Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 0

21. Juni 2021, 06:59:33
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unser Unterforum für Rezensionen zu Büchern aus der Astronomie und Raumfahrt
   Erweiterte Suche

Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 3 ... 10
1
SpaceX / Re: SpaceX-Weltraumbahnhof Brownsville
« Letzter Beitrag von Steppenwolf am Heute um 06:32:11 »
SpaceX hat das Gelände von Masseys Gun Shop gekauft
 
Marcus House berichtet in seinem letzten Video ab 07:20 dass auf dem Gelände ein Teststand für Raptoren entstehen soll. Das würde das relativ dicht besiedelte McGregor ziemlich entlasten. Abseits von Wüstengebieten gibts in den USA wohl nicht viel abgelegenere Gegenden für häufige Triebwerkstests

https://www.youtube.com/watch?v=ftUOSRX83xg&t=947s
4
Unbemannte Raumfahrt / Re: Trägerrakete Ariane 6
« Letzter Beitrag von roger50 am Heute um 02:17:17 »
Mal wieder ein Blick auf die Startanlage ELA-4, die zur Zeit Tests unterzogen wird:


https://www.youtube.com/watch?v=xZB9roFqQJU&t=86s

Ob diese "Sprinkleranlage" nicht etwas überdimensioniert ist?  ::)

Gruß
roger50



5
Bemannte Raumfahrt / Re: **ISS** Expedition 65
« Letzter Beitrag von -eumel- am Heute um 02:13:14 »
Die zweite Außenbordaktivität am 20. Juni 2021 war erfolgreich.

Thomas Pesquet und Shane Kimbrough gelang es,
das erste iROSA zu befestigen, elektrisch anzuschließen und zu entrollen:


https://www.youtube.com/watch?v=VhZOTy_uStU
6
Bemannte Raumfahrt / Re: **ISS** Expedition 65
« Letzter Beitrag von -eumel- am Heute um 02:01:48 »
Auf diesem Foto ist zu sehen, wie Thomas mit dem Canadarm das erste iROSA zur Montageposition brachte:

Credits: Roscosmos–O. Novitsky/P. Dubrov                                          Foto vom 16. Juni 2021
7
Bemannte Raumfahrt / Re: **ISS** Expedition 65
« Letzter Beitrag von -eumel- am Heute um 01:53:44 »
Am Sonntag morgen schrieb Thomas Pesquet:

"Wir sind bereit für EVA Teil 2!
Das Setup für diesen: wir steigen in unsere Anzüge, drücken ab,
gehen nach draußen und bewegen uns zur hinteren Backbordseite der Raumstation,
um die Installation des ersten Solarfelds vom Mittwoch zu beenden.
Danach werden wir mit dem zweiten beginnen.
Es wird ein weiterer langer Tag für alle sein, aber ein weiterer erstaunlicher Tag!
Es ist jedes Mal eine riesige Teamleistung und ich könnte nicht glücklicher sein,
mit meinem Kumpel Shane nach draußen zurückzukehren,
während Mark und Megan sich um die Anzug- und Luftschleusenoperationen kümmern.
Aki, Oleg und Pyotr werden sich um den Rest kümmern,
und wie immer werden unsere Schutzengel aus der Ferne von der Missionskontrolle aus beraten."
9
Raumfahrt-Modellbau / Re: Space Shuttle Launch Pad 39A mit Challenger STS-6
« Letzter Beitrag von gino847 am Heute um 00:04:06 »
Hallöle allerseits,

zum besseren Überblick habe ich in der 3D-PDF wieder einige Abmessungen der Teile ermittelt,


Quelle: Micro Artwork, Mischa Klement (cyana)

die ich mir dann aus der Outlines-PDF ausgedruckt habe.  8)



Dabei war mir zunächst gar nicht aufgefallen, dass beide Seitenteile (Teile 8, 9) unterschiedliche Innenkonturen haben,  ???



was prompt zur Folge hatte, dass ich die Seitenwände verkehrt in die vorgewölbte Verkleidung eingeklebt habe, was mir erst später aufgefallen ist.

Die Verklebung erfolgte auf einer Blechunterlage, sicherheitshalber wieder auf einer Teflonfolie (PTFE), wobei die Teile mit kleinen Supermagneten gegen Verrutschen fixiert wurden.





Zuvor hatte ich die Öffnung für die kleine Auskleidung (Teil 10) ausgeschnitten,



die dann innen eingeklebt wurde, was eine ziemliche Fummelei war, bis die an der richtigen Stelle saß und der Kleber ausgehärtet war. ::)



Und erst als ich die Verkleidung auf das Gehäuse aufgesetzt hatte, fiel mir auf, dass die Halbkreis-Konturen nicht übereinstimmten, da ich die Seitenwände der Verkleidung seitenverkehrt eingeklebt hatte.

Dieser Flüchtigkeitsfehler war mir unterlaufen, weil ich mich gedanklich schon mehr mit dem Aufbau den unteren kleinen gewölbten Verkleidungen (Teile 11, 12) auf dem flachen Sockel beschäftigt hatte.
 


Diese wollte ich aus einem Sockel-Streifen und einem aufgesetzten Kreissegment aufbauen, wozu ich mir mehrere Scheiben (Ø 5 mm) aus Styrene (1 mm) ausgestanzt hatte, um auf die erforderliche Breite zu kommen, die auf beiden Seiten unterschiedlich ist, wie man hier anhand der aufgelegten Streifen sehen kann.  ???



Anschließend habe ich die Segmente auf den Scheiben angezeichnet,





wobei ich die Segmente für die kleinere Wölbung (Teil 8) etwas schmaler abgestochen habe,



um so der unterschiedlichen Kontur in etwa Rechnung zu tragen.  ::)



Das sah dann vor der Seitenwand (Teil 8) so aus, was mich von den Proportionen aber doch nicht überzeugt hat, weil die Wölbung der Scheibe (Ø 5 mm) zu breit ist und optisch einfach nicht zur großen Wölbung passt.



Deshalb habe ich auch noch ein paar Scheiben mit Ø 4 mm ausgestanzt, deren Sektoren perfekt ins Bild passen. Was so ein kleiner Unterschied doch ausmachen kann.



Dafür entsprechen die Segmente der Ø 5 mm-Scheiben genau der vorgesehenen Wölbung auf der anderen Seitenwand (Teil 9),



sodass ich diese Teile nunmehr miteinander verkleben kann.
10
Organisationen, Unternehmen und Programme / Re: Isar Aerospace
« Letzter Beitrag von proton01 am Gestern um 23:15:00 »
Hallo. Was man so hört, stehen neben flüssigen Stickstoff und flüssigem Sauerstoff in rauen Mengen, wohl Propan und noch kleine Mengen an Argon, Methan und Triethylaluminium rum. Mit weiteren Fotos ist es schwierig, da es wohl rechtlich ein Problem ist, anders als von der Straße aus zu fotographieren. Außerdem scheint es ein Sicherheitsproblem zu geben, Tests zu fahren, wenn sich jemand an der vor dem Gelände befindlichen Straße befindet.

flüssiger Stickstoff:      inertes Edelgas, üblich zur Spülung
flüssiger Sauerstoff:    Treibstoff: Oxidator
Propan:                      Treibstoff: Brennstoff
Argon:                        inertes Edelgas, könnte als Schutzgas dienen (Schweißen ?)
Methan:                      Brennstoff, aber in kleinene Mengen vielleicht zur Beimischung.
Triethylaluminium:        Zündstoff, zündet selbsständig mit Sauerstoff (auch Luftauerstoff), üblich für chemische Zündung

Ich empfehle mal das Sicherheitsdatenblatt für Triethylaluminium zu lesen,z.B. https://www.strem.com/uploads/sds/sd13-1850_DE.pdf. Ob darauf eine normale Feuerwehr eingestellt ist, vor allem wenn nicht bekannt wäre daß das Zeugs dort lagert.

Für die Tests sollten die Straßen uim Umkreis von einigen hundert Meter gesperrt werden. Aber ich habe verstanden daß derzeit keine Tests durchgeführt werden können da die Genehmigung nicht erteilt ist. Oder findet was statt ?
Seiten: [1] 2 3 ... 10