Indien: Mondsonde und Comsat müssen überprüft werden
Indien: Mondsonde und Comsat müssen überprüft werden
Raumfahrt-Meldungen
Astronomie-Meldungen
Kurzmeldungen
News-Übersicht
News-Archiv
Alle Meldungen
RSS-Newsfeed
InSpace Magazin

Vierzehntäglich aktuelle Berichte und Meldungen via E-Mail

Autor: Thomas Weyrauch / 24. Februar 2016, 09:55 Uhr

Russland: Kwangmyongsong 4 aus Nordkorea arbeitet

Nach Angaben eines Vertreters der russischen Weltraumüberwachung habe der am 7. Februar 2016 gestartete nordkoreanische Satellit Kwangmyongsong 4 seine Arbeit aufgenommen. Das Verhalten des Satelliten spreche für Aufgaben im Bereich der Fernerkundung.

Quelle: CASSAD.NET, novosti-kosmonavtiki.ru, Kommersant, rusnovosti.ru, TASS
Druckansicht RSS Newsfeed
Staatliche Stellen aus Nordkorea teilten mit, Start und Einsatz des Satelliten erfolgten im Interesse der friedlichen Erforschung des Weltraums. In einer Rede äußerte der nordkoreanische Staatschef Kim Jong-Un in Pjöngjang, der Satellit sei im Rahmen eines Fünf-Jahres-Plans zur Erkundung des Weltraums gestartet worden, den Techniker und Wissenschaftler des Landes entwickelt hätten.

Oberst Andrej Kaljuta von der Weltraumüberwachung der russischen Luft- und Weltraum-Streitkräfte (VKS, Vozdushno-Kosmicheskiye Sily / Воздушно-космические силы) berichtete laut CASSAD.NET, der Start eines nordkoreanischen Spionagesatelliten sei erfolgreich gewesen, der Satellit habe den vorgesehenen Orbit erreicht und seine Ausrüstung funktioniere.

Man habe nach dem Start zwei Objekte im Weltraum beobachten können: Die dritte Stufe der Trägerrakete und das Raumfahrzeug - Kwangmyongsong 4. Auf Basis einer Analyse der zur Verfügung stehenden Informationen sei man zu dem Schluss gekommen, dass das Raumfahrzeug der Fernerkundung diene, und sicherlich als Aufklärungssatellit eingesetzt werden könne.

Nach dem Start wurden in vielen Ländern Zweifel an der Arbeitsfähigkeit des nordkoreanischen Satelliten geäußert. US-amerikanische Regierungsstellen hätten berichtet, das Raumfahrzeug habe nach einer kurzen stabilen Phase wieder begonnen zu rotieren und man könne keine Signale vom Satelliten empfangen, heißt es bei CASSAD.NET.

Die Aussagen Andrej Kaljutas zur angeblich erfolgten Aktivierung von Ausrüstung an Bord von Kwangmyongsong 4 wurden offensichtlich in einem Interview getätigt, das bei Radio RSN alias Rusnuvosti aus Moskau mit Datum vom 22. Februar 2016 veröffentlicht wurde.

Ob es von offiziellen, mit Raumfahrtangelegenheiten befassten Stellen aus der westlichen Welt oder unabhängigen Amateurbeobachtern Bestätigungen zu einem aktiven Einsatz des Raumfahrzeugs aus Nordkorea geben wird, bleibt abzuwarten.

Verwandte Meldungen bei Raumfahrer.net: Diskutieren Sie mit im Raumcon-Forum:
Twitter: @Raumfahrer_netFacebook Seite Dieser Beitrag ist mir etwas wert: Flattr? | Spenden
 
Navigation
Anzeige
Anzeige

Neue Tasse: Gravitationswellen

Info
Raumfahrer.net Webshop mit neuer Tasse

bestellen

Nach oben Anzeige - Active Sun © Raumfahrer Net e.V. 2001-2018