Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 0

18. Juni 2021, 23:46:12
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unser Unterforum für Rezensionen zu Büchern aus der Astronomie und Raumfahrt
   Erweiterte Suche

Autor Thema: Northrop Grumman Innovation Systems (ehemals Orbital ATK)  (Gelesen 82635 mal)

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20355
  • EU-Optimist
Northrop Grumman Innovation Systems (ehemals Orbital ATK)
« am: 21. Januar 2008, 13:04:43 »
ATK hat offiziell seine neue Trägerrakete enthüllt, die auch für eine Teilnahme an COTS gedacht ist. Die Rakete hat einen 2,5 segmentigen Shuttlebooster als erste Stufe, die 2. Stufe ist eine ATK Castor 120, die dritte Stuffe eine ATK Castor 30 und schließlich hat die Rakete noch ein Orbit Adjust Module (OAM). Die Peformance ist 25% besser als bei der Delta II für GTO Missionen und 40 % bei TransLunarInjection. Die Nutzlastkapazität zur ISS beträgt ca. 6 Tonnen. Der Erstflug ist für 2010 geplant. ATK hat eine Partnerschaft mit Planetspace, das sich für COTS beworben hat. Eine kleinere Version ohne Shuttlebooster soll schon 2009 abheben.
Die Rakete soll angeblich Athena III heißen.

Quelle:
http://www.nasaspaceflight.com/content/?cid=5337

« Letzte Änderung: 21. Januar 2008, 13:14:42 von tobi453 »

Offline radi

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 236
Re: Northrop Grumman Innovation Systems (ehemals Orbital ATK)
« Antwort #1 am: 21. Januar 2008, 13:13:23 »
Dann müssten sich ja Constellation und ATK die Booster Segmente teilen, ist das überhaupt möglich? Sei denn, dass man neue Segmente baut  :o

Tschau

Radi
« Letzte Änderung: 21. Januar 2008, 13:13:48 von radi »

Offline Martin

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2904
Re: Northrop Grumman Innovation Systems (ehemals Orbital ATK)
« Antwort #2 am: 09. Januar 2008, 17:22:46 »
Für 1.325 Mrd USD kaufte der amerikanische Raumfahrtkonzern ATK den Raumfahrtpart von Kanadas MDA (MacDonald, Dettwiler and Associates Ltd.), welcher unter anderem Canadarm 2 für die ISS oder den kürzlich gestarteten Radarsat-2 herstellte. Der Kauf soll nach der Zustimmung der Aktionäre im März abgeschlossen werden. In Kanada sieht man das ganze mit gemischten Gefühlen, aber nur so bekommen die Kanadier größeren Zugang zum US Markt, ohne selbst größere Summen in den USA investieren zu müssen.

http://www.nationalpost.com/story.html?id=224223
Dein Posting kommt ohne Sand nicht an sein Ziel. Wir sind überall. Deine Geo- & Montanwissenschaften | www.wir-sind-ueberall.de

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20355
  • EU-Optimist
Re: Northrop Grumman Innovation Systems (ehemals Orbital ATK)
« Antwort #3 am: 10. April 2008, 21:50:13 »
Kanada hat einen Kauf von MDA durch ATK abgelehnt. Grund sind nationale Interessen.

Mehr Infos:
http://uk.reuters.com/article/basicIndustries/idUKN1041065520080410

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20355
  • EU-Optimist
Re: Northrop Grumman Innovation Systems (ehemals Orbital ATK)
« Antwort #4 am: 16. August 2008, 14:24:08 »
Die United Space Alliance (USA), verantwortlich unter anderem für das Shuttle, hat ATK, mitverantwortlich für die Entwicklung von Ares I & V, verklagt, weil diese der USA angeblich die Fachkräfte abwerben. Diese Fachkräfte seinen jedoch nötig die noch kommenden 10 Shuttleflüge ordentlich über die Bühne zu bringen. Die NASA wollte das Ganze nicht kommentieren.

Zitat
NASA's shuttle fleet operator is suing the developer of a next-generation rocket for American astronauts, saying the company is pirating away skilled engineers needed to safely fly 10 final shuttle missions.

Ich vermute mal, dass die USA-Angestellten sich in Anbetracht des Shuttle Endes einen neuen Job suchen und ATK scheint gut zu bezahlen. ;)

Quelle:
http://www.floridatoday.com/apps/pbcs.dll/section?category=PluckPersona&U=5064da92e6c8480c8704375ba20ac620&plckController=PersonaBlog&plckScript=personaScript&plckElementId=personaDest&plckPersonaPage=BlogViewPost&plckPostId=Blog%3a5064da92e6c8480c8704375ba20ac620Post%3a3f495164-0762-4fa4-8064-dc611ba8b766&sid=sitelife.floridatoday.com
« Letzte Änderung: 16. August 2008, 16:05:16 von tobi453 »

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20355
  • EU-Optimist
Re: Northrop Grumman Innovation Systems (ehemals Orbital ATK)
« Antwort #5 am: 19. Februar 2008, 22:25:08 »
Da Orbital Sciences nun auch beim COTS-Programm dabei ist, wird es Zeit einen Thread für Orbital zu eröffnen. Hier schonmal die entsprechende Pressemitteilung:

Zitat
Commercial Orbital Transportation Services (COTS)

Orbital and NASA’s Johnson Space Center are jointly developing a new space transportation system in a three-year cooperative program to support the International Space Station (ISS). The COTS program will involve full-scale development and flight demonstration of a commercial cargo delivery system. The COTS system will consist of:

• Taurus II, a new medium-class launch vehicle being developed by Orbital
• Cygnus, an advanced maneuvering spacecraft, and
• Several interchangeable modules for pressurized and unpressurized cargo.

The COTS demonstration mission is scheduled to take place in the fourth quarter of 2010. Subject to NASA’s needs, operational COTS missions would follow beginning in the first half of 2011. Orbital will be capable of conducting two to eight operational missions a year by 2012, together with other non-COTS Taurus II launches.

Orbital will carry out design, manufacturing and test of the new Taurus II launch vehicle in Dulles, VA and Chandler, AZ; the company’s development, production and integration of its Cygnus spacecraft and cargo modules will be done in Dulles and Greenbelt, MD. Early COTS launches are planned at NASA’s Wallops Flight Facility on Virginia’s Eastern Shore, while integrated mission operations will be conducted from control centers in Dulles and Houston.

For NASA, COTS will provide a U.S.-produced and-operated automated cargo delivery service for ISS support, to complement Russian, European and Japanese ISS cargo vehicles.

The Taurus II launch vehicle will have a payload capacity of 4,750 to 6,250 Kg to low-Earth orbits (depending on altitude and inclination). The Cygnus spacecraft will be capable of delivering up to 2,300 Kg of pressurized or unpressurized cargo to the ISS, and will be capable of returning up to 1,200 Kg of cargo from ISS to Earth.


Kleine Zusammenfassung: Orbitals Plan ist es mit der noch zu entwickelten Taurus II ein Manövrierraumschiff, genannt Cygnus, zu starten, dass dann an der ISS andocken soll. Die Taurus II hat einen Nutzlastkapazität von 4750-6250kg für niedrige Erdorbits. So könnte bis zu 2300kg Fracht zur ISS gebracht werden.
« Letzte Änderung: 19. Februar 2008, 22:29:57 von tobi453 »

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20355
  • EU-Optimist
Re: Northrop Grumman Innovation Systems (ehemals Orbital ATK)
« Antwort #6 am: 19. Februar 2008, 22:37:53 »
So soll die Taurus II aussehen:
http://www.orbital.com/images/high/TaurusII_Wallops.jpg

Und so das Raumschiff:
http://www.raumfahrer.net/forum/yabbfiles/Attachments/up016935.jpg

Orbital Sciences startet auch die Pegasus, die Minotaur und die Taurus.

Speedator

  • Gast
Re: Northrop Grumman Innovation Systems (ehemals Orbital ATK)
« Antwort #7 am: 19. Februar 2008, 22:58:05 »
Erwähnenswert sicherlich auch die 1,2 t, die das Raumschiff zurück zur Erde bringen können soll, wenn ich das richtig verstanden habe.
Wie schon im COTSpost erwähnt, wäre es sicher interessant, was denn dann die Kosten für einen Flug wären.
Mit Orbital hat man sich auf jeden Fall schon mal ein paar "Veteranen" geholt, bei denen man weiß was man an ihnen hat ;)

Offline Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 19043
Re: Northrop Grumman Innovation Systems (ehemals Orbital ATK)
« Antwort #8 am: 20. Februar 2008, 06:45:45 »
Was ich auch noch interessant finde:

Zitat
Early COTS launches are planned at NASA’s Wallops Flight Facility on Virginia’s Eastern Shore

Also wird nicht vom Kennedy-Space-Center gestartet, zumindest anfänglich. Kennt jemand die Wallops-Einrichtung in Virginia?
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"We are following you ... but not on twitter." (Futurama)

Speedator

  • Gast
Re: Northrop Grumman Innovation Systems (ehemals Orbital ATK)
« Antwort #9 am: 20. Februar 2008, 20:08:03 »
Das ist ein altbewährter Startplatz.
Der Wikipediaartikel dazu ist auch recht ausführlich:

http://de.wikipedia.org/wiki/Wallops_Flight_Facility

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20355
  • EU-Optimist
Re: Northrop Grumman Innovation Systems (ehemals Orbital ATK)
« Antwort #10 am: 22. Februar 2008, 11:28:14 »
Hier ein kleiner Vergleich der geplanten oder schon fliegenden ISS Zulieferer:

VehikelMasse beim StartNutzlast (unter Druck)Nutzlast (kein Druck)Treibstoffkombinertes LimitNutzlast Anteil
Progress715018000195022300.31
ATV2075055000470077000.37
HTV1650060001600060000.36
SpaceX1000014001700031000.31
SM+PCM540023000023000.43
SM+UCM540002000020000.37
SM+RCM540013000013000.24
Die letzen 3 sind Vorschläge von Orbital Sciences. Wobei RCM für Rückkehrmöglichkeit zur Erde steht, was aber nicht Teil des COTS-Vorschlags ist, sondern nur optional.

Quelle:
http://forum.nasaspaceflight.com/forums/thread-view.asp?tid=11980&mid=247719

PS: Im englischen NASASpaceflight-Forum ist Niemand weniger als der Chefkonstrukteur der Pegasus, der auch für die Entwicklung der neuen Taurus II und der Kapsel verantwortlich ist. :)

knt

  • Gast
Re: Northrop Grumman Innovation Systems (ehemals Orbital ATK)
« Antwort #11 am: 22. Februar 2008, 11:58:11 »
Ich finde diese Modularität ein sehr praktisches Konzept. Anstatt alles zusammen zu machen, baut man ein Antriebs/Avionik Modul und packt unterschiedliche Nutzlast Module oben drauf.

Sowas ähnliches planen ja auch die Russen, mit der Parom. Nur wird dort das Antriebs/Avionik Modul wiederverwendet, in dem es im Orbit bleibt. Gestartet werden also nur die Nutzlast Module, was die Effizienz wahrscheinlich enorm steigern wird.

Bei den Zahlen wird es wohl für SpaceX schwer werden sich durch zu setzen?
« Letzte Änderung: 22. Februar 2008, 12:00:45 von knt »

Speedator

  • Gast
Re: Northrop Grumman Innovation Systems (ehemals Orbital ATK)
« Antwort #12 am: 23. Februar 2008, 14:43:34 »
Naja, die Zahlen sagen noch nicht viel aus, solange wie schon gesagt die Kosten nicht auf dem Tisch liegen.
Von daher kann man das sowieso noch nicht vergleichen.

Offline Pirx

  • Raumcon Administrator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 17769
Re: Northrop Grumman Innovation Systems (ehemals Orbital ATK)
« Antwort #13 am: 26. Februar 2008, 20:28:37 »
Zitat
Was ich auch noch interessant finde:

Zitat
Early COTS launches are planned at NASA’s Wallops Flight Facility on Virginia’s Eastern Shore

Also wird nicht vom Kennedy-Space-Center gestartet, zumindest anfänglich. Kennt jemand die Wallops-Einrichtung in Virginia?

Auch da http://www.oearv.at/wf-Dateien/wf2000-Dateien/raumf-3.html ist einiges an Informationen zu Wallops Island in Virginia zusammengetragen.

Gruß

Thomas
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20355
  • EU-Optimist
Re: Northrop Grumman Innovation Systems (ehemals Orbital ATK)
« Antwort #14 am: 28. Februar 2008, 09:22:50 »
Hier gibt es ein sehr unscharfes Bild mit den Meilensteinen für Orbital Sciences:
http://www.flightglobal.com/blogs/hyperbola/2008/02/orbital-sciences-milestones-fo.html

Hier mal eine Auflistung:
FY 08
Projekt Plan Review März
Demo Mission SRR Juni
Unpressured Cargo Module PDR Juli
Demo Mission PDR September
FY 09
COTS Integration/Operations Facility started Oktober
Pressured Cargo Module PDR November
Unpressured Cargo Module CDR Juli
IP & Cl Delivery Februar
Demo Mission CDR März
COTS Visiting Vehicle Avionic Test Juni
Unpressured Cargo Module Fabrication started Juli
FY10
Service Module Core Assembly Started Oktober
Service Module Core TRR Januar
Service Module Initial Performance Test Complete Mai
Launch Vehicle Stage 1 Assembly Complete September
FY11
Mission Readiness Review Oktober
Demo Flight Dezember

Man beachte bitte, dass das FY immer im Oktober des Vorjahres beginnt. Der DemoFlug ist also im Dezember 2010.

Offline Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 19043
Re: Northrop Grumman Innovation Systems (ehemals Orbital ATK)
« Antwort #15 am: 29. Februar 2008, 08:12:42 »
Neues von Orbital Sciences (diesmal aber nicht zu COTS ;)):

Quelle: http://www.orbital.com/NewsInfo/release.asp?prid=645

Orbital Sciences hat von der DARPA den Auftrag zur Entwicklung eines Konzepts für das F6-System (future fast, flexible, fractionated, free-flying spacecraft united by information exchange, [size=9]Soll ich das wirklich übersetzen??[/size]  :-? ;)). In diesem Programm sollen die Fähigkeiten eines System aus mehreren Satellitenclustern getestet werden, welche sich über Direktverbindungen im Orbit miteinander kommunizieren.

So wie ich das verstehe, geht es noch gar nicht um eine spezielle Rolle/Aufgabe (also Kommunikation, Beobachtung, Aufklärung, etc.). Sondern man möchte allgemeine Konzepte entwickeln und testen und so auch Aufgaben finden, welche durch verbundene Satelliten wahrgenommen werden können. Ich sehe darin auch eine Reaktion auf zunehmende ASAT-Fähigkeiten in der Welt (China im letzten Jahr), mit denen dem Militär sonst durch Abschuss eines Satelliten komplette Fähigkeiten in einer Region genommen werden können. Durch Verteilung der Aufgaben auf redundante Satelliten, kann man versuchen dieser Gefahr zu begegnen.

Ok, ich versuche doch mal eine "schöne" deutsche Übersetzung der 6F ;):
zukünftiges, schnelles, flexibles, verteiltes, frei fliegendes .... also auf Deutsch das: ZSFVFF-Programm ;).
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"We are following you ... but not on twitter." (Futurama)

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20355
  • EU-Optimist
Re: Northrop Grumman Innovation Systems (ehemals Orbital ATK)
« Antwort #16 am: 10. Juni 2008, 12:09:57 »
Orbital Sciences hat Wallops Island als Startplatz fuer die Taurus II gewaehlt.

Quelle:
http://www.governor.virginia.gov/MediaRelations/NewsReleases/viewRelease.cfm?id=679

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20355
  • EU-Optimist
Re: Northrop Grumman Innovation Systems (ehemals Orbital ATK)
« Antwort #17 am: 26. Juli 2008, 12:14:33 »
Orbital Sciences überlegt, was nötig wäre um Astronauten mit der Taurus 2 zu starten. Zwei Personen sollen mit Cygnus dann zur ISS gebracht werden.

Quelle:
http://www.space.com/spacenews/spacenews_summary.html#BM_2

Offline Spaci

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 232
Re: Northrop Grumman Innovation Systems (ehemals Orbital ATK)
« Antwort #18 am: 26. Juli 2008, 14:38:14 »
Zitat
...um Astronauten mit der Taurus 2 zu starten...

Mit einer Taurus 2? Die Nutzlastkapazität beträgt doch nur zwischen 1180 kg und 1450 kg oder ist dies falsch? :o

Gruß
Spaci

Zitat
Ihre Nutzlastkapazität beträgt je nach Version zwischen 1180 kg und 1450 kg in eine niedrige Umlaufbahn.
http://de.wikipedia.org/wiki/Taurus_%28Rakete%29

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20355
  • EU-Optimist
Re: Northrop Grumman Innovation Systems (ehemals Orbital ATK)
« Antwort #19 am: 26. Juli 2008, 14:49:22 »
Du meinst die Taurus I. Die Taurus II hat ca. 5,75 Tonnen Nutzlast.

Sieh hier:
http://en.wikipedia.org/wiki/Taurus_II


Speedator

  • Gast
Re: Northrop Grumman Innovation Systems (ehemals Orbital ATK)
« Antwort #20 am: 07. August 2008, 19:26:06 »
Orbbital scheint zu expandieren:
In einem Büro in Huntington Beach sollen weitere 30-40 Ingenieure arbeiten. Das ist der dritte Standort in Kalifornien neben Vandenberg und Ames Research Center. Die Entscheidung zu dem neuen Standort steht wohl in Zusammenhang mit der Entwicklung der Taurus II.
Quelle: socalTech.com: Space Firm Expands In Southern California
« Letzte Änderung: 07. August 2008, 19:27:25 von Speedator »

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20355
  • EU-Optimist
Re: Northrop Grumman Innovation Systems (ehemals Orbital ATK)
« Antwort #21 am: 21. August 2008, 16:58:15 »
Antonio Elias hat im NASASpaceflightForum bestätigt, dass bisher alle COTS-Meilensteine erfüllt wurden.

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20355
  • EU-Optimist
Re: Northrop Grumman Innovation Systems (ehemals Orbital ATK)
« Antwort #22 am: 14. September 2008, 10:18:19 »
« Letzte Änderung: 15. September 2009, 23:04:37 von tobi453 »

Offline Kreuzberga

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2914
Re: Northrop Grumman Innovation Systems (ehemals Orbital ATK)
« Antwort #23 am: 17. September 2008, 12:06:24 »
Die Arbeiten bei Orbital Sciences an der Minotaur IV gehen offenbar voran. Pressemitteilung: http://www.orbital.com/NewsInfo/release.asp?prid=667

Die Minotaur IV soll 2009 bereits 3 Starts absolvieren und kann 1,75 t in einen LEO bringen (Vgl. Minotaur I: 0.58 t).

Ebenfalls geplant ist Entwicklung der auf der Minotaur IV basierenden Minotaur V, welche einmal ~ 0,65 t in einen GTO oder knapp über 0,4 t in einen TLI bringen können soll.  

Minotaur IV Factsheet
« Letzte Änderung: 17. September 2008, 12:06:58 von Kreuzberga »

Offline tobi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 20355
  • EU-Optimist
Re: Northrop Grumman Innovation Systems (ehemals Orbital ATK)
« Antwort #24 am: 17. September 2008, 18:31:18 »
Die Konstruktion der Startrampe für die Taurus II auf Wallops Island soll im Oktober beginnen.

Quelle:
http://www.flightglobal.com/articles/2008/09/16/316045/orbital-looks-to-october-wallops-launch-pad-build.html

Tags: