Zweite Chance für Galileo-Satelliten
Zweite Chance für Galileo-Satelliten
Raumfahrt-Meldungen
Astronomie-Meldungen
Raumfahrer.net bei

Raumfahrer.net bei Twitter

Nachrichten und Updates vom Portal
Kurzmeldungen
News-Übersicht
News-Archiv
Alle Meldungen
RSS-Newsfeed
InSpace Magazin

Vierzehntäglich aktuelle Berichte und Meldungen via E-Mail

Autor: Thomas Weyrauch / 31. Oktober 2009, 11:40 Uhr

Intelsat ersteigert Protostar 1

Am 29. Oktober 2009 überbot der Betreiber von Kommunikationssatelliten Intelsat in New York bei der Versteigerung des sich auf einer Umlaufbahn befindlichen Kommunikationssatelliten Protostar 1 die Firma Eutelsat.

Quelle: Intelsat, Space News
Druckansicht RSS Newsfeed
Space Systems/Loral (SS/L)

Protostar 1 im All - Illustration
(Bild: Space Systems/Loral (SS/L))
Elf Unternehmen hatten Gebote für den Satelliten abgegeben. An der letzen Bieterrunde beteiligten sich neben Intelsat mit Sitz auf Bermuda und in Washington auch Eutelsat mit Sitz in Paris, Echostar aus Colorado in den USA, Measat aus Malaysia, SES aus Luxemburg sowie Thaicom aus Thailand.

Protostar 1 war am 7. Juli 2008 nach dem Start auf einer Ariane 5 ins All gelangt. Das Raumfahrzeug mit einer Startmasse von 4.100 Kilogramm war ursprünglich als Chinasat 8 bzw. ZX 8 (Zhongxing 8) von der China Telecommunications Broadcast Satellite Corporation (Chinasat) bei Space Systems/Loral (SS/L) in Auftrag gegeben worden.

Arianespace/ESA/CNES/CSG

Bild vergrößernStart der Ariane 5 am 7. Juli 2008 mit Protostar 1 und Badr 6 an Bord
(Bild: Arianespace/ESA/CNES/CSG)
Nachdem US-amerikanische Exportbestimmungen die Auslieferung des Satelliten an China zum Start auf einer chinesischen CZ-3B-Rakete verhindert hatten, gelang Chinasat der Verkauf des fertiggestellten, auf Lorals LS-1300er Plattform basierenden Satelliten an den Satellitenbetreiber Protostar mit Sitz auf Bermuda und in San Francisco. Der Satellit wurde für Protostar gestartet und im Geostationären Orbit bei 98,5 Grad Ost positioniert. Der Betreiber ging ein wenig mehr als ein Jahr später in Konkurs. Es wird erwartet, dass sich Protostar 1 noch 15 Jahre im kommerziellen Einsatz nutzen lassen wird.

Vor Auktionsschluss hatten Beteiligte vermutet, dass es nicht erforderlich sein würde, über 150 Millionen US-Dollar für den Satelliten zu bieten. Den Zuschlag bekam Intelsat schließlich auf ein Gebot von 210 Millionen US-Dollar hin. Intelsat erwartet, die notwendigen Transaktionen innerhalb von dreißig Tagen abschließen zu können. Protostar 1 soll unter dem neuen Namen Intelsat 25 mit seinen 22 Ku-Band-Transpondern und 38 C-Band-Transpondern das Afrika-Geschäft von Intelsat unterstützen.

Protostars zweiter im All befindlicher Kommunikationssatellit Protostar 2 alias Indostar 2 und Cakrawarta 2 wird wahrscheinlich im Dezember 2009 unter den Hammer kommen. Er steht zur Zeit an einer Position bei 107,7 Grad Ost im Geostationären Orbit.

Protostar 1 ist katalogisiert mit der NORAD-Nr. 33153 bzw. als Objekt 2008-034A.

 
Navigation
Anzeige
Anzeige

Active Sun

Info
Fine Art Print

bestellen

Nach oben Anzeige - Vixen Planetarium Space 800M © Raumfahrer Net e.V. 2001-2018