Satellitendaten: Ausmaß der Dürresommer 2018 und 2019
Satellitendaten: Ausmaß der Dürresommer 2018 und 2019
Raumfahrt-Meldungen
Astronomie-Meldungen
Raumfahrer.net bei

Raumfahrer.net bei Twitter

Nachrichten und Updates vom Portal
Kurzmeldungen
News-Übersicht
News-Archiv
Alle Meldungen
RSS-Newsfeed
InSpace Magazin

Vierzehntäglich aktuelle Berichte und Meldungen via E-Mail

Autor: Thomas Weyrauch / 11. April 2010, 10:42 Uhr

Galaxy 15 lässt sich nicht mehr ansprechen

Laut einer Meldung von Intelsat am 8. April 2010 reagiert der Kommunikationssatellit Galaxy 15 seit dem 5. April 2010 nicht mehr auf Kommandos vom Boden, die Transponder des Satelliten sind jedoch weiter funktionsfähig.

Quelle: Intelsat, OSC
Druckansicht RSS Newsfeed
ESA/CNES/Arianespace/CSG

Bild vergrößernAriane 5G startet mit Galaxy 15 und Syracuse 3A
(Bild: ESA/CNES/Arianespace/CSG)
Beim Betrieb des nicht ganz viereinhalb Jahre im All befindlichen Kommunikationssatelliten trat am 5. April 2010 um 11:48 Uhr MESZ eine Anomalie auf, seit der das Raumfahrzeug auf Steuerbefehle nicht mehr antwortet. Der Einsatz der Kommunikationsnutzlast von Galaxy 15 wurde davon zunächst nicht beeinträchtigt. Nach Angaben von Intelsat entstanden bisher keine Übertragungsausfälle.

Zusammen mit Syracuse 3A war Galaxy 15 am 14. Oktober 2005 auf einer Ariane 5G von Kourou in Französisch-Guayana aus in den Weltraum transportiert worden. Der Satellit mit einer Leermasse von 885 kg und einer Startmasse von 2.033 kg bezog anschließend im geostationären Orbit eine Position bei 133 Grad West, auf der er für Kabelnetzprogrammanbieter in Nordamerika eingesetzt wird. Neben den dafür vorhandenen 28 C-Band-Transpondern ist der Satellit außerdem mit einer im L-Band arbeitenden Navigationsnutzlast zur Nutzung durch den Luftverkehr ausgestattet.

Orbital Sciences Corporation (OSC)

Galaxy 15 - Illustration
(Bild: Orbital Sciences Corporation (OSC))
Der von der Orbital Sciences Corporation (OSC) auf Basis des Star-2-Busses gebaute, ursprünglich von PanAmSat bestellte Satellit hat eine Auslegungsbetriebsdauer von fünfzehn Jahren. Ob er sich wie von Intelsat geplant bis ins Jahr 2022 wird nutzen lassen, ist zum gegenwärtigen Zeitpunkt unklar. Intelsat und OSC untersuchen gemeinsam das aufgetretene Ereignis, und Intelsat plant den Umzug der auf Galaxy 15 etablierten Dienste auf Galaxy 12.

Vorher an einer Position bei 125 Grad West im geostationären Orbit stationiert, wurde Galaxy 12 zwischenzeitlich auf den Weg Richtung 133 Grad West gebracht. Der zuletzt als Backupsatellit vorgehaltene Galaxy 12 war am 9. April 2003 ins All gebracht worden und ist zu Galaxy 15 konstruktiv weitgehend identisch.

Galaxy 15 alias G-15 ist katalogisiert mit der NORAD-Nr. 28.884 bzw. als Objekt 2005-041A, Galaxy 12 alias G-12 ist katalogisiert mit der NORAD-Nr. 27.715 bzw. als Objekt 2003-013B.

 
Navigation
Anzeige
Anzeige

Planet Mars

Info
Poster

bestellen

Nach oben Anzeige - Whirlpool Galaxy © Raumfahrer Net e.V. 2001-2020