Polarisierte Strahlung gibt Hinweis auf neue Physik
Polarisierte Strahlung gibt Hinweis auf neue Physik
Raumfahrt-Meldungen
Astronomie-Meldungen
Kurzmeldungen
News-Übersicht
News-Archiv
Alle Meldungen
RSS-Newsfeed
InSpace Magazin

Vierzehntäglich aktuelle Berichte und Meldungen via E-Mail

Autor: Gero Schmidt / 10. April 2004, 09:30 Uhr

Space Ship One fliegt wieder

Der aussichtsreichste Kandidat für den Gewinn des X-Prize hat einen erfolgreichen Testflug absolviert. Er ist von den Konkurrenten kaum noch einzuholen.

none
Druckansicht RSS Newsfeed
Am Donnerstag, den 8. April 2004 war es endlich wieder so weit: Nachdem es von seinem Trägerflugzeug White Knight über der Mojave Wüste abgeworfen worden war, zündete SpaceShipOne sein Triebwerk, erreichte nach 40 Sekunden Brenndauer doppelte Schallgeschwindigkeit und schoss danach weiter, nun antriebslos, auf eine Höhe von ca. 32 Kilomtern, bevor es im Gleitflug zur Erde zurückkehrte. Ersten Berichten zufolge lief alles reibungslos.



vergrößernDas am X-Prize teilnehmende SpaceShipOne hat die größten Aussichten, den ersten erfolgreichen suborbitalen Flug durchzuführen.
Der legendäre Flugzeugbauer Burt Rutan und sein Team sind damit ihrem Ziel, den mit zehn Millionen US-Sollar dotierten X-Prize zu gewinnen, ein großes Stück nähergekommen. Bereits im Dezember letzten Jahres hatte SpaceShipOne die Schallmauer durchbrochen, bei der Landung hatte es damals allerdings Probleme gegeben; das Raumflugzeug wurde beschädigt und musste repariert werden.

Der Hauptgrund, dass es bis zum zweiten raketengetriebenen Test mehr als drei Monate dauerte, ist aber wohl mehr in dem Umstand zu suchen, dass das amerikanische Luftfahrtministerium, die FAA (Federal Aviation Administration) sich solange Zeit ließ, Rutan bzw. seiner Firma, Scaled Composites, eine Lizenz für den experimentellen Betrieb von suborbitalen Raumfahrzeugen auszustellen. Eine solche wurde rechtlich benötigt, um anspruchsvollere Tests wie den am vergangenen Donnerstag durchzuführen.

Am 1. April war es schließlich so weit, die Lizenzvergabe wurde am 7. April öffentlich bekanntgegeben. Bei der Lizenz handelt es sich um ein Novum in der amerikanischen Luft- und Raumfahrtgeschichte. Zwei weitere Firmen, XCor und Armadillo Aerospace haben ebenfalls eine solche Genehmigung beantragt; letztere nimmt wie Scaled Composites am X-Prize teil. Ihr Vehikel, der Black Armadillo, ist allerdings noch weit vom Entwicklungsstand des SpaceShipOne entfernt.

Es sieht mometan alles danach aus, als sei Rutan der Sieg nicht mehr zu nehmen. Allerdings könnte es doch noch eine Überraschung geben: Das kanadische daVinvi-Team plant angeblich für diesen Sommer einen Flug, der die X-Prize-Kriterien erfüllt. Ob das allerdings früh genug ist, um Rutan noch zuvorzukommen, darf nach dessen neuerlichem Erfolg bezweifelt werden.
 
Navigation
Anzeige
Anzeige

SPACE 2021

Info
Space SF

Nach oben Anzeige - Omegon Teleskop N 76/700 © Raumfahrer Net e.V. 2001-2020