13.09.2009 / Autor: Karl Urban

Unterstützung des Internet-Manifests

Raumfahrer.net unterstützt die 17 Thesen des Internet-Manifests.

Raumfahrer.net entstand im August 2001 nicht trotz sondern wegen der Tatsache, dass sich Menschen mit dem Internet über weite Strecken finden und zusammenschließen können. Das Netz ermöglicht ein effektives Zusammenarbeiten einer ganzen Redaktion. Jeder kann teilnehmen, die eigenen Kosten sind gering und alles was man einbringen muss, ist die eigene Zeit. Raumfahrer.net entstand als kleine Webseite betrieben von Jugendlichen und ist heute zu einem großen Weltraumportal mit journalistischem Anspruch gewachsen. Wir werden ernst genommen, gleichermaßen von Hobbyastronomen wie von Mitarbeitern großer Raumfahrtagenturen, die sich bei uns informieren.

Internet-Manifest.de

Das Internet-Manifest propagiert in 17 Thesen die Natur modernen Netzjournalismus.
(Bild: Internet-Manifest.de)
Raumfahrer.net gibt es aber auch, weil wir über das Netz dichter bei unseren Lesern sind. Die Raumcon – unser gemeinsames Forum mit dem Verein VFR – hat hunderte aktive Nutzer, viele von ihnen mit professionellem Hintergrund, die jeden unserer Artikel genau unter die Lupe nehmen und Fehler sofort melden. Widersprüche werden dort diskutiert.

Das Internet hat sich als alternativer Medienraum etabliert, unsere Gesellschaft kann heute nicht mehr ohne es auskommen. Dazu gehören Dienste wie Youtube, Google Books und Twitter, ohne die unsere tägliche Kommunikation kaum noch möglich wäre - und auch der Betrieb von Portalen wie Raumfahrer.net.

Mit dem Internet-Manifest veröffentlichten in dieser Woche namhafte deutschsprachige Blogger eine Liste von 17 Thesen über die Natur des Internet-Journalismus. Die Aktion soll auch einen Gegenpol darstellen versus schlagkräftigen Erklärungen der etablierten Medien (Hamburger und Heidelberger Erklärungen), die ihre Marktmacht durch Internetmedien gefährdet sehen und staatliche Eingriffe fordern.

Raumfahrer.net unterstützt die Thesen des Internet-Manifests. Wir sehen uns nicht als Konkurrenz zu den Papiermedien. Wir sind eine Gruppe ehrenamtlicher Idealisten und wollen unsere Begeisterung weitergeben. Wir stellen uns aber entschieden gegen eine pauschale Verteufelung des Internets. Heute übliche Praktiken – wie die Ruhigstellung freier Internetplattformen über dubiose Abmahnungen durch große Nachrichtenagenturen – lehnen wir entschieden ab. In diesen Abmahnungen wird oft das Zitieren anderer Inhalte und oft sogar schon das Setzen von Links als Verstöße gegen das Urheberrecht gesehen. Wir sind dafür, dass jeder Urheber Herr seines Werkes sein muss, jedoch muss das Recht auf Zitat davon unangetastet bleiben, im Sinne einer effektiven Medienarbeit.

Sind Sie neugierig geworden, möchten bei Raumfahrer.net mitarbeiten oder mit Gleichgesinnten diskutieren? Wir würden uns freuen! Der Betrieb unserer Plattform wird von einem gemeinnützigen Verein finanziert, der sich ebenso über Ihre Unterstützung freut.