Delta IV bringt NROL 47 ins All
Delta IV bringt NROL 47 ins All
Raumfahrt-Meldungen
Astronomie-Meldungen
Kurzmeldungen
News-Übersicht
News-Archiv
Alle Meldungen
RSS-Newsfeed
InSpace Magazin

Vierzehntäglich aktuelle Berichte und Meldungen via E-Mail

Autor: Thomas Weyrauch / 01. September 2013, 17:45 Uhr

Reschetnjow baut AOneSat-1

AOneSat, ein Unternehmen mit Sitz in der Schweiz, plant eine Konstellation aus drei Breitband-Kommunikationssatelliten. Mit dem Bau des ersten Erdtrabanten namens AOneSat-1 wurde jetzt der russische Satellitenhersteller Reschetnjow Informational Satellite Systems (JSC ISS) beauftragt.

Quelle: AOneSat, Reschetnjow
Druckansicht RSS Newsfeed
Für die 2009 gegründete AOneSat Communications AG unterzeichnete ihr Präsident Dr. Subba Rao Pavuluri eine entsprechende Vereinbarung, für Reschetnjow der Chefdesigner und Generaldirektor Nikolai Testojedow. Der Vertrag wurde während des Moskauer Aerosalon MAKS 2013 in Schukowski bei Moskau geschlossen.

Die Vetragspartner hoffen, dass AOneSat-1 im Jahre 2016 startbereit ist. Reschetnjow mit Sitz in Schelesnogorsk nordöstlich von Krasnojarsk will den neuen Satelliten basierend auf dem hauseigenen Satellitenbus Express-1000H bzw. Ekspress 1000N aufbauen. Das Raumfahrzeug soll für einen Einsatz im All von 15 Jahren ausgelegt werden und Nutzer in Lateinamerika adressieren.

Die vollständige Konstellation aus drei Satelliten soll Empfänger in Afrika, in Nord- und Südamerika, in Europa, dem Mittleren Osten und dem Süden Asiens versorgen. Für alle drei Satelliten zusammen plant man insgesamt 120 Transponder verteilt auf das C-, das Ku- und das Ka-Band. Ein zusätzlicher vierter Satellit ist angedacht.

Twitter: @Raumfahrer_netFacebook Seite Dieser Beitrag ist mir etwas wert: Flattr? | Spenden
 
Navigation
Anzeige
Anzeige

SPACE 2018

Info

Nach oben © Raumfahrer Net e.V. 2001-2018