Raumfahrer.net im Museum: DTM Berlin
Raumfahrer.net im Museum: DTM Berlin
Raumfahrt-Meldungen
Astronomie-Meldungen
Kurzmeldungen
News-Übersicht
News-Archiv
Alle Meldungen
RSS-Newsfeed
InSpace Magazin

Vierzehntäglich aktuelle Berichte und Meldungen via E-Mail

Autor: Axel Nantes / 19. Mai 2018, 18:00 Uhr

Brand im Antennentestzentrum der ISRO in Ahmedabad

Am 3. Mai 2018 wütete ein Feuer im Space Applications Centre (SAC) der indischen Weltraumforschungsorganisation (ISRO). Mindestens 25 Löschzüge waren im Einsatz, um das Feuer in der Einrichtung in Ahmedabad zu löschen. Der Brand verursachte insbesondere im Antennentestzentrum schwere Schäden.

Quelle: Indiatoday, International Business Times - India Edition, NDTV, PTI, The Indian Express, The Times Of India
Druckansicht RSS Newsfeed
Die rund vierzig vor Ort befindlichen Mitarbeiter der Einrichtung blieben unverletzt, weil sie sich nicht in den betroffenen Räumlichkeiten befanden. Zwei Sicherheitsmitarbeiter paramilitärischer Sicherheitskräfte zum Schutz sensitiver Einrichtungen (Central Industrial Security Force, CISF) und zwei Feuerwehrmänner mussten jedoch wegen Einatmens giftiger Rauchgase in ein Krankenhaus eingeliefert werden.

Satellitennutzlasten, an deren Konstruktion im SAC gearbeitet wurden, und solche, die sich für Tests vor Ort befanden, sollen nicht beschädigt worden sein. Allerdings wurde das Antennentestzentrum und darin befindliche hochspezialisierte Testausrüstung stark in Mitleidenschaft gezogen.

Nach Angaben der Feuerwehr ist der Brand möglicherweise auf einen elektrischen Kurzschluss zurückzuführen. Von Seiten des SAC hieß es, die Brandursache werde polizeilich untersucht, Sabotage sei nicht auszuschließen, mögliche Kurzschlüsse dagegen hätten sich seit langem im Blickfeld des Brandschutzes des SAC befunden. Nicht auszuschließen ist, dass ein Kurzschluss als gern genommene Coverstory aufgegriffen wird, um eine Diskussion der wirklichen Ursache in der Öffentlichkeit zu vermeiden.

Die Feuerwehr (Ahmedabad Fire and Emergency Services, AFES) war am 3. Mai 2018 gegen 14:00 Uhr Ortszeit IST (8:30 UTC, 10:30 MESZ) über den Brand informiert worden. Sie benötigte dann rund zwei Stunden, um das Feuer zu löschen. Begonnen hatte der Brand irgendwo in den Stockwerken drei und vier des Gebäudes mit der Nummer 37.

ISRO SAC

Bild vergrößernAntennentestkammer mit Pyramidenabsorbern im SAC der ISRO
(Bild: ISRO SAC)
Brand-beschleunigend wirkten sich (anwendungsbezogen nicht unüblich) mit Graphit getränkte Formteile aus Polyurethanschaumstoff („PU-Schaum“, „U-Foam“) zur Absorption von Mikrowellen an Wänden, Böden und Decken des Antennentestzentrums aus. Sogenannte Pyramidenabsorber verwandeln auftretende Energie in Wärme. Werden sie mit zu starker Sendeleistung oder mit gewisser Leistung zu lange bestrahlt, können sie durchaus in Brand geraten. Entsprechende Zwischenfälle sind nicht unbekannt.

Beim Feuer in Ahmedabad am 3. Mai 2018 trug zusätzlich eine für mehrere Räumlichkeiten gemeinsam genutzte Klimaanlage zur Ausbreitung des Feuers bei. Außerdem haben brennende und rauchende Verkleidungen aus expandiertem Polystyrol („Thermocol Sheets“ aus EPS) eine Ausdehnung der Löscharbeiten erforderlich gemacht.

Diskutieren Sie mit im Raumcon-Forum:
Twitter: @Raumfahrer_netFacebook Seite Dieser Beitrag ist mir etwas wert: Flattr? | Spenden
 
Navigation
Anzeige
Anzeige

Eagle Nebula

Info
Fine Art Print

bestellen

Nach oben Anzeige - Planet Mars © Raumfahrer Net e.V. 2001-2018