Sojus-MS 10 - Fehlstart mit Folgen?
Sojus-MS 10 - Fehlstart mit Folgen?
Raumfahrt-Meldungen
Astronomie-Meldungen
Kurzmeldungen
News-Übersicht
News-Archiv
Alle Meldungen
RSS-Newsfeed
InSpace Magazin

Vierzehntäglich aktuelle Berichte und Meldungen via E-Mail

Autor: Thomas Geuking / 01. November 2016, 21:21 Uhr

Virgin Galactic - Der nächste Schritt

Am 01. November 2016 kündigte die Spaceline „VIRGIN GALACTIC“ an mit der nächsten Testphase ihres neuen Raumschiffes „Unity“ zu beginnen. Bereits im September 2016 hat sich das Raumschiff zum erstem Mal in die Luft erhoben, allerdings blieb es vom Start bis zur Landung angekoppelt an das „Mutterschiff VMS Eve“. Nun stehen die ersten Gleittests an. Bei einem Testflug am selben Tag konnte „SpaceShipTwo“ aufgrund starker Winde noch nicht abgeworfen werden.

Quelle: Virgian Galactic
Druckansicht RSS Newsfeed
Virgin Galactic bezeichnet sich selbst als erste kommerzielle Spaceline. Gegründet von Sir Richard Branson entwickelt, baut und testet die zur Virgin Group gehörende Firma „The Spaceship Company (TSC)“ ein Weltraumsystem, dass möglichst vielen Menschen den Zugang zum All ermöglichen soll.

Es besteht aus einem Trägerflugzeug, dem sogenannten „WhiteKnightTwo“, getauft „VMS Eve“ und dem eigentlichen Raumschiff „SpaceShipTwo“, im September 2016 getauft auf den Namen „VSS Unity“. Das Konzept fußt auf den Überschallflugzeugen Bell X-1 und X15 und natürlich dem „SpaceShipOne“, dass im Oktober 2004 den mit 10 Millionen Dollar dotierten Ansari X-Prize als erstes privat finanziertes Raumschiff gewann.

(c) 2016 Mark Greenberg/Virgin Galactic

Bild vergrößernDie VMS Eve (Virgin Mother Ship) trägt die VSS Unity (Virgin Spaceship) bei ihrem ersten Flug über der Mojave Wüste, 8. September 2016.
(Bild: (c) 2016 Mark Greenberg/Virgin Galactic)


Das Trägerflugzeug ist eine Spezialanfertigung aus Verbundwerkstoffen. Es handelt sich um ein doppelrümpfiges, viermotoriges Düsenflugzeug, das das Raumschiff vom Boden bis in eine Höhe von ca. 15 km trägt. Dort ausgeklinkt setzt das Raumschiff mit einem Raketentriebwerk ausgestattet seine ballistische Flugbahn mit ca. 110 km Gipfelhöhe fort. Sowohl die beiden Piloten, als auch die bis zu sechs Passagiere landen nach einem bis zu 5 minütigem freien Fall und einem Gleitflug zurück am „Spaceport America“ in New Mexico als echte Astronauten. Für ein sicheres Wiedereintreten in die Atmosphäre verwendet „SpaceShipTwo“, wie sein Vorgänger, das bereits erprobte "Feathering"-Verfahren. Das Raumschiff ist so konzipiert, dass es die Vorteile einer Kapsel und eines geflügelten Fahrzeugs kombiniert. Geflügelte Fahrzeuge haben für die Passagiere den Komfort einer sanften Verlangsamung und der Möglichkeit zur exakten Rückkehr am Ausgangspunkt. Sie verlangen dafür eine Präzisionslandeanflug und gute Thermalschutzsysteme, während Kapseln weniger Präzision und weniger hochentwickelte Hitzeschutzsysteme verlangen. Dafür setzen Sie den Astronauten viel höheren Verzögerungen aus und ermöglichen weniger genaue Landungen.

Virgin Galactic

Bild vergrößernSpaceport America mit WhiteKnightTwo & SpaceShipTwo
(Bild: Virgin Galactic)


Nachdem ausreichend gekoppelte Testflüge des Raumschiffs mit dem Trägerflugzeug „WhiteKnightTwo“ durchgeführt wurden, sollen nun erste selbständige Gleitflüge des Raumschiffs folgen. Im ersten Gleitflug soll die grundsätzliche Leistungsfähigkeit des Raumschiffs bei einer Maximalgeschwindigkeit von Mach 0,6 mit leeren Tanks und ohne das Gewicht der Passagiere getestet werden. In weiteren Gleitflügen werden die Anforderungen dann schrittweise erhöht und die Abbruchszenarien durchgespielt.

Sicherlich wird man die Tests mit Spannung verfolgen. Im Jahr 2014 zerbrach ein erstes Raumschiff bei einem Testflug in der Luft, wobei einer der Piloten ums Leben kam. Damals sagten viele das Ende von Virgin Galactic voraus. Die heutige Pressemeldung beweist die Entschlossenheit des Teams auch mit Rückschlägen fertig zu werden. Laut Virgin Galactic haben bereits mehrere hundert Passagiere einen Flug mit „SpaceShipTwo“ gebucht. Wir werden weiter berichten!

Diskutieren Sie mit im Raumcon-Forum:
SpaceShipTwo
Virgin Galactic

Verwandte Meldungen bei Raumfahrer.net:
Twitter: @Raumfahrer_netFacebook Seite Dieser Beitrag ist mir etwas wert: Flattr? | Spenden
 
Navigation
Anzeige
Anzeige

Omegon Teleskop N 76/700

Info
Spiegelteleskop für Einsteiger

bestellen

Nach oben Anzeige - The Twin Light Echoes Of Supernova 1987A © Raumfahrer Net e.V. 2001-2018