Airbus baut, Arianespace startet THEOS 2 für Thailand
Airbus baut, Arianespace startet THEOS 2 für Thailand
Raumfahrt-Meldungen
Astronomie-Meldungen
Kurzmeldungen
News-Übersicht
News-Archiv
Alle Meldungen
RSS-Newsfeed
InSpace Magazin

Vierzehntäglich aktuelle Berichte und Meldungen via E-Mail

Autor: Thomas Weyrauch / 22. Februar 2014, 10:39 Uhr

SES 10 bei Airbus Defence and Space bestellt

Der europäische Kommunikationssatellitenbetreiber SES hat beim europäischen Luft- und Raumfahrtkonzern Airbus Defence and Space mit SES 10 einen weiteren Satelliten geordert, gaben die Unternehmen am 20. bzw. 21. Februar 2014 bekannt.

Quelle: Airbus Defence and Space, SES
Druckansicht RSS Newsfeed
Airbus Defence and Space

Bild vergrößernSES 10 im All - Illustration
(Bild: Airbus Defence and Space)
Bei SES 10 handelt es sich um den 10. Satelliten, den SES bei Airbus Defence and Space - ehemals EADS Astrium - beauftragt hat. Konkret bestellt hat SES 10 eine hundertprozentige Tochtergesellschaft von SES, die SES Satellite Leasing. Betreiben möchte SES den neuen Satelliten zum Ausbau der Kapazitäten in Lateinamerika und dem karibischen Raum an einer Position von 67 Grad West im Geostationären Orbit in Kolokation mit den dort bereits im Einsatz befindlichen Satelliten AMC 3 und AMC 4.

Verbreiten will SES über SES 10 direkt empfangbare Fernsehprogramme und eine Reihe von Breitband-Kommunikationsdiensten, die an Empfänger in Mexiko, in Mittel- und Südamerika sowie dem karibischen Raum gerichtet sind. Die erforderliche Positionierung im Geostationären Orbit und den Betrieb des Satelliten im Rahmen des Satellitennetzwerks Simon Bolivar 2 hat SES mit der so genannten Andengemeinschaft aus Bolivien, Ecuador, Kolumbien und Peru vereinbart. 15 Jahre lang soll SES 10 seinen Aufgaben nachkommen können.

An Bord des auf der Plattform Eurostar E3000 basierenden Satelliten werden sich nach derzeitigem Planungsstand 50 Ku-Band-Transponder befinden. Die elektrische Leistung des Satelliten mit einer Startmasse von voraussichtlich rund 5.300 Kilogramm beziffert man aktuell auf 13 Kilowatt.

Der Hersteller von SES 10 will das Raumfahrzeug als zehntes aus der eigenen Produktion mit einem elektrischen Triebwerkssystem ausrüsten, das insbesondere zum Positionshalten des Raumfahrzeugs verwendet werden kann. Zum Erreichen der für seinen Einsatz vorgesehenen Umlaufbahn erhält SES 10 ein separates Flüssigkeitstriebwerk.

Der Start von SES 10 ist aktuell für das Jahr 2016 vorgesehen und soll an Bord einer Falcon-9-Rakete des US-amerikanischen Raumfahrtunternehmens SpaceX erfolgen.

Verwandte Meldungen bei Raumfahrer.net:
Twitter: @Raumfahrer_netFacebook Seite Dieser Beitrag ist mir etwas wert: Flattr? | Spenden
 
Navigation
Anzeige
Anzeige

Digitale Astrofotografie

Info
Alles um neuste Entwicklungen in der Astrofotografie

bestellen

Nach oben Anzeige - Der Mond © Raumfahrer Net e.V. 2001-2018