Raumfahrer.net im Museum: DTM Berlin
Raumfahrer.net im Museum: DTM Berlin
Raumfahrt-Meldungen
Astronomie-Meldungen
Kurzmeldungen
News-Übersicht
News-Archiv
Alle Meldungen
RSS-Newsfeed
InSpace Magazin

Vierzehntäglich aktuelle Berichte und Meldungen via E-Mail

Autor: Thomas Weyrauch / 25. Dezember 2012, 09:38 Uhr

MSG-3 als Meteosat-10 im Einsatz

Am 18. Dezember 2012 gab der europäische Wettersatellitenbetreiber EUMETSAT die Betriebsbereitschaft des geostationären Wettersatelliten MSG-3 und seine Umzeichnung in Meteosat-10 bekannt.

Quelle: EUMETSAT
Druckansicht RSS Newsfeed
ESA/CNES/Arianespace/CSG

Bild vergrößernMSG-3 in Kourou
(Bild: ESA/CNES/Arianespace/CSG)
Nach erfolgreichem Abschluss der Tests im Orbit des von Thales Alenia Space gebauten und am 7. Juli 2012 gestarteten Satelliten attestierte EUMETSAT am 12. Dezember 2012 die Fähigkeit des Satelliten, für das Diensteangebot von EUMETSAT zuverlässige Daten liefern zu können. Damit einher ging die übliche Umbenennung für Satelliten, die aktiv ins Betriebsnetz von EUMETSAT eingebunden sind. MSG-3 heißt jetzt Meteosat-10.

Seit dem 18. Dezember 2012 werden Daten des SEVIRI für Spinning Enhanced Visible and InfraRed Imager genannten, von Astrium gebauten Hauptinstruments von Meteosat-10 und weitere meteorologische Produkte über einen EUMETCast-Europe genannten Dienst an ein große Nutzergruppe verteilt. Er dient als Ergänzung zu den nationalen meteorologischen Diensten der Mitglieder und Kooperationspartner von EUMETSAT und dem europäischen Zentrum für mittelfristige Wettervorhersagen (ECMWF, European Centre for Medium-Range Weather Forecasts).

ESA/Ducros

Bild vergrößernMSG-Satellit im All - Illustration
(Bild: ESA/Ducros)
Nutzer von EUMETCast in Afrika benötigen ein Update ihrer Datenempfangsstationen, am dem bereits gearbeitet wird. Die Verteilung des Updates soll in den kommenden Wochen abgeschlossen werden und sicherstellen, dass Interessierte in Afrika ab Januar 2013 auf Daten von Meteosat-10 zugreifen können.

In den kommenden zwei Monaten werden Meteosat-10 und Meteosat-9 parallel Aufnahmen mit vollständigen Erdansichten und weitere meteorologische Produkte liefern. Geplant ist, dass Meteosat-10 ab dem 21. Januar 2013 als primäre Datenquelle dient, wenn er im geostationären Orbit die Position von 0 Grad über dem Erdäquator erreicht hat. Der Parallelbetrieb soll die Nutzer der von den Satelliten generierten Daten in die Lage versetzen, ihre Systeme sicher auf den Satellitenwechsel vorzubereiten.

MSG-3 ist katalogisiert mit der NORAD Nr. 38.552 bzw. als COSPAR-Objekt Nr. 2012-035B.

Verwandte Meldungen bei Raumfahrer.net: Diskutieren Sie in unserem Forum mit:
Twitter: @Raumfahrer_netFacebook Seite Dieser Beitrag ist mir etwas wert: Flattr? | Spenden
 
Navigation
Anzeige
Anzeige

Cat´s Eye Nebula

Info
Fine Art Print

bestellen

Nach oben Anzeige - The Twin Light Echoes Of Supernova 1987A © Raumfahrer Net e.V. 2001-2018