Russland: Sojus-Start mit GloNaSS-M 756
Russland: Sojus-Start mit GloNaSS-M 756
Raumfahrt-Meldungen
Astronomie-Meldungen
Kurzmeldungen
News-Übersicht
News-Archiv
Alle Meldungen
RSS-Newsfeed
InSpace Magazin

Vierzehntäglich aktuelle Berichte und Meldungen via E-Mail

Autor: Thomas Weyrauch / 09. August 2016, 05:51 Uhr

China: Mobilfunksatellit Tiantong 1 gestartet

Am Freitag den 5. August 2016 erreichte der erste chinesische Mobilfunksatellit eine Umlaufbahn um die Erde. Eingesetzt werden soll der Satellit, um China und umliegende Regionen mit eigenen Mobilfunkdiensten zu versorgen.

Quelle: mod.gov.cn
Druckansicht RSS Newsfeed
chinesisches Verteidigungsministerium

Bild vergrößernTiantong-1-Start am 5. August 2016
(Bild: chinesisches Verteidigungsministerium)
Der Start auf einer dreistufigen Trägerrakete des Typs Langer Marsch 3B/G2 erfolgte um 16:22 Uhr UTC am 5. August 2016 von der Startanlage Nr. 3 (LC3) des chinesischen Satellitenstartzentrums Xichang (Xichang Satellite Launch Center, XSLC) aus. Vor Ort war der 6. August schon angebrochen, beim Abheben war es 0:22 Uhr Ortszeit. Aus Videoberichten geht als exakte Startzeit 00:22:04.273 Uhr Ortszeit hervor.

Die für einen Betrieb in einem geosynchronen Orbit gedachte S-Band-Nutzlast der Rakete, der Mobilfunksatellit Tiantong 1, ist eine Entwicklung der Chinesischen Akademie für Raumfahrttechnik (Chinese Academy of Space Technology). Den Betrieb des Satelliten wird die China Satellite Communications Co., Ltd. (China Satcom) übernehmen.

Tiantong 1 ist ein Ergebnis chinesischer Bemühungen, einen eigenen Mobilfunkstandard namens CMMB zu etablieren. CMMB steht für Converged Mobile Multimedia Broadcast, in China auch als China Mobile Multimedia Broadcasting bekannt, und bezeichnet einen auch Satellite-Terrestrial Interactive Mobile Infrastructure (sTiMi) genannten Mobilfunkstandard.

Der sTiMi-Standard wurde von der chinesischen Staatsorganisation mit dem Namen State Administration of Radio, Film and TV (SARFT) veröffentlicht und ist Ergebnis der Arbeit der SARFT-Tochter Academy of Broadcast Science. Vom chinesischen Kommunikationstechnikanbieter Henan Communication Technology Co. Ltd. aus Xinxiang kommt die standardkonforme Kommunikationstechnik an Bord des neuen Erdtrabanten. Dieser ist außerdem mit einem Antennensystem mit einem großen, im All zu entfaltenden Gitternetzreflektor ausgestattet.

Welche konkreten Aufgaben Tiantong 1 hat, und welche Nutzerkreise er adressiert, wurde von chinesischen offiziellen Stellen bisher nicht mitgeteilt. Nach Angaben des chinesischen Verteidigungsministeriums arbeitet China am Aufbau eines eigenen Mobilfunksatellitensystems, das aus einem Weltraumsegment (mit Satelliten), einem Bodensegment mit passenden Bodenstationen und den entsprechenden Benutzerterminals bestehe. Der jetzt ins All gebrachte Satellit sei dafür gedacht, Nutzer in China sowie in umliegenden Gebieten in Afrika, dem Mittleren Osten, im Pazifik und im Indischen Ozean mit Sprach-, Daten- und SMS-Diensten zu versorgen.

Der neue Satellit wurde rund 26 Minuten nach dem Abheben vom XSLC von der dritten Stufe seiner Trägerrakete auf einer Übergangsbahn ausgesetzt. Das Perigäum, der der Erde nächste Bahnpunkt, lag im Bereich von 193 Kilometern über der Erde, das Apogäum, der erdfernste Bahnpunkt, bei 35.850 Kilometern über der Erde. Die Inklination der Übergangsbahn, also ihre Neigung gegen den Erdäquator, betrug 28,6 Grad. Nötige Bahnanhebungen und den Abbau der verbliebenen Inklination wird der Satellit aus eigener Kraft erledigen müssen.

Die verwendete Rakete mit der Seriennummer Y35 flog nach Angaben aus China die 232. Mission einer Rakete aus der Serie Langer Marsch, eine Zahl, die angesichts der Tatsache, dass in ihr mittlerweile immer mehr höchst unterschiedliche Träger zusammengefasst werden, ihre Aussagekraft verliert. In 2016 gelangen bis dato 10 chinesische Raumfahrtstarts. Das XSLC war dabei in 2016 bisher fünf Mal Ausgangspunkt der Missionen.

Tiantong 1 alias Tiantong-01 ist katalogisiert mit der NOARD-Nummer 41.725 und als COSPAR-Objekt 2016-048A. Die dritte Stufe der Trägerrakete ist katalogisiert mit der NOARD-Nummer 41.726 und als COSPAR-Objekt 2016-048.

Diskutieren Sie mit im Raumcon-Forum:
Twitter: @Raumfahrer_netFacebook Seite Dieser Beitrag ist mir etwas wert: Flattr? | Spenden
 
Navigation
Anzeige
Anzeige

Celestron SkyScout Hand-Planetarium

Info
kinderleichtes Erkennen von Himmelsobjekten

bestellen

Nach oben Anzeige - Dark Cloud © Raumfahrer Net e.V. 2001-2018