25.08.2003/20.12.2010 / Autor: Michael Schumacher & Günther Glatzel Raumfahrt > ISS

Spacehab

Informationen über das Spacehab

Druckansicht
NASA

Spacehab an Bord einer Raumfähre
(Bild: NASA)
Das Spacehab wurde in den 1980ern von einer Privatfirma entwickelt, um zusätzliches unter Druck stehendes Fassungsvermögen und Staufächer für Experimente bei Alleinflügen des Space Shuttle zur Verfügung zu stellen. Die Spacehab-Module werden in der Nutzlastbucht transportiert und sind durch einen unter Druck gesetzten Tunnel zugänglich.

Es stehen sowohl Einzel- als auch Doppelmodule zur Verfügung. Das Dach des Spacehab wurde speziell flach entworfen, um es den Missionsspezialisten zu ermöglichen, aus den Fenstern des hinteren Flugdecks über das Modul hinweg auf Ausrüstungen in der hinteren Nutzlastbucht zu blicken. Dieses Problem trat bei dem zylindrischen Spacelab-Modul der European Space Agency (ESA) auf.

Das ursprüngliche Einzelmodul wurde so entworfen, dass es im vorderen Teil der Nutzlastbucht untergebracht wird, um in der hinteren Nutzlastbucht Platz für andere Nutzlasten zu haben. Es ist 3,1 Meter lang, 3,4 Meter hoch und besitzt einen Durchmesser von 4,3 Metern. Seine Masse beträgt 4.370 Kilogramm und seine Nutzlastkapazität 1.360 Kilogramm. Das Doppelmodul wurde hergestellt, indem man ein Testexemplar an dem Einzelmodul befestigte, wobei nur die eine Hälfte für Experimente verkabelt war und die angebaute Hälfte zum Transport für Fracht umgerüstet wurde. Es wurde bestellt um Logistikgüter zur russischen Raumstation Mir zu transportieren. Es ist 6,1 Meter lang, 3,4 Meter hoch und besitzt einen Durchmesser von 4,3 Metern. Seine Masse beträgt 7.290 Kilogramm und seine Nutzlastkapazität 4.540 Kilogramm.

Da das Orbiter Docking System (ODS) bei diesen Missionen im vorderen Teil der Nutzlastbucht untergebracht war, wurde das Spacehab Modul in den hinteren Teil der Nutzlastbucht verlegt. Seine dortige Position liegt näher am Schwerpunkt des Orbiters. Später wurde diese Konfiguration angepasst, um Fracht zur International Space Station (ISS) zu transportieren. Die von Italien gebauten Multi-Purpose Logistics Modules (MPLMs) dienen auch diesem Zweck, allerdings können sie aus der Nutzlastbucht herausgehoben und direkt an der ISS angebracht werden, wohingegen das Spacehab in der Nutzlastbucht verbleiben muss.

Mit Einstellung der Shuttle-Flüge entfällt die Möglichkeit, mit dem Spacehab Ergebnisse von Experimenten oder defekte Geräte zur Erde zurückzuführen.

 
Navigation
Anzeige
Anzeige

Der Mond

Info
Poster

bestellen

Nach oben Anzeige - Neu: Raumcon Poloshirt © Raumfahrer Net e.V. 2001-2014