autor: Günther Glatzel / 01. Mai 2012, 14:33 Uhr

Falcon-9-Triebwerkstest verzögert aber erfolgreich

Der gestrige Test aller Triebwerke der ersten Stufe der dritten einsatzfähigen Falcon 9 der Firma Space Exploration Technologies (SpaceX) verlief positiv.

Quelle: NASA, SpaceX, Raumcon
Druckansicht RSS Newsfeed
SpaceX

Dragon-Raumschiff vor der Montage mit der Trägerrakete
(Bild: SpaceX)
Allerdings kam es kurz vor dem eigentlich geplanten Zündzeitpunkt zu einer Unterbrechung des Countdowns. Ursache dafür war offenbar die Überschreitung eines Parameters für die Auslenkung des Zweitstufentriebwerks. Nach der Lösung des Problems wurde der Countdown, der bis zur einzigen Unterbrechung korrekt ablief, wieder aufgenommen. Der zweisekündige Betrieb der Triebwerke erfolgte somit gut eine Stunde nach dem geplanten Termin.

Im Falle eines Fluges zur Internationalen Raumstation wäre damit die Startchance für diesen Tag vorbei. Hier müssen Startparameter so genau wie möglich eingehalten werden, da man sonst die Raumstation mit dem zur Verfügung stehenden Treibstoff nicht erreichen kann.

Am 25. April hatte man die Betankung des Dragon-Raumschiffes mit Treibstoffen für den Einsatz in der Umlaufbahn abgeschlossen. Insgesamt 18 Draco-Triebwerke stehen für Bahnänderungen, Rendezvousmanöver und Lageregelung zur Verfügung. Jedes liefert einen Schub von etwa 400 N und kann sowohl im Impulsbetrieb für nur wenige Millisekunden als auch im Dauerbetrieb einige Minuten lang laufen.

Am 26. April wurde das Raumschiff mit der Trägerrakete verbunden und am Folgetag die Nasenkappe aufgesetzt. Am 28. April schließlich wurden Rakete und Nutzlast zum Startkomplex 40 in Cape Canaveral transportiert und aufgerichtet. Der gestrige Triebwerkstest diente zum einen der Funktionsprüfung der Triebwerke, zum zweiten können dabei noch einmal alle Prozeduren des Countdowns trainiert und eventuelle Schwachstellen aufgedeckt werden.

Der Start ist gegenwärtig für den 7. Mai, 15.38 Uhr geplant. Am 9. Mai ist ein Umfliegen der Raumstation und am 10. Mai die Kopplung geplant. Diese wird aber nur dann in Angriff genommen, wenn alle vorherigen Manöver der Testmission erfolgreich verlaufen. Für diesen Fall erwartet die ISS-Besatzung knapp eine halbe Tonne Fracht, darunter Nahrungsmittel, Bekleidung, Ausrüstung, ein Nano-Racks-Modul, leere Frachtbehälter, Computer und Computerzubehör. Da die Dragon-Kommandokapsel nach der Mission zur Erde zurückkehrt, soll auch ein Frachtrücktransport durchgeführt werden.

Verwandte Meldung:
Raumcon:
Twitter: @Raumfahrer_netFacebook Seite Dieser Beitrag ist mir etwas wert: Flattr? | Spenden
 
Navigation
Anzeige
Anzeige

Neue Raumcon-Tasse

Info
Raumcon-Tasse 2014 zum Rosettajahr

bestellen

Nach oben Anzeige - Neue Raumcon-Tasse © Raumfahrer Net e.V. 2001-2014