Spiegelbild von Sonne und Erde
Spiegelbild von Sonne und Erde
Raumfahrt-Meldungen
Astronomie-Meldungen
Kurzmeldungen
News-Übersicht
News-Archiv
Alle Meldungen
RSS-Newsfeed
InSpace Magazin

Vierzehntäglich aktuelle Berichte und Meldungen via E-Mail

Autor: Thomas Weyrauch / 27. März 2020, 10:11 Uhr

Express-AM 6 hat Kühlsystemprobleme

Der russische Kommunikationssatellit Express-AM 6 hat nach Angaben seines Betreibers Russian Satellite Communications Company (RSCC) ein Problem mit seinem Kühlsystem, weshalb ein Teil seiner Kommunikationsnutzlast stillgelegt wurde.

Quelle: AltegroSky, asn-news, Dantser, ok.ru, Pikabu, RIAN, RSCC
Druckansicht RSS Newsfeed
Reschetnjow Informational Satellite Systems

Bild vergrößernExpress-AM 6
(Bild: Reschetnjow Informational Satellite Systems)
Nachdem Express-AM 6 nach Schwierigkeiten vor rund fünf Jahren im April 2015 in den Regelbetrieb versetzt worden war, hat sich laut RSCC kürzlich ein größeres Problem an Bord des Raumfahrzeugs mit einer Auslegungsbetriebsdauer von 15 Jahren manifestiert.

Schwierigkeiten mit dem Flüssigkeitskühlsystem von Express-AM 6 führten offenbar dazu, dass dauerhaft nicht mehr genug Kühlleistung für alle elektrischen Geräte an Bord zur Verfügung steht. Die Ka-Band-Nutzlast des bei 53 Grad Ost im Geostationären Orbit (GEO) positionierten Satelliten musste deshalb, wie im Rahmen von unerwarteten Wartungsarbeiten am 25. März 2020 festgestellt wurde, abgeschaltet werden.

Über Express-AM 6 können keine Ka-Band-Ausleuchtzonen mehr bedient werden. Der Satellit hatte für Internetprovider und deren Kunden breitbandigen Zugang zum Internet bereitgestellt, was nun nicht mehr möglich ist.

Express-AM 6 befindet sich seit dem 21. Oktober 2014 im All. Der von Reschetnjow Informational Satellite Systems auf Basis des Satellitenbus Express-2000 gebaute Satellit war von der Raketenoberstufe damals nicht im vorgesehenen Orbit ausgesetzt worden. Die Breeze-M-Obertstufe hatte nicht alle Brennphasen wie vorgesehen erledigt. Der mit einem elektrischen Antriebssystem ausgerüstete Satellit konnte insbesondere dank dieses Antriebs seine vorgesehene Position im GEO aus eigener Kraft erreichen.

Der Satellit war jüngst zusammen mit anderen (Express-AM 5, Express-AM 7, Express-AM 8, Express-AT 1, Express-AT 2 und Express-AMU 1) gegen Risiken beim Betrieb - Verlust, Beschädigungen - versichert worden. Als Versicherer hatte RSCC das Unternehmen IPJSC Ingosstrakh (СПАО «Ингосстра́х») nach einer Ausschreibung ausgewählt, an der sich nur Ingosstrakh beteiligte.

Express-AM 6 alias Ekspress AM6 und EAM6 ist katalogisiert mit der NORAD-Nr. 40.277 und als COSPAR-Objekt 2014-064A.

Verwandte Meldung bei Raumfahrer.net: Diskutieren Sie mit im Raumcon-Forum:
Twitter: @Raumfahrer_netFacebook Seite Dieser Beitrag ist mir etwas wert: Flattr? | Spenden
 
Navigation
Anzeige
Anzeige

Skywatcher Teleskop N 130/900

Info
mit 130mm Öffnung

bestellen

Nach oben Anzeige - Eagle Nebula © Raumfahrer Net e.V. 2001-2020