Raketenmotor BERTA im DLR-Prüfstand gezündet
Raketenmotor BERTA im DLR-Prüfstand gezündet
Raumfahrt-Meldungen
Astronomie-Meldungen
Kurzmeldungen
News-Übersicht
News-Archiv
Alle Meldungen
RSS-Newsfeed
InSpace Magazin

Vierzehntäglich aktuelle Berichte und Meldungen via E-Mail

Autor: Tobias Willerding / 28. März 2009, 16:14 Uhr

Neues von Virgin Galactic

Am 25. März 2009 hat WhiteKnightTwo, das Trägerflugzeug für Virgin Galactics suborbitales Weltraumtourismusprojekt, seinen dritten Testflug absolviert. Zum ersten Mal hat Virgin Galactic eigenes Bild- und Videomaterial von den Testflügen veröffentlicht.

Quelle: Virgin Galactic, flightglobal.com
Druckansicht RSS Newsfeed
Virgin Galactic / Mark Greenberg

Bild vergrößernWhiteKnightTwo überfliegt einen Highway
(Bild: Virgin Galactic / Mark Greenberg)
Nach den ersten beiden Flügen am 23. Dezember und 6. Februar hat WhiteKnightTwo am 25. März seinen dritten Testflug unternommen. Dieser war mit zweieinhalb Stunden Dauer und einer maximalen Flughöhe von über 5.400 Metern schon deutlich länger und höher als die beiden vorhergehenden Flüge. Während des Fluges wurden sieben Tests, darunter Triebwerkneustarts und Steuerungstests, absolviert. Bereits im Januar gab es Berichte, dass WhiteKnightTwo Steuerungsprobleme mit dem Seitenruder hat. Dies wurde nun indirekt dadurch bestätigt, dass das Flugzeug beim letzten Testflug eine leicht veränderte Ruderform hatte.

Laut Aussage von Will Whitehorn, Präsident von Virign Galactic, ist das Trägerflugzeug die größere Herausforderung gewesen gegenüber dem Raumschiff. Während SpaceShipTwo im Großen und Ganzen nur eine Vergößerung von SpaceShipOne darstellt, ist WhiteKnightTwo ein Flugzeug, in das sowohl die Erkenntnisse vom Bau des Virgin Atlantic Global Flyer, welchen der inzwischen verstorbene Abenteurer Steve Fossett nonstop um die Welt geflogen hat, als auch WhiteKnight, dem Trägerflugzeug von SpaceShipOne, eingeflossen sind.

Virgin Galactic / Robert Scherer

Bild vergrößernWhiteKnightTwo im Flug
(Bild: Virgin Galactic / Robert Scherer)
WhiteKnightTwo soll bis zu vier SpaceShipTwo Starts pro Tag durchführen können und sowohl tagsüber als auch nachts eingesetzt werden. Im Laufe der nächsten Monate sollen weitere Flüge auf immer größere Höhen und höhere Geschwindigkeiten durchgeführt werden. Außerdem sollen sowohl Parabelflüge als auch Manöver mit hohen G-Lasten getestet werden, um zu demonstrieren, dass das Flugzeug auch zur Astronautenausbildung geeignet ist. Vom 27. Juli bis 1. August 2009 soll WhiteKnightTwo auf dem EAA AirVenture Oshkosh in Oshkosh, Wisconsin, zum ersten Mal der Öffentlichkeit vorgeführt werden.

Inzwischen hat Virgin Galactic in Mojave eine größere Halle angemietet, wo demnächst TSC (TheSpaceshipCompany), eine Tochter von Scaled Composites und Virgin Galactic, mit den Aufbauarbeiten für eine Fertigung von weiteren WhiteKnightTwo-Trägerflugzeugen und später auch SpaceShipTwo-Raumschiffen beginnen soll. Der Bau der ersten kommerziellen Trägerflugzeuge und Raumschiffe soll noch während des Testprogrammes beginnen. Virgin Galactic hat die Produktion von fünf SpaceShipTwos und drei WhiteKnightTwos in Auftrag gegeben. Ein paar Jahre nach dem Beginn der ersten kommerziellen Flüge soll das System dann auch anderen Interessenten angeboten werden.

Virgin Galactic

Bild vergrößernScaled Composites Testpilot Peter Siebold (rechts im Bild) im Cockpit von WhiteKnightTwo.
(Bild: Virgin Galactic)
Gleichzeitig mit der Veröffentlichung des neuen Bildmaterials wurde bekannt, dass sich der Zeitplan für das Projekt um ein weiteres Mal nach hinten verschoben hat. SpaceShipTwo soll nicht vor Herbst 2009 der Öffentlichkeit vorgestellt werden und der erste kommerzielle Flug wird frühstens 2011 stattfinden.

Mehr Information gibt es in folgendem Raumcon-Thread:
 
Navigation
Anzeige
Anzeige

Drehbare Himmelskarte

Info
Der Helfer fürs nächtliche Beobachten

bestellen

Nach oben Anzeige - Drehbare Himmelskarte © Raumfahrer Net e.V. 2001-2019