23.08.2003 / Autor: Michael Schumacher Raumfahrt > ISS

Technische Forschung

Instrumente zur technischen Forschung.

Druckansicht
Plazmenniy Kristall:
Ziel dieses Experimentes ist es, die auf Plasmazersprühung basierenden Strukturen und Flüssigkeiten in einer Mikrogravitationsumgebung zu untersuchen. Aufgabe dieses Experimentes ist es, die physikalischen Phänomene der auf Plasmazersprühung basierenden Kristalle bei verschiedenen Druckniveaus des trägen Gases und die Erzeugungsfähigkeit in einer Mikrogravitationsumgebung zu untersuchen. Dieses Experiment soll die Technologie zur Erzeugung angeordneter Strukturen von geladenen festen Makropartikeln in Plasma entwickeln. Dieses Experiment wurde von der EC-1, der EC-2, der EC-3, der EC-7, der EC-8, der EC-9 und der EC-10 sowie von der VC-1, der VC-2 und der VC-3 durchgeführt.

Tenzor:
Ziel dieses Experimentes ist es, die entwickelten Techniken zur genaueren Bestimmung der Dynamikmerkmale der ISS zu überprüfen, die für eine höhere Genauigkeit bei Lagekontrollbestimmung erforderlich sind. Aufgabe dieses Experimentes ist es, die Dynamikmerkmale der ISS zu bestimmen. Dieses Experiment soll die Dynamikmerkmale der ISS genauer bestimmen. Dieses Experiment wurde von der EC-1, der EC-2, der EC-3, der EC-4, der EC-5, der EC-6, der EC-7, der EC-8 und der EC-9 durchgeführt.

Iskazheniye:
Ziel dieses Experimentes ist es, die magnetischen Störungen der ISS zu identifizieren und zu analysieren, um eine Genauigkeit in der Bestimmung der Lagekontrolle zu verbessern und um herauszufinden, wie das Magnetfeld der Raumstation die Experimentergebnisse beeinflusst. Aufgabe dieses Experimentes ist es, die Auswirkungen des eigenen Magnetfeldes der Raumstation auf den Prozess der Lagekontrollbestimmung durch die Nutzung von Magnetometern zu untersuchen, Fehler in Anzeigen des Erdmagnetfeldes zu untersuchen sowie Messungen des eigenen Magnetfeldes der ISS während Experimenten durchzuführen. Dieses Experiment soll die mathematischen Modelle, die die Magnetumgebung der ISS simulieren, aufwerten. Dieses Experiment wurde von der EC-1, der EC-2, der EC-3, der EC-4, der EC-5, der EC-6, der EC-7, der EC-8 und der EC-9 durchgeführt.

Priviazka:
Ziel dieses Experimentes ist es, die Rumpfverformung der ISS zu untersuchen, Techniken zur hochgenauen Lageempfindung der wissenschaftlichen Instrumente zu entwickeln. Aufgabe dieses Experimentes ist es, die Rumpfverformung der ISS zu bestimmen sowie eine fehlerhafte Ausrichtung der Orientierungs-, Navigations- und Kontrollsystemsensorachsen und die Bezugsbasis der Raumstation zu identifizieren sowie diese während den Durchläufen zu berücksichtigen. Dieses Experiment soll die Ausrichtungsmerkmale hochgenauer Hardware genauer bestimmen. Dieses Experiment wurde von der EC-1, der EC-2, der EC-3, der EC-4, der EC-5, der EC-6, der EC-7, der EC-8 und der EC-9 durchgeführt.

Identifikatsia:
Ziel dieses Experimentes ist es, die dynamischen Belastungen, die von der Struktur des russischen Segmentes ausgehen, wenn verschiedene dynamische Arbeiten an Bord der ISS durchgeführt werden, zu untersuchen, wie zum Beispiel Kopplungen, Korrektur der Erdumlaufbahn, Durchführung körperlicher Ertüchtigungen durch die Kosmonauten und Weltraumausstiege sowie die Mikrobeschleunigungsbedingungen mit dem Ziel zu untersuchen, ein Mikrobeschleunigungsniveau in Gebieten zu bestimmen, die von technologische Experimente betroffen sind sowie Vorkehrungen zu treffen, um die Möglichkeit von unzulässigen Niveaus auszuschließen. Aufgabe dieses Experimentes ist es, Daten auf einem Niveau und einem Schema der Verbreitung dynamischer Störungen ausgehend von normalen Quellen äußerer Tätigkeiten basierend auf Beschleunigungsmessungen zu beschaffen. Dieses Experiment soll die Parameter der Dynamikmodelle genauer bestimmen, die die verschiedenen Montagen simulieren, die zur Belastungsanalyse der Raumstation genutzt werden. Dieses Experiment wurde von der EC-1, der EC-2, der EC-3, der EC-4, der EC-5, der EC-6, der EC-7, der EC-8, der EC-9 und der EC-10 durchgeführt.

Izgib:
Ziel dieses Experimentes ist es, die Gravitationsumgebung der ISS zu bestimmen. Aufgabe dieses Experimentes ist es, die Mikrobeschleunigungen an bestimmten Stellen bei allen Lageorientierungen, bei den körperlichen Ertüchtigungen der Besatzung und bei EVAs zu messen. Dieses Experiment soll die mathematischen Modelle aktualisieren, die die Gravitationsumgebung der ISS simulieren. Dieses Experiment wurde von der EC-1, der EC-2, der EC-3, der EC-4, der EC-5, der EC-6, der EC-7, der EC-8 und der EC-9 durchgeführt.

Infrazvuk-M:
Ziel dieses Experimentes ist es, die räumliche Kartographisierung und zeitliche Beobachtung der akustischen Felder in den Wohnquartieren der russischen Sektion durchzuführen. Aufgabe dieses Experimentes ist es, die Niveaus der akustischen Felder in den Hauptarbeits- und Ruhequartieren der Besatzungsmitglieder sowohl in den Wohnquartieren als auch im Rückkehrfahrzeug zu messen. Dieses Experiment soll die Probleme der Vereinheitlichung lösen und die Besatzung vor dem schädlichem Ausgesetztsein gegenüber akustischem Lärm schützen. Dieses Experiment wurde von der EC-2 durchgeführt.

Meteoroid:
Ziel dieses Experimentes ist es, das Modell der räumlich zeitlichen Verteilung von Meteoriten und künstlichen Gegenständen durch ständige Überwachung der äußeren Umgebung in der Erdumlaufbahn, die die ISS umgibt, zu aktualisieren. Aufgabe dieses Experimentes ist es, die Meteoritenbedingungen über die Flugdauer hinweg ständig zu überwachen, statistische Daten über die Dichte von Meteoriten und künstlichen Partikeln mit einer Durchdringfähigkeit von zehn bis 60 Mikrometer in Aluminium zu erhalten, die Erodierfähigkeit der äußeren Oberfläche des Service Module "Swjesda" zu bestimmen sowie quantitative Merkmale der beeinflussenden Meteoriten und künstlichen Körpern während Analysen nach der Landung zu erhalten. Dieses Experiment soll die Sicherheit während Raumflügen erhöhen. Dieses Experiment wurde von der EC-2, der EC-3, der EC-4, der EC-5, der EC-6, der EC-7, der EC-8, der EC-9 und der EC-10 durchgeführt.

Vektor-T:
Ziel dieses Experimentes ist es, das System zur hochgenauen Vorhersage der Bewegung der ISS zu untersuchen. Aufgabe dieses Experimentes ist es, die Bewegung der ISS durch gemessene Daten unterstützt durch Satellitennavigationssystem zu bestimmen sowie die vorhergesehenen Werte der Bewegungsparameter der ISS mit den Navigationsmessdaten zu vergleichen. Dieses Experiment soll das experimentelle System zur hochgenauen Voraussage der Bewegung der ISS überprüfen, um den Zeitbezug der Experimente und Untersuchungen an Bord der ISS sicherzustellen sowie die Aufgaben der Flugkontrolle der Raumstation zu erreichen. Dieses Experiment wurde von der EC-2, der EC-3, der EC-4, der EC-5, der EC-6, der EC-7, der EC-8 und der EC-9 durchgeführt.

Skorpion:
Ziel dieses Experimentes ist es, Mehrzweckinstrumente zur Überwachung der Bedingungen wissenschaftlicher Experimente innerhalb der unter Druck gesetzten Sektionen der Raumstation zu entwickeln und zu überprüfen. Aufgabe dieses Experimentes ist es, Betriebsinformation über die Umgebungsparameter in den unter Druck gesetzten Sektionen mit Rücksicht auf die Mikrogravitations-, Elektromagnetik- und Strahlungssituation sowie die klimatischen Bedingungen zu gewinnen. Dieses Experiment soll ein Mehrzweckinstrument zur Überwachung der Umgebungsparameter innerhalb des Service Module "Swjesda" entwickeln. Dieses Experiment wurde von der EC-2, der EC-3, der EC-4, der EC-5, der EC-6, der EC-7, der EC-8, der EC-9 und der EC-10 durchgeführt.

Kromka:
Ziel dieses Experimentes ist es, die Wirksamkeit des Betriebes gasdynamischer Schutzvorrichtungen zu überprüfen. Aufgabe dieses Experimentes ist es, Verunreinigungen verursacht durch Triebwerke ohne gasdynamische Vorrichtungen zu bewerten. Dieses Experiment soll Empfehlung zur Notwendigkeit von Modifikationen der gasdynamischen Schutzvorrichtungen und möglichen Anordnungen ausarbeiten. Dieses Experiment wurde von der EC-3, der EC-4, der EC-5, der EC-6, der EC-7, der EC-8, der EC-9 und der EC-10 durchgeführt.

Spectre de Particules et Influence sur les Composants Avancés (SPICA) S:
Ziel dieses Experimentes ist es, die Auswirkungen der Weltraumstrahlung auf elektronische Komponenten der letzten Generation zu untersuchen. Aufgabe dieses Experimentes ist es, das dynamische Verhalten der elektronischen Komponenten zu messen, die Strahlungsumgebung innerhalb des russischen Segmentes im Verlauf des Experimentes zu messen, statistische Daten zu gewinnen, um die Bewertungsmodelle für die Risiken, denen die elektronischen Komponenten unterliegen, wenn sie die Weltraumstrahlung ausgesetzt sind, zu verbessern, sowie eine Machbarkeitsstudie zur Nutzung der elektronischen Komponenten der letzten Generation während Raumflügen durchzuführen. Dieses Experiment wurde von der VC-2 durchgeführt.

F/PKE:
Ziel dieses Experimentes ist es, das Wachstum von Plasmastaubstrukturen in der Schwerelosigkeit zu untersuchen sowie das Verhalten von Partikelwolken und die Innerflussstruktur von Plasmastaubkristallen zu untersuchen. Aufgabe dieses Experimentes ist es, zwei Messreihen durchzuführen, die benötigt werden, um die Physik dieser Partikel zu untersuchen, die unter niedrigem Druck in Plasma enthalten sind sowie die quasi stabilen Plasmastrukturen zu untersuchen, die sich aus diesen Partikeln bilden. Dieses Experiment wurde von der EC-5 und der EC-6 sowie von der VC-2 durchgeführt.

Mirsupio:
Ziel dieses Experimentes ist es, entwickelte Zusatzausrüstung zu testen, um den bequemen Aufenthalt des Kosmonauten während Langzeitraumflügen im Weltraum sicher zu stellen. Aufgabe dieses Experimentes ist es, eine Mehrzwecktasche in verschiedenen Situationen durch den Kosmonauten zu nutzen, um eine qualitative Bewertung zur Erleichterung der Nutzung aufzuzeichnen. Dieses Experiment soll bewerten, wie bequem die Tasche im Gebrauch ist. Dieses Experiment wurde von der VC-2 durchgeführt.

Diffusion Coefficients in Crude Oil (DCCO):
Zweck dieses Experimentes ist es, die isothermische Zerstreuung von binären und ternären Gemischen, die das tatsächliche Rohöl vertreten, zu messen. Ziel dieses Experimentes ist es, das Phänomen des Massentransfers zu untersuchen sowie die Zerstreuungskoeffizienten quantitativ einzuschätzen. Dieses Experiment wurde von der VC-4 durchgeführt.

Zeogrid:
Zweck dieses Experimentes ist es, die ausgelöste Organisation von nanoskopischen Zeolithplatten zu untersuchen. Ziel dieses Experimentes ist es, die ausgelöste Organisation von nanoskopischen Zeolithplatten zu untersuchen sowie die Zeogridstruktur zu bestimmen. Dieses Experiment wurde von der VC-4 durchgeführt.

Nanoslab:
Zweck dieses Experimentes ist es, den Ansammlungsmechanismus und die Kinetik von ZSM-5 und Silikalith 1 Nanoplatten in ZSM-5 beziehungsweise Silikalith 1 Hybridphasen unter Mikrogravitationsbedingungen zu untersuchen. Ziel dieses Experimentes ist es, kinetische Profile der Bildung von ZSM-5 beziehungsweise Silikalith 1 Phasen unter Mikrogravitationsbedingungen zu erhalten. Dieses Experiment wurde von der VC-4 durchgeführt.

Cosmic:
Zweck dieses Experimentes ist es, die Mikrostrukturbildung von verdichteten Titan-Aluminium-Bor Pulverproben während sich selbst verbreitenden Hochtemperaturverbrennungssynthesen zu untersuchen. Ziel dieses Experimentes ist es, die Mikrostrukturbildung von verdichteten Titan-Aluminium-Bor Pulverproben während sich selbst verbreitenden Hochtemperaturverbrennungssynthesen zu untersuchen. Dieses Experiment wurde von der VC-4 durchgeführt.

Acoustika-M:
Zweck dieses Experimentes ist es, die integrierten akustischen Belastungen auf die Besatzung der ISS mit Rücksicht sowohl auf den Lärm der Systeme an Bord der Raumstation als auch Stimmensignale und Störungen während Funkkommunikationssitzungen zu bestimmen, die Qualität der Stimmenkommunikation und Kosmonautenempfangs zu bewerten, die Verringerung der Geräuschbelastung auf die Besatzung während Kommunikationssitzungen zu genehmigen sowie die Kommunikationsqualität an Bord zu verbessern. Ziel dieses Experimentes ist es, die Stimmeninformationen an Bord der ISS und Störungen in der Kommunikationsverbindung während Kommunikationssitzungen der Besatzung mit dem Boden zur weiteren Analyse aufzuzeichnen sowie die Merkmale des Akustikträgers an Bord der ISS und Kommunikationsverbindungen an Bord der Raumstation zu messen, um die Stimmenübertragung und Geräuschbelastung auf die Besatzung während Kommunikationssitzungen näher zu bestimmen. Dieses Experiment soll Verbesserungen der Kommunikationsqualität an Bord der Raumstation mit zusammenwirkender Verringerung der Lautstärke des Tonsignals empfehlen, die es ermöglichen sollen, die Geräuschbelastung auf die Hörorgane der Kosmonauten zu verringern, hinzuzufügende Erfordernisse zu empfehlen, die darauf zielen, die Zuverlässigkeit der Funkkommunikation sicherzustellen, was die deutliche Aussprache und Artikulationsmerkmale von Gesprächsabwicklung bei den Betriebserfordernissen für die Akustikbedingungen im russischen Segment betrifft sowie Daten zu erhalten, um Computertechniken zu erhalten, um Störungen im Funksignal zu entfernen. Dieses Experiment wurde von der EC-7 sowie von der VC-4 durchgeführt.

Toksichnost:
Zweck dieses Experimentes ist es, die charakteristischen Merkmale der Umweltüberwachung eines Instrumentes nachzuweisen, das für eine integrierte Bewertung der Giftigkeit von Lösungen und Wasser ohne Konservierungsmittel unter Mikrogravitationsbedingungen gedacht ist, indem die Abweichung in der Leuchtstärke des mikrobiellen Biosensors Ekolum während seiner Wechselwirkung mit den Substanzen gemessen wird, die in einer Probe enthalten sind und mit einem standardmäßigen Messinstrument verglichen werden und indem die Befunde mit ähnlichen Resultaten, die unter Schwerkraftbedingungen erhalten wurden, verglichen werden sowie die Empfehlungen für eine nominelle Verwendung dieser Vorrichtung zur Onlinebestimmung des Giftigkeitsgrades des Wasser im russischen Segment der Raumstation zu entwickeln. Ziel dieses Experimentes ist es, die Giftigkeit von Wasserproben durch das Messen der Abweichung der Leuchtstärke des mikrobiellen Biosensors Ekolum während seiner Wechselwirkung mit den Substanzen, die in einer Probe enthalten sind und mit einem standardmäßigen Messinstrument verglichen werden zu erkennen sowie dieses Instrument so zu modifizieren, dass es unter Raumflugbedingungen als ein nomineller Ausrüstungsgegenstand zur integrierten Onlinebewertung der Giftigkeit von Lösungen und Wasser im russischen Segment der Raumstation verwendet werden kann. Dieses Experiment soll einen Entwicklungstest des Verfahrens der integrierten Onlinebewertung der Giftigkeit von Wasser im russischen Segment der Raumstation durchführen sowie ein nominelles System zur Schnellüberwachung der Wassergiftigkeit an Bord des russischen Segmentes der Raumstation entwickeln. Dieses Experiment wurde von der EC-8, der EC-9 und der EC-10 sowie von der VC-7 durchgeführt.

Nanoslab 2:
Zweck dieses Experimentes ist es, den Ansammlungsmechanismus und die Kinetik von ZSM-5 und Silikalith 1 Nanoplatten in ZSM-5 beziehungsweise Silikalith Hybridphasen unter Mikrogravitationsbedingungen zu untersuchen. Ziel dieses Experimentes ist es, kinetische Profile der Bildung von ZSM-5 beziehungsweise Silikalith 1 Phasen unter Mikrogravitationsbedingungen zu erhalten. Dieses Experiment wurde von der VC-5 durchgeführt.

Crew Restraint:
Zweck dieses Experimentes ist es, ein Halterungskonzept für Kosmonauten zu testen. Ziel dieses Experimentes ist es, das Kniesperrenkonzept zu testen sowie die Halterungsvorrichtung zu testen, die den Körper in Kniehöhe hält und es dem Kosmonauten ermöglicht, zum Beispiel an einem Laptop über eine längere Dauer zu arbeiten. Dieses Experiment wurde von der VC-5 durchgeführt.

Three-Dimensional Camera:
Zweck dieses Experimentes ist es, die praktische Geschicklichkeit beim Anfertigen von dreidimensionalen Aufnahmen an Bord der Raumstation zu erwerben, das Interesse von Fachleuten, den Massenmedien und der Öffentlichkeit an solchen Bildern zu bestimmen sowie Daten zur Aufrüstung und Verbesserung der dreidimensionalen Kamera für weitere Raumflüge und die mögliche Nutzung der dreidimensionalen Technologie bei Raumfahrzeugen während Rendezvousmanövern zu sammeln. Ziel dieses Experimentes ist es, die dreidimensionale Kamera unter Schwerelosigkeitsbedingungen im Sojus Raumschiff und an Bord der Raumstation zu testen, stereoskopische Bilder von der Tätigkeit der Kosmonauten und der Unterbringung der Hardware an den Orten innerhalb der Raumstation zu machen sowie Aufnahmen von der Erdoberfläche anzufertigen. Dieses Experiment wurde von der VC-5 durchgeführt.

Arges:
Zweck dieses Experimentes ist es, die entscheidenden Faktoren für den Beginn der spiralförmigen Unbeständigkeit bei Hochintensitätsentladelampen zu bestimmen und die radiale Entmischung durch die Emissionsspektroskopie zu beschreiben. Ziel dieses Experimentes ist es, radial aufgelöste Ausstrahlungsspektren anzufertigen und Daten der spiralförmigen Unbeständigkeit in Plasma zu erhalten. Dieses Experiment wurde von der VC-6 durchgeführt.

Heat:
Zweck dieses Experimentes ist es, die Wärmeübertragungsleistung eines Wärmerohres unter Mikrogravitationsbedingungen zu charakterisieren sowie das bestehende mathematische und hydraulische Modell zu bekräftigen, das verwendet wird, um die Leistungen einer neuen Generation von Wärmerohren zu beurteilen. Ziel dieses Experimentes ist es, Messungen in drei praktischen Arten und Weisen durchzuführen, dem gleichseitigen Erwärmen und Abkühlen, das heißt Verdunstung von unten und Verflüssigung von unten, dem ungleichseitigen Erwärmen und Abkühlen, das heißt Verdunstung von oben und Verflüssigung von unten, sowie dem gemischten Erwärmen und Abkühlen, das heißt Verdunstung von unten und oben sowie Verflüssigung von unten. Dieses Experiment wurde von der VC-6 durchgeführt.

Mouse Telemeter (MOT):
Zweck dieses Experimentes ist es, kleine Beschleunigungsmesser zu überprüfen und einzustellen, die im Rahmen des Forschungsprojektes Space Telemetry for Animal Research (STAR) entwickelt wurden. Die zur Einstellung der Beschleunigungsmesser notwendigen Daten können nur unter Mikrogravitationsbedingungen erzielt werden. Ziel dieses Experimentes ist es, eine selbstständige Einstellung von Beschleunigungsmessern in der Mikrogravitation zu erreichen. Dieses Experiment wurde von der VC-6 durchgeführt.
 
Navigation
Anzeige
Anzeige

Der Mond

Info
Poster

bestellen

Nach oben Anzeige - Celestron SkyScout Hand-Planetarium © Raumfahrer Net e.V. 2001-2018