Japan: Navsat QZS 3 hat L5S-Problem
Japan: Navsat QZS 3 hat L5S-Problem
Raumfahrt-Meldungen
Astronomie-Meldungen
Kurzmeldungen
News-Übersicht
News-Archiv
Alle Meldungen
RSS-Newsfeed
InSpace Magazin

Vierzehntäglich aktuelle Berichte und Meldungen via E-Mail

Autor: Günther Glatzel / 08. Dezember 2013, 22:58 Uhr

Proton-M startet mit Inmarsat 5 F1

Heute Mittag gegen 13.12 Uhr MEZ startete vom Kosmodrom Baikonur aus eine Proton-M-Trägerrakete mit weiter entwickelter Bris-M-Oberstufe mit einem Kommunikationssatelliten für Inmarsat ins All.

Quelle: Roskosmos, ILS, Boeing, Skyrocket, Raumcon
Druckansicht RSS Newsfeed
Boeing

Inmarsat 5 im All - Impression
(Bild: Boeing)
Der Start der Rakete, das Absetzen der Orbitaleinheit und die ersten 4 Antriebsphasen der Bris-M verliefen erfolgreich. Eine letzte Zündung steht in der Nacht gegen 4.30 Uhr noch bevor. Dabei soll das Triebwerk der Oberstufe noch etwa dreieinhalb Minuten arbeiten. Danach soll der Satellit in einer geostationären Transferbahn abgesetzt werden.

Inmarsat 5 F1 wurde von Boeing auf der Basis des BSS-702HP gebaut, besitzt eine Startmasse von 6.100 kg und verfügt für Bahnänderungen und Lageregelung über elektrisch betriebene Ionentriebwerke, die Xenon als Arbeitsgas verwenden. Der Satellit beziht Energie für Antrieb und Nutzlast aus zwei entfaltbaren Solarzellenpaneelen (15 kW Leistung) und Batterien. Er soll in dieser Konfiguration mindestens 15 Jahre funktionieren.

Die Kommunikationsnutzlast umfasst 89 Ka-Band-Transponder zur Abdeckung einer großen Bandbreite mobiler Dienste. Dazu gehören Breitbandkommunikation von Schiffen und Flugzeugen aus, mobiles Videostreaming in hoher Qualität sowie die Weiterleitung von Sprachbotschaften und Daten.

Inmarsat 5 F1 ist der erste einer Serie von 4 Satelliten, mit denen Inmarsat eine weltweite Abdeckung der angebotenen Dienste erreichen möchte.

Diskutieren Sie mit:
Twitter: @Raumfahrer_netFacebook Seite Dieser Beitrag ist mir etwas wert: Flattr? | Spenden
 
Navigation
Anzeige
Anzeige

Neue Tasse: Gravitationswellen

Info
Raumfahrer.net Webshop mit neuer Tasse

bestellen

Nach oben Anzeige - Der Mond © Raumfahrer Net e.V. 2001-2018