Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 0

23. April 2021, 13:30:35
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unser Unterforum für Rezensionen zu Büchern aus der Astronomie und Raumfahrt
   Erweiterte Suche

Autor Thema: Russische Raumfahrt  (Gelesen 1175033 mal)

Online Voyager_VI

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 726
Re: Russische Raumfahrt
« Antwort #450 am: 21. März 2009, 11:27:00 »
Für die Umrundung des Mondes haben die Russen schon ein Raumschiff - die alte Sojus - das als Sonde 4 - 7 mehr oder weniger erfolgreich den Flug getestet hat. Problem war nicht das Raumschiff, sondern die fehlende leistungsstarke Trägerrakete, so dass der Test ohne Orbitalmodul erfolgte, was für Menschen eine Zumutung (lebensbedrohlich - vgl. auch Sojus 9) wäre.

Das man Sojus auch mit einem größeren Orbitalmodul ausstatten kann, wenn die Trägerrakete leistungsstark genug ist, haben die Chinesen bewiesen.

Ohne die Angara wird es aber keinen Flug zum Mond geben!
"Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen."
Immanuel Kant

Offline hesaenger

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 612
Re: Russische Raumfahrt
« Antwort #451 am: 21. März 2009, 11:40:57 »
Losinsky ist nicht mehr, also werden sich die Russen einen modernen leistungsfähigen, vermutlich modularen, Kohlen-Wasserstoff gespeisten, ballistischen Träger zulegen. Das ist nur eine Frage der Zeit. Unter welchem Namen das Projekt entsteht, ist nicht vorrangig. Wie schon gesagt, es gibt genügend geeignete fertige Ingenieurmodelle. Mit dem Träger und dem neuen Raumfahrzeug den Mond zu umrunden dürfte dann kein Problem sein. Eine Mondlandung ist aber eine andere Dimension! Nächste Woche erfahren wir ja vermutlich mehr.
HES

knt

  • Gast
Re: Russische Raumfahrt
« Antwort #452 am: 21. März 2009, 12:50:12 »
Großspurige Ankündigungen, von denen man jetzt schon weiß, dass man sie nicht einhalten kann wie “in 6 Jahren zum Mond“, sind meiner Meinung nach alles andere als hilfreich.

Ich habe den Eindruck das was du bei den Russen für "großspurige Ankündigungen" hältst bei den Amerikanern als Visionär lobst.

Das wundert mich. Wenn ich richtig erinnere hegst du doch auch einige Zweifel an dem Terminplan der NASA?  Marslandung 2037? Mondbasis 2024? Orion Start 2010 (das war doch die original Ankündigung, oder)?

Wie kommt das also, das du das nicht Einhalten von Ankündigungen der Amerikaner und das nicht Einhalten von Ankündigungen der Russen so unterschiedlich bewertest?

Ich kann mich jedenfalls nicht erinnern erinnern das du bei den zahlreichen Verschiebungen die es im Constellation Programm schon jetzt gab - derart polemisch reagiert hast. Das wundert micht.

jakda

  • Gast
Re: Russische Raumfahrt
« Antwort #453 am: 21. März 2009, 14:39:07 »
Ich will mal etwas den "Dampf" rausnehmen....
Die Ankündigung einer "Mondfahrt" eher als die Amerikaner hat zuletz SEWASTJANOW 2006 als Chef non ENERGIJA geäußert, danach hat er aber nicht mehr viel gesagt..., jedenfalls nicht als Chef.

Habe nochmal alle Quellen durchforstet - Lenta.ru, BBC, NovKos, ROSKOSMOS...
Am 25.03 soll die Entscheidung für den Träger fallen.
Für das neue Schiff soll dies im Mai geschehen.

Grüße
jakda...

Offline hesaenger

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 612
Re: Russische Raumfahrt
« Antwort #454 am: 21. März 2009, 18:52:30 »
Hallo,

was wirklich in diese Spalte passt ist die Meldung von Ria Novosti, dass der erste Start einer Sojus von Kourou aus sich vermutlich verzögern wird, also dieses Jahr keine Sojus mehr starten soll. Angeblich ist Dordain in Moskau und wiederspricht dieser Aussage. Welche Kulissenschieber sind jetzt schon wieder am Werke?
HES

Online Nitro

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5804
Re: Russische Raumfahrt
« Antwort #455 am: 22. März 2009, 09:38:39 »
Aus dem ISS Launch Manifest:

Zitat
Nov. 10, 2009 - 5R - Russian Proton - Mini Research Module 2 (MRM2) 

Hab ich was verpasst? Sollte das MRM2 nicht mit einer Soyuz starten und von einer Progress zur Station gebracht werden? Oder ist das vielleicht sogar ein Fehler im Launch Manifest?
Bevor man einen Beitrag letztendlich abschickt sollte man ihn sich noch ein letztes Mal durchlesen und sich dabei überlegen ob man ihn genau in diesem Wortlaut auch Abends seinem Partner und/oder Kindern ohne Bedenken vorlesen würde.

jakda

  • Gast
Re: Russische Raumfahrt
« Antwort #456 am: 22. März 2009, 09:57:29 »
Zitat
Angeblich ist Dordain in Moskau und wiederspricht dieser Aussage.
Dordain war vorige Woche in Moskau zu Gesprächen ESA - ROSKOSMOS...
Dabei wurde von Russischen Experten Skepsis geäußert, ob ein Start von KOUROU noch diese Jahr Möglich ist.
Wenn ja, müssen die Arbeiten am Startturm intensiviert werden. Das ganze hat aber wohl mehr mit Problemen vor Ort zu tun, die nicht direkt mit den Bauarbeiten zusammenhängen...

Grüße
jakda...

jakda

  • Gast
Re: Russische Raumfahrt
« Antwort #457 am: 22. März 2009, 10:07:57 »
- Aug. 15 2009: Soyuz to launch the Progress M-SO2 (No. 302) with the Docking Compartment-2 toward the ISS from Baikonur.

Quelle: russianspaceweb

Grüße
jakda...

Offline KSC

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7826
Re: Russische Raumfahrt
« Antwort #458 am: 22. März 2009, 17:24:12 »
Großspurige Ankündigungen, von denen man jetzt schon weiß, dass man sie nicht einhalten kann wie “in 6 Jahren zum Mond“, sind meiner Meinung nach alles andere als hilfreich.

Ich habe den Eindruck das was du bei den Russen für "großspurige Ankündigungen" hältst bei den Amerikanern als Visionär lobst.

Das siehst du völlig falsch.
Was soll ich daran visionär finden, wenn man sich in den USA jetzt langsam daran macht, ein Ziel zu erreichen, das man vor 40 Jahren schon erreicht hat. Das ist nicht visionär, das ist eher jämmerlich.

Wenn jemand (gleich welcher raumfahrenden oder auch noch nicht raumfahrenden Nation, Firma oder Organisation) heute ankündigt, in 6 Jahren zum Mond fliegen zu können, dann hört sich das visionär an, ist aber nicht visionär sondern schlicht unrealistisch. Wenn jemand oft solche Ankündigungen macht, dann bezeichne ich das als großspurig.

Mit so etwas schadet man sich nicht nur selbst, sonder man schadet der ganzen Sache.

Gruß,
KSC


Offline hesaenger

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 612
Re: Russische Raumfahrt
« Antwort #459 am: 23. März 2009, 09:45:13 »
Hallo,

also, von Braun hat innerhalb von acht Jahren die Mondlandung geschafft ohne dass es zuvor ein Stück Hardware gab. Wenn die Russen genügend Geld hineinstecken würden, könnten sie mit Sicherheit innerhalb von sechs Jahren den Mond umfahren. Die offiziellen Ankündigungen der Russen stehen aber noch aus und im Vorfeld waren unterschiedliche Angaben zu lesen. Also müssen wir wohl noch etwas Geduld haben, bevor es einen Grund zum Lästern gibt.  ;)
HES

Offline Chewie

  • Raumcon Administrator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 884
Re: Russische Raumfahrt
« Antwort #460 am: 23. März 2009, 16:48:36 »
Die Russen wollen es in 6 Jahren zum Mond schaffen? Frag sich nur wer das Bezahlen soll! Von Braun hatte ja im Prinzip einen Blanco-Check.  ;D
"Prognosen sind schwierig, besonders wenn sie die Zukunft betreffen." Niels Bohr

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20335
  • EU-Optimist
Re: Russische Raumfahrt
« Antwort #461 am: 23. März 2009, 16:51:17 »
Bzgl der US-Raumfahrbudgets mal ein Bild aus diesem Thread:
http://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=3402.0



Wie man sieht, ist das NASA Budget gegenüber den 60ern kleiner, das DOD kriegt aber ein vielfaches dessen wie in den 60ern. Die Raumfahrtausgaben sind insgesamt sogar höher als in den 60ern.

Offline hesaenger

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 612
Re: Russische Raumfahrt
« Antwort #462 am: 23. März 2009, 17:18:52 »
Die Russen wollen es in 6 Jahren zum Mond schaffen? Frag sich nur wer das Bezahlen soll! Von Braun hatte ja im Prinzip einen Blanco-Check.  ;D

Hallo,

es wird hier immer wieder angedeutet, das von Braun beliebige Mittel für das Mondprogramm zur Verfügung gehabt hätte. Tatsache ist, dass er die Kosten präzise vorveranschlagt und dann auch eingehalten hatte. Diese betrugen 25 Mrd US Dollar über zehn Jahre. Das sind nach heutigem Wert vielleicht 125 Mrd. US Dollar bzw 1,25 Mrd/Jahr. Ist das unbegrenzt?
HES

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20335
  • EU-Optimist
Re: Russische Raumfahrt
« Antwort #463 am: 23. März 2009, 17:26:43 »
Das sind nach heutigem Wert vielleicht 125 Mrd. US Dollar bzw 1,25 Mrd/Jahr. Ist das unbegrenzt?

Ich vermute du meinst 12,5 Milliarden Dollar pro Jahr. ;)

H.J.Kemm

  • Gast
Re: Russische Raumfahrt
« Antwort #464 am: 23. März 2009, 17:29:29 »
Moin,

man sollte aber nicht vergessen, dass die damaligen Kosten real waren, was heute ja nicht unbedingt der Fall ist. Die jetzt immer genannten Summen sind zu uropisch um real zu sein; hier sollte man mal die Hälfte abrechnen, dann würde es wohl passen und die Produzenten würden trotzdem kein Geld beilegen.

Da das so ist gehe ich davon aus, dass alles viel langsamer abgewickelt wird; man muss ja schliesslich erst einmal wieder Geld zur Verfügung haben. Doch bis dahin sitzen die Chinesen schon auf dem Mond und auf dem Mars und empfangen die anderen mit einer frischen Bihunsuppe.

Jerry  

Raumfrachter

  • Gast
Re: Russische Raumfahrt
« Antwort #465 am: 23. März 2009, 17:35:39 »

Doch bis dahin sitzen die Chinesen schon auf dem Mond und auf dem Mars und empfangen die anderen mit einer frischen Bihunsuppe.

Jerry  

Du meinßt im Studio Mond und Mars  ;D  erlich gesagt Chinesische Raumfahrt steckt noch in Kinderschuen.

H.J.Kemm

  • Gast
Re: Russische Raumfahrt
« Antwort #466 am: 23. März 2009, 17:37:20 »
Moin,

inbezug auf Mond und Mars?

Sind denn die Amerikaner und Russen weiter?

Jerry

Offline hesaenger

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 612
Re: Russische Raumfahrt
« Antwort #467 am: 23. März 2009, 17:52:31 »


Ich vermute du meinst 12,5 Milliarden Dollar pro Jahr. ;)

Richtig! Sonst könnte sich ja auch Deutschland eine bemannte Mondlandung leisten.  :o
HES

Offline hesaenger

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 612
Re: Russische Raumfahrt
« Antwort #468 am: 23. März 2009, 17:56:29 »


Du meinßt im Studio Mond und Mars  ;D  erlich gesagt Chinesische Raumfahrt steckt noch in Kinderschuen.

Hallo,

Chen Lan berichtet in Raumfahrt Concret regelmäßig über die chinesische Raumfahrt. Ich meine, die Kinderschuhe sind schon aus den Nähten gegangen. Übrigens hatte Tsien schon in den 1930er Jahren mit Sänger Korrespondenz. Das ist alles nicht nur aus dem Ärmel geschüttelt oder gar geklaut!
HES

Raumfrachter

  • Gast
Re: Russische Raumfahrt
« Antwort #469 am: 23. März 2009, 17:58:16 »
Was heißt hier weiter ? USA und Russland haben sehr viel Erfahrung aber kein Geld und Chinesen haben Geld aber keine Erfahrung.

Fliegen zur Mond und Mars heißt auch wieder zurück kommen und nicht nur eine Richtung Ticket kaufen.

H.J.Kemm

  • Gast
Re: Russische Raumfahrt
« Antwort #470 am: 23. März 2009, 18:02:24 »
Moin,

to HES: Chen Lan berichtet in Raumfahrt Concret regelmäßig über die chinesische Raumfahrt.

Aber über den tatsächlichen Stand wurde bisher nichts gesagt; das wird bei den Chinesen sicher erst offengelegt, wenn´s soweit ist und sie losfliegen. War doch bisher immer so bei denen; warum auch nicht.

Jerry

Offline hesaenger

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 612
Re: Russische Raumfahrt
« Antwort #471 am: 23. März 2009, 18:05:03 »
Hallo,

China plant bisher eine Reihe von kleinen Raumstationen deren entgültige Version bemannt sein soll. Die entgültige Station soll bis 2020 fliegen. Anscheinend gibt es inzwischen dazu auch eine russisches Interesse zur Kooperation. Das ist bestimmt nicht unrealistisch. Von bemannter Mond- oder Marslandung hat niemand gesprochen.
HES

Offline hesaenger

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 612
Re: Russische Raumfahrt
« Antwort #472 am: 23. März 2009, 18:07:08 »
Moin,

to HES: Chen Lan berichtet in Raumfahrt Concret regelmäßig über die chinesische Raumfahrt.

Aber über den tatsächlichen Stand wurde bisher nichts gesagt; das wird bei den Chinesen sicher erst offengelegt, wenn´s soweit ist und sie losfliegen. War doch bisher immer so bei denen; warum auch nicht.

Jerry

Hallo,

das ist so nicht ganz richtig. Es wird einiges darüber berichtet. Nur gelangt es nicht immer in unsere Medien.
HES

H.J.Kemm

  • Gast
Re: Russische Raumfahrt
« Antwort #473 am: 23. März 2009, 18:12:21 »
Moin HES,

Es wird einiges darüber berichtet. Nur gelangt es nicht immer in unsere Medien

Dann bieten wir, das Portal von Raumfahrer.net und natürlich auch die Raumcon, Chen Lan eine sehr gute Plattform; hier könnte er sich richtig auslassen und würde dankbare Leser finden.

Jerry

Offline hesaenger

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 612
Re: Russische Raumfahrt
« Antwort #474 am: 23. März 2009, 18:26:34 »
Hallo,

erstens spricht Chen Lan kein Deutsch und dann muss er sich mit seinen exklusiven Berichten auch was verdienen können.  :'(
HES

Tags: