Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 7

24. Februar 2018, 09:13:25
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Raumcon-Treff 2018 vom 06. bis zum 10. Mai - jetzt anmelden
   Erweiterte Suche

Autor Thema: VLT  (Gelesen 34040 mal)

Bernard7

  • Gast
Re: VLT
« Antwort #50 am: 22. Juni 2011, 20:47:55 »
Hallo,

ein fantastischens  Bild , aufgenommen während  einer totale Mondfinsternis . Der helle weisse Fleck auf der  linken Seite, direkt über den Horizont ist die Venus. Rechts daneben unsere Milchstrasse. Wir sehen auch
die grosse und kleine Magellanische Wolke. Dazu noch Sternbild Orion ,umgeben von dem roten Ring der
Barnards Schleife .



Quelle:APOD/Yuri Beletsky/ESO

Gruss Bernard7

Bernard7

  • Gast
Re: VLT
« Antwort #51 am: 22. Juni 2011, 22:43:37 »
Hallo,

für das fantastisches Bild noch der Link dazu:

http://apod.nasa.gov/apod/ap110509.html

Gruss Bernard7

Freestyle02

  • Gast
Re: VLT
« Antwort #52 am: 22. Juni 2011, 22:50:51 »
Wow was für ein klasse Bild!

Schade das wir dies hier nicht auch sehen konnten. :(

Offline Gertrud

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 6549
Re: VLT
« Antwort #53 am: 08. August 2011, 14:15:29 »
Hallo Zusammen,
der Astronom Yuri Beletsky am La Silla Paranal Observatory
hat ein sehr seltenen Anblick mit diesem Bild eingefangen.

Er hat neben den unvergleichlichen Nachthimmel, mit einer Satellitenspur auf der linken Seite und auf der rechten Seite die Spur eines Meteors, auch die wunderschöne, sehr seltene Schneelandschaft des Atacama mit den Kuppeln des VLT erfasst.
Der 2600 Meter hohe Berg Cerro Paranal  liegt in der chilenischen Atacama-Wüste

Dark Sky und Weiße Wüste

Credit: ESO / Y. Beletsky

zum reinzoomen:
http://www.eso.org/public/images/potw1132a/zoomable/

http://www.eso.org/public/images/potw1132a/

Gertrud
die Erklärung zu meinem Avatar:
http://de.wikipedia.org/wiki/NGC_2442
http://antwrp.gsfc.nasa.gov/apod/ap070315.html
***
Die Gabe des Staunens lässt uns die Welt aufgeschlossener sehen und ihre Wunder würdigen. (Richard Henry Lee)

websquid

  • Gast
Re: VLT
« Antwort #54 am: 15. November 2012, 17:20:51 »
Wer sich das VLT mal in Aktion ansehen will sollte sich definitiv dieses Video ansehen:
http://www.eso.org/public/videos/esocast50a/

Ohne Worte, einfach nur Nachthimmel und Hochtechnologie ;)

websquid

  • Gast
Re: VLT
« Antwort #55 am: 12. Dezember 2012, 12:05:09 »
Das neue Instrument KMOS hat sein First-Light gesehen :)

Nach X-Shooter ist KMOS das zweite Instrument der zweiten Generation am VLT. KMOS steht für K-Band Multi-Object Spectrograph. Dieses Gerät kann im Infrarotbereich 24 Objekte gleichzeitig räumlich (14*14 Pixel jeweils) und spektral auflösen. Dadurch wird es möglich, viel schneller als mit herkömmlichen Mitteln große Mengen an Objekten (insbesondere junge Galaxien stehen im Fokus) zu untersuchen. Installiert wurde KMOS am UT-1 "Antu"

http://www.eso.org/public/germany/news/eso1251/

websquid

  • Gast
Re: VLT
« Antwort #56 am: 21. Februar 2013, 18:23:44 »
Die Laser Guide Star Facility (LGSF) des VLT hat einen neuen Laser bekommen, um künstliche Leitsterne zu erzeugen


Nach 6 Jahren im Einsatz war der alte PARSEC-Laser am Ende seiner Lebenszeit angekommen. Der neue PARLA-Laser hat eine Leistung von 7 Watt und ist wohl auch zuverlässiger als der alte.
http://www.eso.org/public/announcements/ann13010/

websquid

  • Gast
Re: VLT
« Antwort #57 am: 10. Juni 2013, 22:21:38 »
Das NACO-Instrument wird so langsam alt und braucht einen Nachfolger. Der wurde jetzt beschlossen: ERIS (Enhanced Resolution Imager and Spectrograph)

http://www.eso.org/public/germany/announcements/ann13054/

Es handelt sich dabei um eine hochauflösende Kamera mit integriertem Spektrografen. ERIS wird am UT4 montiert werden und die neue Adaptive Optics Facility (AOF) des UT4 voll ausnutzen können.

First Light ist für 2017 geplant

websquid

  • Gast
Re: VLT
« Antwort #58 am: 14. Juni 2013, 01:21:46 »
Das VLTI (zumindest das PRIMA-Instrument) scheint übrigens ein ziemlicher Flop zu sein, wenn man mal so in den ESO-Jahresbericht reinschaut: http://www.eso.org/public/archives/annualreports/pdfsm/ann-report2012.pdf

Zitat
due to optical effects the baseline was moving by several centimetres, while an accuracy of approximately 50 micrometres is needed.  It was clear that a modification of the PRIMA metrology was necessary, extending it to include all the mirrors of the VLTI except for the telescope primary mirror. A rapid extension of the metrology revealed a very strong polarisation of light propagating into the VLTI. This effect is a showstopper for the PRIMA metrology and it is also present for normal interferometric applications, affecting their sensitivity and accuracy
(Seite 52/124)

Die Genauigkeit der optischen Basislängen ist also um Größenordnungen schlechter als nötig, die vom System verursachte starke Polarisierung macht jede Messung unmöglich, wo Polarisierung eine Rolle spielt. Alles in allem klingt das nicht gut - und passt zu dem Eindruck den ich so aus der Erinnerung habe, dass mir so kein Paper einfällt, das auf PRIMA-Daten basiert. Bei AMBER siehts glaub ich etwas besser aus (meine zumindest, mich an einige Paper zu erinnern), aber das kann ich nicht mit Zahlen bestätigen.

Alles in allem - schade. Offenbar sind wir noch nicht so weit, dass optische Interferometrie tatsächlich vernünftig funktioniert.

websquid

  • Gast
Re: VLT
« Antwort #59 am: 19. Juni 2013, 15:31:11 »
Das neue Instrument MUSE (Multi-Unit Spectroscopic Explorer) wurde jetzt fertig gestellt. Gemeinsam mit der zugehörigen adaptiven Optik GALACSI (Teil der neuen AOF des UT4) wird es bis Ende des Jahres installiert werden, das First Light ist für Februar 2014 geplant.

http://www.irap.omp.eu/en/actualites/actu-muse

(Blick auf die Rückseite, die Leitungen sind hauptsächlich für flüssigen Stickstoff zur Kühlung)

Offline Gertrud

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 6549
Re: VLT
« Antwort #60 am: 23. September 2014, 09:36:18 »
Hallo Zusammen,

bitte schaut Euch das Video über den ganzen Bildschirm an. :)


Hidden Universe, Regards vers l'infini Bande-annonce VF

Mit begeisterten Grüßen
Gertrud
die Erklärung zu meinem Avatar:
http://de.wikipedia.org/wiki/NGC_2442
http://antwrp.gsfc.nasa.gov/apod/ap070315.html
***
Die Gabe des Staunens lässt uns die Welt aufgeschlossener sehen und ihre Wunder würdigen. (Richard Henry Lee)

Offline -eumel-

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 12172
Re: VLT
« Antwort #61 am: 13. Dezember 2015, 02:17:13 »
Credit: John Colosimo (colosimophotography.com)/ESO

Very Large Teleskope (VLT) der ESO
Cerro Paranal in Chile in 2635 m Höhe
Vier 8,2-Meter Hauptteleskope
Vier 1,8-Meter Hilfsteleskope
Koppelbar zum Very Large Telescope Interferometer (VLTI)

Die Michstraße ist als himmelsüberspannendes Band zu sehen.
Links sind die kleine und große Magellanische Wolke gut zu erkennen.

Foto vom 7. Dezember 2015
Nächster Berliner Stammtisch am Freitag, dem 30. März 2018 ab 19:30 Uhr in der Bar Gagarin.

Offline James

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1334
Re: VLT
« Antwort #62 am: 15. Dezember 2015, 07:34:56 »
Guten Morgen

Wo sich für mich jetzt die Frage stellt, ob schon jemals mehr als zwei Hauptteleskope zu einem Interferometer zusammengeschalten wurden.
Mir ist die Komplexität des Vorgangs, schon bei zwei Teleskopen, prinzipiell bewußt, aber meines Wissenstandes war es ja vorgesehen, das sogar alle 4 überlagert werden können.
Wobei sich dann als nächste Frage stellt, ob das Prinzip des Interferometers doch nicht so überzeugend ist, denn beim ELT wurde das Prinzip ja aufgegeben. Abgesehen von den Kosten ist es ja nicht mal vorgesehen, das man ein zweites gleichwertiges Instrument, analog zu den Keck-Zwillingen, baut, was man, wiederum abgesehen von den Kosten, auch bedauern kann.

Offline einsteinturm

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 471
Re: VLT
« Antwort #63 am: 15. Dezember 2015, 07:58:49 »
Dad würde mich interessieren! :o
Weiss jemand, ob die ZusammenschaltIng funktioniert? Ich dachte ja.

Offline Martin

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2904
Re: VLT
« Antwort #64 am: 15. Dezember 2015, 08:46:57 »
Scheint so:

Papers mit dem VLTI Instrument PIONIER (4 beam)

Papers mit dem VLTI Instrument AMBER (3 beam)

Papers mit dem VLTI Instrument MIDI (2 beam)
Dein Posting kommt ohne Sand nicht an sein Ziel. Wir sind überall. Deine Geo- & Montanwissenschaften | www.wir-sind-ueberall.de

Offline einsteinturm

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 471
Re: VLT
« Antwort #65 am: 15. Dezember 2015, 12:00:44 »
Na dann ist ja gut! Hat jemand gehört, ob man mit den Ergebnissen zufrieden ist?

Offline Martin

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2904
Re: VLT
« Antwort #66 am: 21. Januar 2016, 21:26:05 »
Nettes Video wie man die VLT Spiegel alle 1.5 Jahre neu beschichtet:


https://www.youtube.com/watch?v=goNtYKB0ecg
Dein Posting kommt ohne Sand nicht an sein Ziel. Wir sind überall. Deine Geo- & Montanwissenschaften | www.wir-sind-ueberall.de

Offline Lumpi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1664
Re: VLT
« Antwort #67 am: 17. April 2016, 11:44:02 »
Das in Garching gebaute Adaptive-Optik-Modul GALACSI hat alle Tests bestanden und wird im Laufe des Jahres nach Chile versandt und ins VLT eingepasst. Mit GALACSI kann beim MUSE-Spektrograph die Energiemenge jedes Pixels effektiv verdoppelt werden. Durch GALACSI wird auch die Leistungsfähigkeit des VLT insgesamt beträchtlich verbessert.
https://www.eso.org/public/germany/announcements/ann16025/

Das GALACSI-Team vor dem verpackten Instrument:

Bild-Herkunftsnachweis: ESO/F. Derie
Das Bekannte ist endlich, das Unbekannte unendlich.

Offline Duncan Idaho

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 938
Re: VLT
« Antwort #68 am: 13. Februar 2018, 17:54:36 »
Ich habe gerade eine Doku über das VLT geschaut. Dort wurde berichtet, dass das VLT im Jahr 2005 eine Software erhält, die es erlaubt, alle 4 Spiegel zusammenzuschalten.

Ich dachte, das wäre schon längst so im Einsatz. Wißt Ihr, ob die Software bereits läuft oder soll diese noch kommen? Wenn sie noch nicht läuft, dann haben wir ja auf jeden Fall noch einiges an Sensationen dieses Jahr zu erwarten!!!  :D

Nun ist es endlich soweit.

Ich dachte auch das dieses Zusammenschalten aller 4 Teleskope schon lange gemacht wird, oder hab ich da was verpasst.
Der ESPRESSO Spectrograph kann nun optimal jagt auf Exoplaneten machen.
http://www.eso.org/public/usa/news/eso1806/
https://www.eso.org/public/usa/news/eso1739/


https://twitter.com/coreyspowell/status/963451903974748162

Edit: Mit einem Interferometer hat man das übrigens schon gemacht.
Ich freue mich schon auf die ersten Daten.
#I NEVER WANT TO HOLD/SCRUB AGAIN.

Tags: Teleskop