Raumfahrer.net im Museum: DTM Berlin
Raumfahrer.net im Museum: DTM Berlin
Raumfahrt-Meldungen
Astronomie-Meldungen
Kurzmeldungen
News-Übersicht
News-Archiv
Alle Meldungen
RSS-Newsfeed
InSpace Magazin

Vierzehntäglich aktuelle Berichte und Meldungen via E-Mail

Autor: Günther Glatzel / 01. Juli 2009, 22:38 Uhr

TerreStar 1 gestartet

Der Kommunikationssatellit wurde mit einer Ariane 5 ECA von Kourou in französisch Guayana aus auf den Weg in den Geostationären Orbit gebracht.

Quelle: Arianespace
Druckansicht RSS Newsfeed
ESA, CNES, Arianespace

Terrestar 1 in der Montagehalle.
(Bild: ESA, CNES, Arianespace)
Der Start des 6.910 kg schweren Satelliten erfolgte gegen 19:52 Uhr MESZ. TerreStar 1 wurde von Space Systems/Loral im Auftrag der Terrestar Networks Inc. entwickelt und stellt via S-Band-Transponder mobile Sprach-, Daten-, Überwachungs- und Nachrichtendienste in den USA zur Verfügung. Allgemein werden diese als Mobile Satellite Services bezeichnet, d. h. die Dienste lassen sich mit mobilen Geräten nutzen. Dazu ist eine besonders hohe Sendeleistung im 2-GHz-Bereich vonnöten.

Mit seiner großen, entfaltbaren Antenne kann TerreStar 1 über eine geplante Funktionsdauer von 15 Jahren Hunderte von Empfangszonen von Alaska bis Hawaii und Puerto Rico getrennt bedienen. Für diese neuartigen Satellitendienste wurden die rechtlichen Grundlagen erst in diesem Jahr vervollständigt. Damit wird nun auch Telefonie und Datenempfang in Gebieten ermöglicht, die durch terrestrische Mobilfunksysteme nicht abgedeckt werden können, z. B. Canyons oder dichte Waldgebiete.

TerreStar 1 basiert auf dem Satellitenbus LS-1300 von Space Systems/Loral und verfügt über eine leistungsfähige Energieversorgung, bestehend aus Solarzellen und langlebigen Batterien. Mit TerreStar 2 ist bereits ein weiterer Satellit dieser Art im Bau.

TerreStar 1 ist katalogisiert mit der NORAD-Nr. 35496 bzw. als Objekt 2009-035A.

Raumcon:
 
Navigation
Anzeige
Anzeige

Dark Cloud

Info
Leinwanddruck

bestellen

Nach oben Anzeige - Messier 84 And 86 In The Virgo Cluster Of Galaxies © Raumfahrer Net e.V. 2001-2018