ESA: Planetare Missionen wieder aktiv
ESA: Planetare Missionen wieder aktiv
Raumfahrt-Meldungen
Astronomie-Meldungen
Raumfahrer.net bei

Raumfahrer.net bei Twitter

Nachrichten und Updates vom Portal
Kurzmeldungen
News-Übersicht
News-Archiv
Alle Meldungen
RSS-Newsfeed
InSpace Magazin

Vierzehntäglich aktuelle Berichte und Meldungen via E-Mail

Autor: Thomas Pallmann / 06. März 2011, 11:37 Uhr

Wartungsarbeiten an Bord der ISS

Die Besatzung des Space Shuttles Discovery verbrachte den zehnten Flugtag mit Reparaturarbeiten im amerikanischen Segment der Internationalen Raumstation.

Quelle: Nasa
Druckansicht hören RSS Newsfeed
Bildquelle

Bild vergrößernBlick in das neue PMM
(Bild: NASA)
Die Astronauten wurden am 5. März um 9:24 Uhr MEZ mit dem Lied „Ohio (Come back to Texas)“ von Bowling for Soup geweckt. Das Lied wurde der gesamten Besatzung gewidmet.

Der zehnte Flugtag war der zweite der beiden zusätzlichen Tage, die vom Mission Management Team hinzugefügt wurden, um der Besatzung der Internationalen Raumstation einen optimal ausgerüsteten Außenposten zu hinterlassen.

Die Crew verbrachte den ganzen Tag im neuen permanenten Mehrzweckmodul Leonardo (PMM), um dessen Innenraum auszustatten und die gesamten Vorrichtungen zu entfernen, die für den Start in Discoverys Ladebucht gebraucht wurden. Die nicht mehr benötigten Gegenstände und Ausrüstungen wurden im japanischen Frachttransporter HTV 2 Kounotori verstaut. HTV 2 soll Ende März von der Raumstation abkoppeln und in der Erdatmosphäre verglühen.

Zusätzlich arbeiteten Missionsspezialist Michael Barratt und ISS-Flugingenieur Paolo Nespoli im amerikanischen Weltraumlabor Destiny am Luftreinigungssystem und reparierten den CO2-Atemluftfilter, die sogenannte Carbon Dioxid Removal Assembly (CDRA). Barratt hatte eine ähnliche Reparatur schon während seines Langzeitaufenthalts 2009 als Teil der ISS-Expeditionen 19 und 20 durchgeführt.

ISS-Kommandant Scott Kelly widmete sich außerdem dem Sauerstoffgenerator im amerikanischen Segment und installierte dort einen temporären Filter, damit die Experten am Boden einige Tests mit der Anlage durchführen konnten. Kelly entnahm des Weiteren einige Wasserproben, die mit der Discovery zur Erde zurückkehren, um dort gründlich analysiert zu werden.

Bildquelle

Bild vergrößernDas japansiche HTV 2 wird mit Müll befüllt
(Bild: NASA)
Bevor die Besatzung ihren zehnten Flugtag beendete, wurden einige Behälter mit Wasser, das die Brennstoffzellen des Orbiters produzieren, gefüllt und zur Raumstation transferiert. Es war der letzte komplette Tag, den die Besatzung der Discovery an Bord der Raumstation verbracht hatte.

Heute um 09:23 Uhr MEZ wurde die Besatzung für ihren 11. Flugtag mit dem Lied „Spaceship Superstar“ von Prism geweckt. Die Astronauten werden noch einmal Ausrüstung transferieren und letzte Arbeiten im PMM durchführen. Die Crew wird noch ein wenig Freizeit genießen können, bevor sich beide Besatzungen zur offiziellen Abschiedszeremonie zusammenfinden und anschließend die Luken zwischen beiden Raumfahrzeugen schließen werden.

Discovery soll am Montag um 13:05 Uhr MEZ die Station verlassen und anschließend den üblichen Fly-Around um die Station durchführen.

Verwandte Meldungen:
Raumcon:
Dieser Beitrag ist mir etwas wert: Flattr? | Spenden
 
Navigation
Anzeige
Anzeige

Light Echo from a Star

Info
Fine Art Print

bestellen

Nach oben Anzeige - Drehbare Himmelskarte © Raumfahrer Net e.V. 2001-2020