eROSITA - die Jagd nach der Dunklen Energie beginnt
eROSITA - die Jagd nach der Dunklen Energie beginnt
Raumfahrt-Meldungen
Astronomie-Meldungen
Kurzmeldungen
News-Übersicht
News-Archiv
Alle Meldungen
RSS-Newsfeed
InSpace Magazin

Vierzehntäglich aktuelle Berichte und Meldungen via E-Mail

Autor: Raumfahrer.net Redaktion / 21. Mai 2019, 14:30 Uhr

Event in Darmstadt zum 50. Jahrestag der Mondlandung

Wissenschaftstag in der Centralstation in Darmstadt am Donnerstag, den 13. Juni 2019: „50 Jahre Mondlandung - Warum zurück zum Mond?“. Eine Information der Europäischen Raumfahrtagentur (European Space Agency, ESA).

Quelle: ESA
Druckansicht RSS Newsfeed
NASA

Bild vergrößernErdaufgang (gesehen von der Apollo-11-Besatzung)
(Bild: NASA)
Am Donnerstag, den 13. Juni 2019 nimmt die ESA den 50. Jahrestag der Mondlandung nicht nur zum Anlass, diesen Meilenstein der Raumfahrt zu würdigen, sondern auch darüber zu sprechen, warum und wie der Mond in Zukunft erforscht werden soll. Mit dabei sind ESA-Astronaut Matthias Maurer, weitere Experten der ESA und der PTScientists.

Warum ist der Erdtrabant so wichtig für Raumfahrt und Wissenschaft? „Der Mond ist unser Geschichtsbuch“, sagt ESA-Astronaut Matthias Maurer. Die Erde hat sich in den zurückliegenden Jahrmillionen verändert, der Mond jedoch nicht. Er hilft uns, die Entstehungsgeschichte der Erde und des Sonnensystems zu verstehen.

ESA / Philippe Sebirot 2017

Bild vergrößernMatthias Maurer
(Bild: ESA / Philippe Sebirot 2017)
Mittlerweile steht nicht mehr der Wettlauf im All im Mittelpunkt, sondern die globale Kooperation. So arbeitet Matthias Maurer z.B. am LUNA-Projekt der ESA in Köln, wo Astronauten verschiedener Länder in Zukunft gemeinsam für Missionen zum Mond trainieren sollen, und wird uns mehr darüber erzählen. Weitere Experten der ESA und dem privaten Raumfahrtunternehmen PTScientists aus Berlin werden im Gespräch mit hr-iNFO-Moderator Dirk Wagner verschiedene Reiseszenarien zum Mond erklären und die wissenschaftlichen und technologischen Herausforderungen nicht nur astronautischer Missionen zum Mond beleuchten.

Bereits zwei Stunden vor Beginn des Bühnenprogramms wird das DLR_School_Lab mehrere Mitmach-Stationen aufstellen, die nicht nur jüngere Weltraumfans begeistern.

Der Wissenschaftstag wird gemeinsam von ESA, Centralstation, hr-iNFO, Wissenschaftsstadt Darmstadt, DLR_School_Lab TU Darmstadt und dem Darmstädter Echo/VRM veranstaltet.

Moderation: Dirk Wagner, hr-iNFO

Der Eintritt ist frei.

Die DLR_School_Lab-Stationen stehen zwischen 17:00 und 19:00 offen, ab 19:00 beginnt das Bühnenprogramm.

Datum: Donnerstag, 13.06.2018, 17:00-21:00 (17:00-19:00 nur DLR-School_Lab Aktivitäten, 19:00 Beginn Bühnenprogramm)

Ort: Centralstation, Im Carree, 64293 Darmstadt

Mitmach-Stationen: DLR_School_Lab TU Darmstadt

Twitter: @Raumfahrer_netFacebook Seite Dieser Beitrag ist mir etwas wert: Flattr? | Spenden
 
Navigation
Anzeige
Anzeige

SPACE 2019

Info
Space SF

Nach oben Anzeige - Light Echo from a Star © Raumfahrer Net e.V. 2001-2019