ISS-Experimente wieder zurück auf der Erde
ISS-Experimente wieder zurück auf der Erde
Raumfahrt-Meldungen
Astronomie-Meldungen
Kurzmeldungen
News-Übersicht
News-Archiv
Alle Meldungen
RSS-Newsfeed
InSpace Magazin

Vierzehntäglich aktuelle Berichte und Meldungen via E-Mail

Autor: Ralph-Mirko Richter / 24. Januar 2013, 18:54 Uhr

Curiosity: Erste Nachtaufnahmen der MAHLI-Kamera

Am vergangenen Dienstag wurde erstmals die Mikroskopkamera des Marsrovers Curiosity dazu eingesetzt, um einen Teilbereich der Marsoberfläche auch während der Nacht abzubilden.

Quelle: JPL
Druckansicht RSS Newsfeed
NASA, JPL-Caltech, Malin Space Science Systems

Bild vergrößernFür die Erstellung dieser während der Marsnacht angefertigten MARDI-Aufnahme des Felsbrockens "Sayunei" wurden zwei der vier Weißlicht-LEDs dieser Kamera eingesetzt. Das abgebildete Areal verfügt über eine Ausdehnung von 3,4 x 2,5 Zentimetern.
(Bild: NASA, JPL-Caltech, Malin Space Science Systems)
Der von der US-amerikanischen Weltraumbehörde NASA betriebene Marsrover Curiosity hat vor wenigen Tagen seinen "Mars Hand Lens Imager", hierbei handelt es sich um eine am Instrumentenarm des Rovers befestigte Mikroskopkamera, eingesetzt, um einen Teilbereich der unmittelbar vor dem Rover gelegenen Marsoberfläche auch während der Nacht abzubilden.

Als Beobachtungsziel für diese ersten während der Nachtstunden angefertigten Detailaufnahmen der Marsoberfläche wählten die an der Mission beteiligten Wissenschaftler einen mit dem Namen "Sayunei" belegten kleinen Felsbrocken aus. Zuvor wurde das linke Vorderrad des Rovers dazu genutzt, um die Oberfläche dieses Felsens durch kontrollierte Drehbewegungen provisorisch von einer bedeckenden Staubschicht zu reinigen. So wurde den Wissenschaftlern ein Blick auf einen Bereich der Gesteinsoberfläche ermöglicht, welche nicht durch Tausende von Jahren alte Staubablagerungen verunreinigt ist.

Neben den vier Weißlicht-LEDs, mit denen die MARDI-Kamera ausgestattet ist, wurden für die Abbildung der Gesteinsformation auch zwei UV-LEDs eingesetzt, welche im Wellenlängenbereich von 365 Nanometern arbeiten.

"Das Ziel der Beobachtungen unter UV-Licht bestand in der Suche nach fluoreszierenden Mineralen", so Dr. Kenneth S. Edgett von der Firma Malin Space Science Systems (MSSS) aus San Diego/Kalifornien - der für dieses Instrument hauptverantwortliche Wissenschaftler. "Die Bilddaten haben uns gerade erst erreicht und das wissenschaftliche Team ist immer noch mit der Erstauswertung der Aufnahmen beschäftigt. Wenn dabei etwas zu erkennen sein sollte, was unter der ultravioletten Beleuchtung irgendwie grün, gelb, orange oder rötlich aussieht, so wäre dies ein ziemlich deutlicher Hinweis auf eine Fluoreszenz."

NASA, JPL-Caltech, Malin Space Science Systems

Bild vergrößernEine Aufnahme von "Sayunei" unter Verwendung der UV-LEDs. Die Belichtungszeit für diese Aufnahme betrug 30 Sekunden.
(Bild: NASA, JPL-Caltech, Malin Space Science Systems)
Die Aufnahmen der Marsoberfläche und vergleichende Abbildungen einer Kalibrierungsscheibe wurden in der Nacht vom 22. auf den 23. Januar 2013 - dies entsprach in etwa 21.20 Uhr lokaler Zeit während des Missionstages Sol 165 - auf dem Mars angefertigt und wurden im Laufe des 23. Januar an das Roverkontrollzentrum des Jet Propulsion Laboratory (JPL) in Pasadena/Kalifornien übermittelt.

Der Gesteinsbrocken "Sayunei" befindet sich in unmittelbarer Nähe zu der Region "John Klein", wo in wenigen Tagen auch erstmals der Gesteinsbohrer des Marsrovers Curiosity eingesetzt werden soll (Raumfahrer.net berichtete). Seine bisher letzte Fahrt, welche dabei über eine Distanz von 3,63 Metern erfolgte, führte der Rover am gestrigen 23. Januar durch.

Bis zum heutigen Tag, dem "Sol" 167 der Mission, hat der Marsrover Curiosity eine Distanz von etwa 746 Metern auf der Oberfläche unseres Nachbarplaneten zurückgelegt. In diesem Zeitraum haben die Kamerasysteme des Rovers mittlerweile fast 40.000 Bilder aufgenommen und an das Roverkontrollzentrum des Jet Propulsion Laboratory (JPL) übermittelt. Diese Aufnahmen sind für die interessierte Öffentlichkeit auf einer speziellen Internetseite des JPL einsehbar.

Verwandte Meldungen bei Raumfahrer.net: Diskutieren Sie mit in Raumcon-Forum: Verwandte Seiten bei Raumfahrer.net:
Twitter: @Raumfahrer_netFacebook Seite Dieser Beitrag ist mir etwas wert: Flattr? | Spenden
 
Navigation
Anzeige
Anzeige

Planet Mars

Info
Poster

bestellen

Nach oben Anzeige - Star Guide Atlas bis 9mag © Raumfahrer Net e.V. 2001-2019