Raumfahrer.net im Museum: DTM Berlin
Raumfahrer.net im Museum: DTM Berlin
Raumfahrt-Meldungen
Astronomie-Meldungen
Kurzmeldungen
News-Übersicht
News-Archiv
Alle Meldungen
RSS-Newsfeed
InSpace Magazin

Vierzehntäglich aktuelle Berichte und Meldungen via E-Mail

Autor: Stefan Heykes / 07. Juni 2011, 22:27 Uhr

Sojus-TMA 02M startet zur ISS

Die dreiköpfige Besatzung der zweiten digitalen Sojus wird die ISS-Expedition 28 komplettieren und nachher Teil der Expedition 29 sein.

Quelle: Roskosmos
Druckansicht hören RSS Newsfeed
This text will be replaced

Startvideo der Sojus
(Bild: NASA-TV)
Um 22:12 Uhr MESZ (2:12 Uhr Ortszeit) startete eine Rakete vom Typ Sojus-FG die Raumkapsel Sojus-TMA 02M. Für den Start wurde die Startrampe 1 in Baikonur verwendet, von der vor 50 Jahren Juri Gagarin zum ersten bemannten Raumflug aufbrach. Die Besatzung besteht aus Kommandant Sergej Alexandrowitsch Wolkow, der zum zweiten Mal ins All fliegt, dem Amerikaner Michael Edward Fossum auf seinem dritten Raumflug und dem Japaner Satoshi Furukawa auf seinem ersten Flug. Auch für Fossum ist dies allerdings die erste Sojus-Mission, da seine ersten beiden Raumflüge mit dem Space Shuttle durchgeführt wurden. Das Andocken ist für übermorgen 23:15 Uhr MESZ geplant.

An Bord der Internationalen Raumstation werden die drei Raumfahrer vor allem Experimente durchführen. Während ihrer Mission wird auch der letzte Shuttle-Flug STS 135 stattfinden. Bei dieser Mission wird die Expedition 28 vor allem Ersatzteile übernehmen sowie Außeneinsätze durchführen. Außerdem wird die ISS von Progress-Raumfrachtern angeflogen werden. Flüge der Raumfrachter HTV und ATV kommen erst wieder nach der Landung von Sojus-TMA 02M zur ISS, allerdings ist das ATV 2 derzeit noch angedockt und wird kurz nach dem Ankoppeln dieser Sojus die ISS verlassen.

Sojus-TMA 02M ist das zweite bemannte Raumschiff der Russen, dass über eine ausschließlich digitale Steuerung verfügt. Dieser neue Computer ermöglicht eine etwas präzisere Steuerung und spart vor allem Masse ein, verglichen mit dem alten analogen System. Dadurch kann die Sojus 70 kg mehr Fracht transportieren. Nach Plan wird nur noch eine Sojus-TMA starten (Nummer 22), ab Sojus-TMA 03M wird nur noch die TMA-M eingesetzt werden. Die ersten drei Flüge dieses Modells gelten als Testflüge, danach beginnt ganz offiziell die Serienproduktion. Die digitale Steuerung der Sojus-TMA-M wurde bereits mit den Frachtern der Reihe Progress M-M erprobt und ist seit einigen Jahren im Einsatz.

Bei der Trägerrakete verläuft die Umstellung auf digitale Steuerung allerdings langsamer. Die Sojus 2 ist zwar seit Jahren im Testbetrieb, aber noch nicht für bemannte Flüge zertifiziert. Bis 2014 will man nach aktuellen Aussagen des Raketenproduzenten TsSKB Progress in Samara die alten Modelle Sojus-U (Progress-Träger) und Sojus-FG (Sojus-Träger) komplett durch die Sojus 2 ersetzen.

Verwandte Meldungen und Artikel:
Raumcon:
Twitter: @Raumfahrer_netFacebook Seite Dieser Beitrag ist mir etwas wert: Flattr? | Spenden
 
Navigation
Anzeige
Anzeige

Eagle Nebula

Info
Fine Art Print

bestellen

Nach oben Anzeige - Vixen Planetarium Space 800M © Raumfahrer Net e.V. 2001-2018