23.05.2004 / Autor: Raumfahrer.net Redaktion Raumfahrt > Raumsonden

Raumsonden-Index: P bis R

Auf dieser Seite finden Sie alle bisherigen Forschungssonden und -satelliten der Raumfahrtgeschichte aufgelistet. Die Liste soll alle wesentlichen Raumfahrtmissionen erwähnen und wird ständig erweitert.

Druckansicht



Philae


Phobos
  • Phobos 1-2
  • Starts: 7. Juli 1988 (Phobos 1)
    12. Juli 1988 (Phobos 2)
  • Verlust: 2. September 1989 (Phobos 1)
    27. März 1989 (Phobos 2)
  • Betreiber: Sowjetunion
  • Missionsziele: Die Raumsonden sollten den Mars (Phobos 1) bzw. den Mars-Mond Phobos (Phobos 2) erforschen.
  • Status: Zerstört, Gründe: Softwarefehler (Phobos 1), Navigationsfehler (Phobos 2)
  • Verwandte Links:
    Phobos-Informationsseite (NASA)


Phoenix


Planck


Pioneer
  • Pioneer 1 - 11
  • Starts: 11. Oktober 1958 (Pioneer 1)
    15. November 1958 (Pioneer 2)
    6. Dezember 1958 (Pioneer 3)
    3. März 1959 (Pioneer 4)
    11. März 1960 (Pioneer 5)
    16. Dezember 1965 (Pioneer 6)
    17. August 1966 (Pioneer 7)
    13. Dezember 1967 (Pioneer 8)
    8. November 1968 (Pioneer 9)
    3. März 1972 (Pioneer 10)
    5. April 1973 (Pioneer 11)
  • Betreiber: NASA
  • Missionsziele: Pioneer 4 übermittelte erstmalig Daten vom Mond, der in einer Entfernung von 60.000 km passiert wurde. Der Kontakt zu Pioneer 4 reichte bis in eine Entfernung von 650.000 km.
    Pioneer 5 erkundete die Sonnenumlaufbahn innerhalb der Erdbahn. Daten über Sonnenwind und Flares wurden gesammelt. Die maximale Entfernung betrug 37 Millionen km.
    Die Mission Pioneer 6 verlief ähnlich wie Pioneer 5 und sammelte 1973 zusätzlich Daten vom Kometen Kohoutek.
    Pioneer 7 beobachtete die Sonnenumlaufbahn außerhalb der Erdbahn. Außerdem wurden Informationen über Sonnenwinde und irdisches Magnetfeld gesammelt.
    Die Sonde Pioneer 8 sollte, wie bereits Pioneer 7, die Sonnenumlaufbahn außerhalb der Erdbahn beobachten und Daten über Sonnenwinde und interplanetares Magnetfeld senden.
    Aufgabe der Sonde Pioneer 9 war die Erforschung der Sonne innerhalb der Erdbahn.
    Dies war die erste Sonde, die am 3. Dezember 1973 den Jupiter in 132.000 km Entfernung besuchte. Mit Pioneer 10 wurde die Durchquerbarkeit des Planetoidengürtels nachgewiesen.
    Am 2. Dezember 1974 erreichte Pioneer 11 Jupiter in einer Entfernung von 42.800 km und besuchte am 1. September 1979 erstmals Saturn, 20.800 km entfernt.
  • Status Pioneer 1-3: zerstört
  • Status Pioneer 4-11: Mission beendet
  • Einsatzort: Sonnensystem/ausserhalb Sonnensystem
  • Verwandte Artikel:
    Goodbye Pioneer 10 – ein Nachruf
  • Verwandte Links:
    Pioneer 10 Information (NASA)


Pioneer Venus
  • Pioneer Venus 1-2
  • Starts: 20. Mai 1978 (Pioneer Venus 1)
    8. August 1978 (Pioneer Venus 2)
  • Betreiber: NASA
  • Missionsziele: Die Sonde Pioneer Venus 1 erreichte die Umlaufbahn am 4. Dezember 1978. Sie sendete Fotos der Atmosphäre und Radarkarten der Venusoberfläche.
    Tauchte in die Atmosphäre der Venus ein und setzte am 9. Dezember 1978 fünf Kapseln ab. (Pioneer Venus 2)
  • Status: Missionen beendet
  • Einsatzort: Venusorbit/Venus
  • Verwandte Artikel:
    Goodbye Pioneer 10 – ein Nachruf
  • Verwandte Links:
    Pioneer Venus Project Information (NASA)
  • Verwandte Missionen:
    Magellan


Proba
  • Proba
  • Start: 22. Oktober 2001
  • Betreiber: ESA
  • Missionsziele: Proba ist ein Mikro-Satellit der eine starke Kamera hat. So soll er die Oberfläche überprüfen
  • Status: im Einsatz
  • Einsatzort: Erdorbit
  • Verwandte Links:
    Proba-Missionsseite (ESA)


Quick Scatterometer
  • Quick Scatterometer
  • Start: 19. Juni 1999
  • Betreiber: NASA
  • Missionsziele: Quick Scatterometer untersucht die Erde mit Energiepulsen und achtet auf die Hintergrundstrahlung aus dem Weltall.
  • Status: im Einsatz
  • Einsatzort: Erdorbit
  • Verwandte Links:
    Quick Scatterometer-Missionsseite (NASA)


Ranger 1-9
  • Ranger 1-9
  • Starts: 23. August 1961 (Ranger 1)
    18. September 1961 (Ranger 2)
    26. Jänner 1962 (Ranger 3)
    23. April 1962 (Ranger 4)
    18. Oktober 1962 (Ranger 5)
    30. Jänner 1964 (Ranger 6)
    28. Juli 1964 (Ranger 7)
    17. Februar 1967 (Ranger 8)
    21. März 1965 (Ranger 9)
  • Betreiber: NASA
  • Missionsziele: Die Ranger-Raumsonden sollten den Weg für die bemannten Apollo-Missionen ebnen. Ranger 1 und Ranger 2 wurden beim Start zerstört. Ranger 3 bis Ranger 5 verfehlten den Mond während Ranger 6 zwar erfolgreich am Mond einschlug, dessen Kameras aber leider versagten. Die letzten drei Ranger Missionen Ranger 7 bis Ranger 9 waren hingegen ein voller Erfolg.
  • Status Ranger 1-6: zerstört/Mondverfehlung
  • Status Ranger 7-9: Missionen beendet
  • Einsatzort: Mondorbit
  • Verwandte Links:
    Ranger Informationsseite (NASA)


Rosetta
Diskussion zu diesem Artikel
 
Navigation
Anzeige
Anzeige

SPACE 2018

Info

Nach oben Anzeige - Star Guide Atlas bis 9mag © Raumfahrer Net e.V. 2001-2017