Zweite Chance für Galileo-Satelliten
Zweite Chance für Galileo-Satelliten
Raumfahrt-Meldungen
Astronomie-Meldungen
Kurzmeldungen
News-Übersicht
News-Archiv
Alle Meldungen
RSS-Newsfeed
InSpace Magazin

Vierzehntäglich aktuelle Berichte und Meldungen via E-Mail

Autor: Eric Honstrass / 04. August 2007, 12:17 Uhr

Phoenix ist auf dem Weg zum Mars

Der Marslander der NASA, der auf dem roten Planeten in der nördlichen Hemisphäre im Boden und im Eis nach lebensfreundlichen Bedingungen suchen soll, ist heute pünktlich gestartet.

NASA-TV
Druckansicht RSS Newsfeed
Für den heutigen Start gab es zwei Termine, wovon gleich der erste um 11:26 MESZ genutzt werden konnte. Das Wetter, das in der Vergangenheit immer wieder für Startverzögerungen gesorgt hatte, war der NASA heute wohl gesonnen - die zehnprozentige Wahrscheinlichkeit, dass wegen der Wetterbedingungen der Start verschoben werden muss, trat glücklicherweise nicht ein, und so hob die Delta II mit Phoenix an Bord um 5:25 Uhr Ortszeit vor Sonnenaufgang in Florida ab.

Nach weiteren 90 Minuten soll die dritte Stufe der Rakete erneut zünden und den Marslander endgültig auf Kurs zu unserem äußeren Nachbarn bringen. Läuft alles glatt, wird Phoenix 679 Millionen Kilometer reisen, bevor sich die Techniker und Wissenschaftler mit der Landung beschäftigen dürfen. Diese wird nördlich der Tharsisregion (hier sind die großen Schildvulkane beheimatet) erfolgen, nämlich bei 68,35 Grad nördlicher Breite. Auf der Erde entspricht das etwa dem nördlichsten Teil Islands.

 
Navigation
Anzeige
Anzeige

Skywatcher Teleskop N 130/900

Info
mit 130mm Öffnung

bestellen

Nach oben Anzeige - Star Guide Atlas bis 9mag © Raumfahrer Net e.V. 2001-2018