China: Navsats BeiDou-3 M13 und M14 im All
China: Navsats BeiDou-3 M13 und M14 im All
Raumfahrt-Meldungen
Astronomie-Meldungen
Kurzmeldungen
News-Übersicht
News-Archiv
Alle Meldungen
RSS-Newsfeed
InSpace Magazin

Vierzehntäglich aktuelle Berichte und Meldungen via E-Mail

Autor: Axel Nantes / 19. August 2018, 12:14 Uhr

Eutelsat stößt Beteiligung an Eutelsat 25B ab

Eutelsat 25B alias Es'hail 1 befindet sich jetzt im alleinigen Eigentum von Es’hailSat aus Katar. Der vorher in einem Joint-Venture betriebene 2013 gestartete Kommunikationssatellit wird nun ausschließlich als Es'hail 1 in Erscheinung treten.

Quelle: Arianespace, Astrium, Eutelsat, SS/L
Druckansicht RSS Newsfeed
Space Systems / Loral (SS/L)

Bild vergrößernEutelsat 25B / Es'hail 1 in Antennentestkammer
(Bild: Space Systems / Loral (SS/L))
Eutelsat teilte am 9. August 2018 mit, die eigenen Anteile an Eutelsat 25B / Es'hail 1 für eine Summe von 135 Millionen Euro (etwa 156,1 Millionen US-Dollar) an den ehemaligen Miteigentümer abgegeben zu haben. Im Finanzjahr 2018 hat Eutelsat eigenen Angaben zufolge mit der Bereitstellung von Videodiensten via Eutelsat 25B rund 16 Millionen Euro Einnahmen generiert. Im Rahmen einer Profitmaximierung trennt Eutelsat sich von Investments, die nicht zum Kerngeschäft gehören, berichtete der Kommunikationssatellitenbetreiber mit Sitz in Paris.

Es'hail 1, der auch als Eurobird 2A oder eben als Eutelsat 25B bezeichnet wurde, kreist seit dem 29. August 2013 um die Erde. Bestellt hatten Eutelsat und für Katar die staatliche ictQATAR das Raumfahrzeug, hatte sein Hersteller, Space Systems / Loral (SS/L), am 15. Juli 2010 gemeldet.

Ins All transportiert wurde das auf Basis des Satellitenbus 1300 (LS1300 Omega 3) gebaute Raumfahrzeug auf der Ariane-5-Rakete mit der Flugnummer VA215 von Kourou aus. Am 10. September 2013 gab Eutelsat bekannt, dass der neue Satellit im Geostationären Orbit (GEO) angekommen und seine Kommunikationsnutzlast am 8. September 2013 aktiviert worden ist.

Space Systems / Loral (SS/L)

Bild vergrößernEutelsat 25B / Es'hail 1 beim Hersteller
(Bild: Space Systems / Loral (SS/L))
Nach der üblichen Test- und Inbetriebnahmephase begann der Satellit mit einer Auslegungsbetriebsdauer von mindestens 15 Jahren im GEO bei 25,5 Grad Ost seinen kommerziellen Einsatz. In der Nacht vom 28. auf den 29. Oktober 2013 transferierte Eutelsat bis dahin von Transpondern auf Eutelsat 25C ausgestrahlte Dienste auf Ku-Band-Transponder an Bord von Eutelsat 25B/ Es'hail 1.

Als für Eutelsat nutzbare Kapazität nannte der europäische Betreiber in einem Bericht zum am 30. Juni 2017 beendeten Geschäftsjahr zuletzt 7 Ka- und 8 Ku-Band-Transponder mit einem erwarteten Nutzungsende im ersten Quartal des Jahres 2034.

Es'hailSat nutzt den Satelliten für die Ausstrahlung von Radio- und Fernsehprogrammen, der Bereitstellung von Kommunikationsdiensten für Unternehmen und Regierungsstellen und der Anbindung an das Internet für Nutzer im Mittleren Osten und in Nordafrika.

ESA/CNES/Arianespace/CSG

Bild vergrößernEutelsat 25B / Es'hail 1 vor dem Start in Kourou
(Bild: ESA/CNES/Arianespace/CSG)
Insgesamt gibt es 22 Ka-Band- und 24 Ku-Band-Transponder auf Es'hail 1, wurde in den Presseinformationen von Astrium anlässlich des Starts des Satelliten berichtet. Arianespace nannte zusammen 46 Transponder für das Ka- und das Ku-Band.

Die Startmasse von Es'hail 1 betrug 6.1390 Kilogramm, die Abmessungen seines Hauptkörpers sind 4,40 x 2,35 x 2,20 Meter. Mit ausgefalteten Antennenreflektoren liegt seine Höhe bei rund sieben Metern. Die Spannweite des Satelliten mit den beiden entfalteten Solarzellenauslegern liegt bei rund 26 Metern.

Space Systems / Loral (SS/L)

Bild vergrößernEutelsat 25B / Es'hail 1 im All - Illustration
(Bild: Space Systems / Loral (SS/L))
Bussysteme und Kommunikationsnutzlast von Es'hail 1 werden von den Solarzellenauslegern mit mindestens 15,8 Kilowatt elektrischer Leistung versorgt. Zur Speicherung von Energie an Bord gibt es drei Sätze von Lithiumionenakkumulatoren.

In den GEO war Es'hail 1 von einem 455 Newton starken Apogäumsmotor gebracht worden. Dieser nutzte Monomethylhydrazin (MMH) und Stickstofftetroxid (NTO). Die beiden Substanzen kommen auch beim Betrieb der 22 Newton starken Triebwerke für Bahnerhalt und Lageregelung des im Regelbetrieb dreiachsstabilisierten Satelliten zum Einsatz.

Es'hail 1 alias Eutelsat 25B und Eurobird 2A ist katalogisiert mit der NORAD-Nr. 39.233 und als COSPAR-Objekt 2013-044A.

Twitter: @Raumfahrer_netFacebook Seite Dieser Beitrag ist mir etwas wert: Flattr? | Spenden
 
Navigation
Anzeige
Anzeige

Celestron SkyScout Hand-Planetarium

Info
kinderleichtes Erkennen von Himmelsobjekten

bestellen

Nach oben Anzeige - The Wave USA © Raumfahrer Net e.V. 2001-2018