Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 11

20. Februar 2018, 18:39:09
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Autor Thema: STP-2 auf Falcon Heavy vom LC-39A  (Gelesen 1121 mal)

Online Duncan Idaho

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 902
STP-2 auf Falcon Heavy vom LC-39A
« am: 15. Februar 2018, 17:07:25 »
Die STP-2 (Space-Test-Programm-2) Mission ist eine Mission der Airforce (DoD) mit einem Cluster militärischer und wissenschaftlicher Forschungssatelliten.

Starttermin: NET Juni 2018

Danke Dir Therodon für den Link.
https://www.bloomberg.com/news/articles/2018-02-14/spacex-s-falcon-heavy-mission-for-air-force-targets-june-launch

Zitat
The U.S. Air Force is targeting that month for its Space Test Program 2 mission, or STP-2, a spokeswoman for the Space and Missile Systems Center said in an email. The launch can take place before SpaceX’s more powerful rocket is certified by the military because the mission is considered experimental. Falcon Heavy will eventually have to complete the validation process to carry out national security launches.
"Die US-Luftwaffe plant in diesem Monat ihre Space-Test-Programm-2-Mission, oder STP-2, sagte eine Sprecherin des Space and Missile Systems Center in einer E-Mail. Der Start kann stattfinden, bevor die leistungsstärkere Rakete von SpaceX vom Militär zertifiziert wird, da die Mission als experimentell gilt. Falcon Heavy wird den Validierungsprozess schließlich abschließen müssen, um nationale Sicherheitsstarts durchzuführen."

Es geht in 2 mehrere verschiedene Orbits (LEO&MEO).
Über das Gesamtgewicht der Payload habe ich noch keine Daten.

Prox-1 mit LightSail 2 scheint auch mitzufliegen.

http://www.planetary.org/blogs/jason-davis/2017/20170602-prox-1-ships.html

Falls jemand noch weitere Infos oder Korrekturen hätte, bitte gerne.
Marcus

Edit:
Konzeptzeichnung via Reddit. (Ich denke die Satelliten werden unterschiedlicher sein)

https://www.reddit.com/r/blender/comments/7dxtl5/stp2_payload_stack_wip/?st=jdopcwha&sh=d9bbf16e

So sah STP-1 aus.

https://media.defense.gov/2006/Jun/19/2000552183/780/780/0/060619-F-JZ506-925.JPG

Dieses nicht mehr ganz taufrische Dokument von 2012 scheint diese Mission zu betreffen. (PDF)
https://www.fbo.gov/utils/view?id=36de6af7670d2636c8c195173dd500e1
#I NEVER WANT TO HOLD/SCRUB AGAIN.

Online Stefan307

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 623
Re: STP-2 auf Falcon Heavy vom LC-39A
« Antwort #1 am: 15. Februar 2018, 17:48:04 »
Ein Start mehrerer Nutzlasten die keine "Stapelsats" sind, hat es so etwas bei SpaceX schon mal gegeben?

MFG S

Online Duncan Idaho

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 902
Re: STP-2 auf Falcon Heavy vom LC-39A
« Antwort #2 am: 15. Februar 2018, 18:03:13 »
Nur die Iridiums. Und Doppelpacks von Kommsats.

MarsMCT hatte schon mal was über das Flugprofil geschrieben.
Das Profil der FH Airforcemission STP-2, aus einem Artikel der Planetary Society.

http://planetary.org/blogs/jason-davis/2018/20180201-falcon-heavy-demo-preview.html

Zitat
Secondly, STP-2 is a complex mission. 25 different spacecraft will be deployed into three different orbits. In addition to providing the Falcon Heavy rocket itself, SpaceX is responsible for designing and building the adapters to hold all those spacecraft inside the rocket's payload fairing, and also making sure they get deployed at exactly the right moments.

On STP-2 launch day, the Falcon Heavy will first place 12 satellites into an initial low-Earth orbit, before transferring to a circular, 720-kilometer circular, low-Earth orbit to deploy a constellation of six identical satellites called COSMIC-2, along with five smaller auxiliary payloads. (One of those auxiliary payloads is Prox-1, containing LightSail 2).

Then, the Falcon Heavy upper stage re-ignites and flies to an elliptical, medium-Earth orbit (12,000 by 6,000 kilometers), where it will drop off another spacecraft called DSX. After that, there's an Air Force certification objective to show the upper stage can coast for at least three, and ideally five, hours, before restarting for another five-second burn. To pull all of this off, SpaceX has to carefully configure the Falcon Heavy's flight software and test it to make sure it all works.

Even with all those extra options and requirements, the Falcon Heavy is still cheaper at $160.9 million than its competitors.

Aussetzen von insgesamt 25 Satelliten in 3 verschiedene Orbits. Zuerst 12 Satelliten in den LEO. Dann in einen kreisförmigen 720km Orbit (erfordert das alleine 2 burns oder geht es in einem?) und aussetzen von 6 COSMIC-2 Satelliten und 5 weiteren kleineren Satelliten. Dann Transfer in einen elliptischen Orbit 6.000 bis 12.000 Kilometer und aussetzen eines weiteren Satelliten. Dann ein letztes Zünden der Oberstufe, nach mindestens 3, besser 5 Stunden passivem Flug. SpaceX baut auch den Nutzlastadapter für alle Satelliten.

Ich stelle grad fest, des wird ne lange Nacht.  ;)
#I NEVER WANT TO HOLD/SCRUB AGAIN.

Offline -eumel-

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 12145
Re: STP-2 auf Falcon Heavy vom LC-39A
« Antwort #3 am: 15. Februar 2018, 23:05:55 »
Bei der Freisetzung so vieler Satelliten in verschiedene Orbits wären Onbord-Videos interessant.
Aber bei militärischen Kunden wird SpaceX die wieder nicht zeigen dürfen. :(
Nächster Berliner Stammtisch am Freitag, dem 23. Februar 2018 ab 19:30 Uhr in der Bar Gagarin.

Offline MillenniumPilot

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 148
Re: STP-2 auf Falcon Heavy vom LC-39A
« Antwort #4 am: 16. Februar 2018, 02:41:00 »
Bei der Freisetzung so vieler Satelliten in verschiedene Orbits wären Onbord-Videos interessant.
Aber bei militärischen Kunden wird SpaceX die wieder nicht zeigen dürfen. :(

Da waere ich nicht so sicher. Das scheint ja keine Top-Secret Mission zu sein und das Militär rueckt ja schon jetzt bereitwillig ziemlich viele Infos raus. Ich sehe da ne realistische Chance, dass da auch Bilder vom Aussetzen der Payload geliefert werden. Interessant finde ich aber die Komplexität der Mission. Wenn das so klappt wie geplant, koennte dann nicht in Zukunft oefters die FH sozusagen im “Traegersharing” zum Einsatz kommen?

Offline Therodon

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 241
Re: STP-2 auf Falcon Heavy vom LC-39A
« Antwort #5 am: 16. Februar 2018, 07:09:16 »
Wenn es klappt dürfte das sicherlich für einige neue Folgeaufträge sorgen.

Kann mir vorstellen das man wegen dieser Mission auch die Fähigkeit zum Cruising bzw. zum Wiederzünden beim FH Start demonstriert hat.

Offline MpunktApunkt

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1385
  • DON'T PANIC - 42
Re: STP-2 auf Falcon Heavy vom LC-39A
« Antwort #6 am: 16. Februar 2018, 07:50:06 »
Wenn es klappt dürfte das sicherlich für einige neue Folgeaufträge sorgen.

Kann mir vorstellen das man wegen dieser Mission auch die Fähigkeit zum Cruising bzw. zum Wiederzünden beim FH Start demonstriert hat.

Hallo,

danach hört sich der Missionsverlauf von STP-2 wirklich an. Die Idee eine gut gefüllte Oberstufe mit der FH in den Orbit zu schicken und diese dort dann "rumcruisen" lassen und dabei Satelliten auszusetzen, finde ich ist ein sehr interessanter Ansatz. :)

Viele Grüße

Mario
Wenn Du heute morgen schon sechs unmögliche Dinge getan hast, warum dann nicht als siebentes zum Frühstück ins Milliways, das Restaurant am Ende des Universums?

Tags: