Angosat 1 – Das Abenteuer geht weiter
Angosat 1 – Das Abenteuer geht weiter
Raumfahrt-Meldungen
Astronomie-Meldungen
Kurzmeldungen
News-Übersicht
News-Archiv
Alle Meldungen
RSS-Newsfeed
InSpace Magazin

Vierzehntäglich aktuelle Berichte und Meldungen via E-Mail

Autor: Thomas Weyrauch / 16. August 2015, 18:10 Uhr

Mission von Progress-M 26M beendet

Die russische Raumfahrtorganisation Roskosmos teilte am 14. August 2015 mit, dass das Transportschiff für die Internationale Raumstation (ISS) Progress-M 26M wieder in die Erdatmosphäre eingetreten ist und dabei wie vorgesehen zerstört wurde.

Quelle: NASA, Roskosmos
Druckansicht RSS Newsfeed
Die Bremszündung des Haupttriebwerkes von Progress-M 26M erfolgte gegen 15:28 Uhr MESZ am 14. August 2015 nach einem Kommando des Moskauer Kontrollzentrums. Überreste des unbemannten Transportschiffs fielen in der vorausberechneten Pazifikgegend, welche nach russischen Angaben von der Seefahrt nicht genutzt wird, gegen 16:17 Uhr MESZ ins Meer.

NASA-TV

Bild vergrößernProgress-M 26M nach dem Abdocken von der ISS aus gesehen
(Bild: NASA-TV)
Mit Abfällen beladen war Progress-M 26M, von der US-amerikanischen Raumfahrtagentur NASA auch als Progress 58 bezeichnet, am 14. August 2015 nach einem Kommando von 12:18 Uhr um 12:19 Uhr MESZ vom ISS-Modul Swesda abgekoppelt worden.

Progress-M 26M mit der Erzeugnisnummer 11F615А60 und der Seriennummer 425 hatte nach seinem Start am 17. Februar 2015 auf einer Rakete vom Typ Sojus-U (Erzeugnis 11A511U) noch am gleichen Tag - rund sechs Stunden nach dem Abheben - an der ISS angekoppelt.

NASA

Bild vergrößern Progress-M 26M im Anflug auf die ISS
(Bild: NASA)
In der druckbeaufschlagten Sektion des Transportschiffs waren 1.465 Kilogramm Nachschub geladen. Darunter befanden sich 369 Kilogramm Nahrungsmittel, 262 Kilogramm Sanitär- sowie 214 Kilogramm Medizinprodukte. Für US-amerikanische ISS-Besatzungsmitglieder wurden außerdem 139 Kilogramm unterschiedlicher Materialien transportiert. Dem gemeinsamen internationalen Betrieb der Station gewidmet waren außerdem elektrische Ausrüstung. Material für die Klimaanlage, Rauchmelder, wissenschaftliche Experimente, Bekleidung, Kameras und Uhren.

Von den 2.370 Kilogramm Gesamtfrachtmasse, die Progress-M 26M zur ISS gebracht hatte, waren 435 Kilogramm Treibstoffe, 50 Kilogramm Sauerstoff und 420 Kilogramm Wasser.

Neben der Anlieferung von Versorgungsgütern hatte Progress-M 26M auch die Aufgabe, die Bahn der ISS immer wieder zu korrigieren. Das tat das von RKK Energia gebaute Transportschiff laut Roskosmos bei 12 Gelegenheiten.

Progress-M 26M wurde katalogisiert mit der NORAD-Nr. 40.392 bzw. als Objekt 2015-008A.

Diskutieren Sie mit im Raumcon-Forum:
Twitter: @Raumfahrer_netFacebook Seite Dieser Beitrag ist mir etwas wert: Flattr? | Spenden
 
Navigation
Anzeige
Anzeige

SPACE Jahrbuch

Info

Nach oben © Raumfahrer Net e.V. 2001-2018