RaumfahrtAstronomieMultimediaForum
Navigation Startseite
15. Dezember 2007 / Autor: Hans J. Kemm Portal > Veranstaltungen

Raumcon Lexikon

In diesem Lexikon sind häufig auftauchende Begriffe der Astronomie und Raumfahrt verzeichnet.

Druckansicht
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Haw - Her

  • Habitale Zone
  • Erstellt: Star-Light, Letzte Änderung: 13.08.2016

    Als habitable Zone (auch Lebenszone, bewohnbare Zone) bezeichnet man im Allgemeinen den Abstandsbereich, in dem sich ein Planet von seinem Zentralgestirn befinden muss, damit Wasser dauerhaft in flüssiger Form auf der Oberfläche existieren kann. Dies wird als wichtige Voraussetzung für die Entstehung von Leben angesehen.

    Insgesamt wurden allein mit Hilfe des Weltraumteleskops Kepler bis dato 21 Planeten in der habitablen Zone eines Sterns bestätigt. Ob es dort aber tatsächlich Leben gibt, kann Kepler nicht feststellen.


    Quelle bei Raumfahrer.net



  • Direktlink zum Seitenanfang
  • Halbwertzeit
  • Die Halbwertszeit (genauer: radioaktive Halbwertzeit) ist diejenige Zeitspanne, in der die Menge eines bestimmten radioaktiven Nuklids auf die Hälfte gesunken ist, das heißt sich in andere Atome umgewandelt hat.Community
  • Direktlink zum Seitenanfang
  • Harmony
  • Harmony (Node 2) ist nach Unity das zweite Verbindungsmodul der Internationalen Raumstation (ISS).
  • Direktlink zum Seitenanfang
  • Hauptreihe
  • Mit Hauptreihe bezeichnet die Astronomie normale Sterne während der längsten Zeit ihrer Entwicklung.
    Die Hauptreihe ist ein Bereich im Hertzsprung-Russell-Diagramm der sich von unten Rechts (rot und leuchtkraftarm) nach oben Links (blau und hell) erstreckt.

  • Direktlink zum Seitenanfang
  • Hawking-Strahlung
  • Dem Gravitationsfeld eines Schwarzen Loches kann nichts entweichen, nicht einmal Licht. Wie Stephen Hawking berechnete, gibt es allerdings Ausnahmen: Er veröffentlichte 1974 seine Hawking-Theorie, laut der ein Schwarzes Loch beständig Strahlung aussendet. Grundlage des Effekts sind sogenannte Vakuumfluktuationen. Diese bevölkern den an sich leeren Raum mit Teilchenpaaren, welche schon kurz nach ihrer Entstehung wieder zerfallen. Bildet sich ein solches Paar in unmittelbarer Nähe eines Schwarzen Lochs, kann es getrennt werden. Einer der beiden Partner fällt dann ins Schwarze Loch, der andere kann alleine nicht mehr zerfallen und wird als reales Teilchen abgestrahlt. Eine Folge davon ist, dass ein Schwarzes Loch nach und nach verdampft.
    Link


  • Direktlink zum Seitenanfang
  • Hertzsprung-Russel Diagramm
  • Im Hertzsprung-Russel Diagramm sind Sterne in Abhängigkeit von ihrer Leuchtkraft und Spektralklasse aufgelistet. Auf der senkrechten Achse wird die absolute Helligkeit, auf der waagerechten Achse die Spektralklasse aufgezeigt.
  • Direktlink zum Seitenanfang
  • Hibernation
  • Hibernation ist ein künstlich herbeigeführter Schlaf. Er wird zur Abschwächung von überschießenden Kreislauf- oder Stoffwechselreaktionen und zur Senkung des Sauerstoffbedarfs lebenswichtiger Organe bei Weltraumreisenden auf Missionen zu entfernten Planeten erzeugt. Community
  • Direktlink zum Seitenanfang
  • Higgs-Boson
  • Das Higgs-Teilchen des Standardmodells hat keine elektrische Ladung. Weil es mit Null einen ganzzahligen Spin hat, ist es ein Boson. Nach letzten Berechnungen liegt seine Masse wahrscheinlich zwischen 117 und 153 GeV/c². Zum Vergleich: Proton und Neutron haben je ca. 1 GeV/c².
  • Direktlink zum Seitenanfang

    Einträge 1 bis 8 von 8

Diskussion zu diesem Artikel
 

Dominik Mayer

Verantwortlicher für
die Veranstaltungen
ist Dominik Mayer.
 

Navigation

TrekZone Network

Tipp
Tipp

Von Apollo zur ISS

Info
Eine Geschichte der Raumfahrt Autor: Jesco von Puttkamer

bestellen

Nach oben Tipp - S.O.S. im All © Raumfahrer Net e.V. 2001-2008