Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 14

14. August 2018, 21:45:36
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unser Unterforum für Rezensionen zu Büchern aus der Astronomie und Raumfahrt
   Erweiterte Suche

Verlinkte Ereignisse

  • Zenit-3F, Angosat-1, Baikonur: 26. Dezember 2017

Autor Thema: Angosat 1 auf Zenit  (Gelesen 32671 mal)

Offline HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7274
Re: Angosat 1 auf Zenit
« Antwort #75 am: 01. Januar 2018, 19:28:15 »
Nutzlastverkleidung fällt....

Im russischen Astro-Forum hat ein Nutzer einige Bilder von den herabfallenden Schalen der Nutzlastverkleidung gemacht und in einem Foto kombiniert. Er schreibt zum Aufnahmeort für die Bilder, dass es im Tal von Tschulyschman aus etwa 70 km zur Starttrasse war.


Die herabfallenden Schalen der Nutzlastverkleidung von Angosat 1                           Foto: Astronomy.Ru

Gruß, HausD

***ALLES GUTE IM NEUEN JAHR! ***

Offline Rakete54

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 227
Re: Angosat 1 auf Zenit
« Antwort #76 am: 03. Januar 2018, 14:30:53 »
Hallo,

ein sehr guter Portalartikel, vielen Dank dem Autor!
Eine kleine Berichtigung: Zitat:"Seriennummer 70103403 SLБ80.5 alias А164". Die Nummer A164 ist die Seriennummer des Triebwerksystems der ersten Stufe! Die Seriennummer 70103403 der Rakete ist von welcher Quelle? Sie passt nicht so recht... Ich habe leider nirgends die Seriennummer an der Rakete gefunden, Alle Fotos und Videos zeigen nie klar den Aufdruck. Die ganze Rakete ist wohl aus verschiedenen Raketen zusammenvereint, selbst die Nutzlastverkleidung №2004 ist ursprünglich für eine andere Land-Launch-Rakete hergestellt worden SLB80.4, die flog aber mit einer anderen (222-02).

Offline Ldf

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 195
Re: Angosat 1 auf Zenit
« Antwort #77 am: 03. Januar 2018, 19:30:39 »
"Inkonsistenz" behoben

Bei Vesti.ru heißt es mittlerweile (30.12.2017, 09:09) dass ...
Nach dem Start des Geräts traten Probleme aufgrund der "Inkonsistenz" zwischen den russischen und französischen Vorschriften auf, aber jetzt wird die Kommunikation mit dem Satelliten hergestellt, via Interfax unter Berufung auf seine eigene Quelle.

Gruß, HausD

Bei Novosti. kosmonavtiki wurde Seitenlang diskutiert, daß ein Sternsensor französischer Produktion mit einer höheren Auflösung (1024*728) als ein ГОСТ vorsähe (320*240) zum BufferÜberlauf eines Prozessors geführt hätte. Der Hersteller des Satelliten hat dies nicht gemerkt, nicht getestet, und diesen Bug in Kauf genommen. Inzwischen hat man, lt. NK die Software korrigiert.

Edit: Um diesen Sensor soll es sich handeln: SED 26 von Sodern; kein neues Modell seit 10 Jahren auf dem Markt. http://www.sodern.com/website/fr/ref/Optroniques_215.html

Offizielle Meldungen (Energia, Tsenki, die Angolaner, ...) habe ich nicht gefunden. TASS, RIA, Sputnik, ..., würde ich nicht mit dem Wort Quelle belegen.
« Letzte Änderung: 03. Januar 2018, 20:52:52 von Ldf »

Online Progress100

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 372
Re: Angosat 1 auf Zenit
« Antwort #78 am: 03. Januar 2018, 21:56:12 »
Hallo,

ein sehr guter Portalartikel, vielen Dank dem Autor!
Eine kleine Berichtigung: Zitat:"Seriennummer 70103403 SLБ80.5 alias А164". Die Nummer A164 ist die Seriennummer des Triebwerksystems der ersten Stufe! Die Seriennummer 70103403 der Rakete ist von welcher Quelle? Sie passt nicht so recht... Ich habe leider nirgends die Seriennummer an der Rakete gefunden, Alle Fotos und Videos zeigen nie klar den Aufdruck. Die ganze Rakete ist wohl aus verschiedenen Raketen zusammenvereint, selbst die Nutzlastverkleidung №2004 ist ursprünglich für eine andere Land-Launch-Rakete hergestellt worden SLB80.4, die flog aber mit einer anderen (222-02).
Ich habe die Seriennummer auf Rui's Seite gefunden, kenne aber seine Quellen nicht.
(Зенит-2SБ80 70103403 (SLБ80.5)/2006)

http://www.orbita.zenite.nu/russia-lanca-satelite-de-comunicacoes-para-angola/
« Letzte Änderung: 03. Januar 2018, 23:32:08 von Progress100 »

Offline Rakete54

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 227
Re: Angosat 1 auf Zenit
« Antwort #79 am: 04. Januar 2018, 11:15:54 »
Hallo,

und danke für die Antwort. Ich hätte sie gerne auf einem Fotoschnipsel gesehen, auch Rui schreibt nur ab, ist nicht vor Ort, und ich habe in seinen Artikeln schon viele Fehler gefunden...
Die Rakete wäre aus dem Jahr 2012, erstes Halbjahr, lt."34" im Zahlenschlüssel. In Dnepropetrowsk wurden in dem Jahr auch noch eine Antares (Erststufenzelle) sowie für LandLaunch die SLB60.6 und für SeaLaunch die SL36 fertiggestellt. Alle haben diese Kenner: 70103xxx. Wäre also ganz schön betagt, sie war kurz vor Ablauf der Werksgarantie.

Online Progress100

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 372
Re: Angosat 1 auf Zenit
« Antwort #80 am: 04. Januar 2018, 15:30:41 »
Für Interessenten die Seriennummern der Zenit:
https://www.kosmonavtika.com/lanceurs/zenit/liste/z2.html
https://www.kosmonavtika.com/lanceurs/zenit/liste/z2s.html
https://www.kosmonavtika.com/lanceurs/zenit/liste/z2sb.html

Nicolas Pillet hat auch gute Quellen. Er sammelt Fakten zur sowjetisch/russischen Raumfahrt und recherchiert sehr gut.
Für alle, die seine Seite nicht kennen:
http://www.kosmonavtika.com/

Offline wernher66

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1157
Re: Angosat 1 auf Zenit
« Antwort #81 am: 04. Januar 2018, 15:38:48 »
Die Rakete wäre aus dem Jahr 2012, erstes Halbjahr, lt."34" im Zahlenschlüssel. In Dnepropetrowsk wurden in dem Jahr auch noch eine Antares (Erststufenzelle) sowie für LandLaunch die SLB60.6 und für SeaLaunch die SL36 fertiggestellt. Alle haben diese Kenner: 70103xxx. Wäre also ganz schön betagt, sie war kurz vor Ablauf der Werksgarantie.
Heisst das jetzt, daß die letzte Zenit ausgemustert werden muß, weil sie zu alt ist ?
Ist die Zenit Nr. SL36 geflogen ?

Online Schillrich

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 17967
Re: Angosat 1 auf Zenit
« Antwort #82 am: 04. Januar 2018, 16:00:47 »
Man kann Bauteile oder ganze Systeme, die aus der Zertifizierung/Garantie laufen, normalerweise nachquailifizieren lassen ... aber das ist eher teuer. Da muss schon ein deutlicher Bedarf sein. Oder man akzeptiert das Risiko.
\\   //    Grüße
 \\ ///    Daniel

"Failures are ammo in your arsenal, not baggage that weighs you down." (JPL)

Online Progress100

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 372
Re: Angosat 1 auf Zenit
« Antwort #83 am: 04. Januar 2018, 16:02:07 »
Die Rakete wäre aus dem Jahr 2012, erstes Halbjahr, lt."34" im Zahlenschlüssel. In Dnepropetrowsk wurden in dem Jahr auch noch eine Antares (Erststufenzelle) sowie für LandLaunch die SLB60.6 und für SeaLaunch die SL36 fertiggestellt. Alle haben diese Kenner: 70103xxx. Wäre also ganz schön betagt, sie war kurz vor Ablauf der Werksgarantie.
Heisst das jetzt, daß die letzte Zenit ausgemustert werden muß, weil sie zu alt ist ?
Ist die Zenit Nr. SL36 geflogen ?
Wenn meine Listen stimmen ist SL 36 am 1.02.2013 (Intelsat 27) gestartet.

Offline Ldf

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 195
Re: Angosat 1 auf Zenit
« Antwort #84 am: 04. Januar 2018, 16:15:26 »
Ich kann das bestätigen. Die Zenit 3SL no.SL-36 war der Intelsat-27-Fehlstart.

Offline Rakete54

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 227
Re: Angosat 1 auf Zenit
« Antwort #85 am: 04. Januar 2018, 18:29:45 »
Hallo,

danke für Eure Beiträge! ES ist also schon fast alles beantwortet.
 Es gab bei der Zenit-Version 11K77 einmal sogar ein Exemplar, gebaut 1995, geliefert nach Baikonur, lag ewig in der Vorbereitungshalle des ZKBYu. Zurück zum Hersteller geschickt und total überarbeitet 2003. Sie startete dann am 10.06.2004 (11K77 ex23L). Und noch eine, die 11K77 ex21L wurde am 29.06.2007 gestartet, selbiges Schicksal wie vorher, total überarbeitet im Jahr 2005, gebaut also 1994/95.
Eine dieser Raketen lag im September des Jahres 2000 noch im Montagekomplex, mächtig angestaubt, neben der flugfertigen, sauberen Rakete von Orletz-2 (Kosmos 2372). Und auch diese war stolze 10 Jahre alt, Baujahr 1990. Bei ihr war nicht einmal die Seriennummer erneuert, also wahrscheinlich nicht zurückgeschickt, sondern vor Ort auf Flugreife gebracht. Die Nutzlasten allerdings waren alle streng geheim und die Militärs hatten gar keine Alternative, als die Raketen teuer zurechtzumachen. Der Streit Russland/Ukraine begann, die Nutzlasten wurden für Russland gebraucht.
Ob die letzten 2 Exemplare noch fliegen, ist unklar. Zeit läuft ab. Nach meinen Wissen und Recherche gibt es noch die SL-38 aus der SeaLaunch-Ära und die SLB80.6 von LandLaunch. Beide beim Hersteller in der Ukraine.

Online Progress100

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 372
Re: Angosat 1 auf Zenit
« Antwort #86 am: 04. Januar 2018, 18:55:45 »
Falls Anatoly Zaks Artikel zutrifft, könnte es eine Zukunft geben.

"The company also announced that the Russian firms RKK Energia, Roskosmos State Corporation and the Ukraine-based Zenit manufacturer Yuzhmash would be partners in Sea Launch...."

http://russianspaceweb.com/sea-launch-2018.html

Online Progress100

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 372
Re: Angosat 1 auf Zenit
« Antwort #87 am: 04. Januar 2018, 19:18:17 »
SLB 80.6 war im Gespräch für "Lybid 1".

Offline Wilga35

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 535
Re: Angosat 1 auf Zenit
« Antwort #88 am: 04. Januar 2018, 23:30:47 »
Hallo,

danke für Eure Beiträge! ES ist also schon fast alles beantwortet.
 Es gab bei der Zenit-Version 11K77 einmal sogar ein Exemplar, gebaut 1995, geliefert nach Baikonur, lag ewig in der Vorbereitungshalle des ZKBYu. Zurück zum Hersteller geschickt und total überarbeitet 2003. Sie startete dann am 10.06.2004 (11K77 ex23L). Und noch eine, die 11K77 ex21L wurde am 29.06.2007 gestartet, selbiges Schicksal wie vorher, total überarbeitet im Jahr 2005, gebaut also 1994/95.
Eine dieser Raketen lag im September des Jahres 2000 noch im Montagekomplex, mächtig angestaubt, neben der flugfertigen, sauberen Rakete von Orletz-2 (Kosmos 2372). Und auch diese war stolze 10 Jahre alt, Baujahr 1990. Bei ihr war nicht einmal die Seriennummer erneuert, also wahrscheinlich nicht zurückgeschickt, sondern vor Ort auf Flugreife gebracht. Die Nutzlasten allerdings waren alle streng geheim und die Militärs hatten gar keine Alternative, als die Raketen teuer zurechtzumachen. Der Streit Russland/Ukraine begann, die Nutzlasten wurden für Russland gebraucht.
Ob die letzten 2 Exemplare noch fliegen, ist unklar. Zeit läuft ab. Nach meinen Wissen und Recherche gibt es noch die SL-38 aus der SeaLaunch-Ära und die SLB80.6 von LandLaunch. Beide beim Hersteller in der Ukraine.

@rakete54,
die angestaubte Zenit-2 war diese hier:



Uns wurde damals in Baikonur gesagt, dass sie nicht mehr zum Einsatz kommen würde, da bereits die Garantiefrist abgelaufen sei. Wie ich Deinen Zeilen entnehme kann, ist es dann aber doch noch anders gekommen.

Auch von der etwas "frischeren" Zenit-2 für den Militärsatelliten Kosmos-2372 reiche ich mal ein Bild aus dem MIK-42 vom September 2000 nach:



Fotos: Uwe Rätsch
« Letzte Änderung: 05. Januar 2018, 09:34:15 von Wilga35 »
Der Fall Skripal und kein Ende! Und die naheliegende Frage: Cui Bono? Wem nützt es?

Offline Rakete54

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 227
Re: Angosat 1 auf Zenit
« Antwort #89 am: 04. Januar 2018, 23:39:39 »
Hallo,

ja, genau die Rakete war es, welche ich oben beschrieben habe. An die Seriennummern kam man nicht ran, daher ist nicht klar, welche von den beiden Altexemplaren dort lag... Danke für das Foto!  8)

Offline wernher66

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1157
Re: Angosat 1 auf Zenit
« Antwort #90 am: 09. Januar 2018, 12:55:40 »
Gibt es eigentlich Neuigkeiten von Angosat 1? Läuft alles ?

Online Progress100

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 372
Re: Angosat 1 auf Zenit
« Antwort #91 am: 10. Januar 2018, 15:34:40 »
Das letzte was ich dazu gelesen habe:
"Der russische Botschafter in Angola wird mit den Worten zitiert, dass alle Systeme an Bord des Satelliten Angosat-1 gut funktionieren"
Stand 5.01.2018

https://twitter.com/RussianSpaceWeb/status/949383061459914753

Online Progress100

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 372
Re: Angosat 1 auf Zenit
« Antwort #92 am: 12. Januar 2018, 18:12:47 »
Nach neuen Informationen stimmt vielleicht doch etwas nicht.
Der Satellit driftet scheinbar an seiner geplanten Position vorbei.

http://forum.nasaspaceflight.com/index.php?topic=42981.msg1771300#msg1771300

Offline Pirx

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 15694
Re: Angosat 1 auf Zenit
« Antwort #93 am: 12. Januar 2018, 18:50:30 »
... Der Satellit driftet scheinbar an seiner geplanten Position vorbei....
Wo ist er denn jetzt - und wo hätte er halt machen sollen?

Gruß   Pirx

Edit: Ok, wenn er aus dem Osten kommt, ungefähr 3 Grad pro Tag westwärts macht, und gerade so ungefähr bei 3 Grad Ost ist ( http://www.n2yo.com/satellite/?s=43087 "LNG 3.00 ) - dann ist er nicht bei 6,4 oder 14 Grad Ost stehengeblieben ... 

.. das bliebe jedoch mit den offiziellen Statements kompatibel, die sagen, man hätte nach einem Signalabbruch wieder Telemetriedaten empfangen. Mehr kam bisher von keiner offiziellen Stelle. Niemand offizielles - Behörden, Hersteller - hat bis dato behauptet, man habe den Satellit unter Kontrolle. Dass der eine oder andere Politiker irgendwas erzählen wollte / musste / meinte zu müssen, ist eine andere Sache. Das bleibt echt spannend ...

... vielleicht wurde der Vogel einfach noch nicht gebändigt, und sie kriegen es noch hin. Bemerkenswert ist (wiedermal) das kommunikative Versagen (nicht des Satelliten!).

Gruß   Pirx
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)

Online Progress100

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 372
Re: Angosat 1 auf Zenit
« Antwort #94 am: 12. Januar 2018, 18:55:12 »
...
Der Satellit driftet scheinbar an seiner geplanten Position vorbei....
Wo ist er denn jetzt - und wo hätte er halt machen sollen?

Gruß   Pirx
Er sollte wohl nach 15° Ost und driftet der Angabe nach täglich 3° nach Westen und soll z.Z. bei 3° Ost sein (bzw. driften).

Online Progress100

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 372
Re: Angosat 1 auf Zenit
« Antwort #95 am: 12. Januar 2018, 18:59:03 »
I think it's true there is no control.
Looking at STK plots now, since Dec 29 not a single hint of any manoever. Drifting about 3°W/day, now near 3°E, and inclination increasing steadily.

http://forum.nasaspaceflight.com/index.php?topic=42981.msg1771302#msg1771302

Das Original

Offline Pirx

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 15694
Re: Angosat 1 auf Zenit
« Antwort #96 am: 12. Januar 2018, 19:36:09 »
... Das Original
Gesehen, danke    Pirx
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)

Online Progress100

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 372
Re: Angosat 1 auf Zenit
« Antwort #97 am: 12. Januar 2018, 19:44:38 »
Falls es stimmt hat die Verbindung am 28.12. nur 15 Minuten gehalten.

1. The solar panels did not deploy
2. The communication with satellite reestablished on Dec 28 lasted only 15 minutes.

http://forum.nasaspaceflight.com/index.php?topic=42981.msg1771296#msg1771296

Offline Pirx

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 15694
Re: Angosat 1 auf Zenit
« Antwort #98 am: 12. Januar 2018, 19:57:39 »
Falls es stimmt hat die Verbindung am 28.12. nur 15 Minuten gehalten.

1. The solar panels did not deploy
2. The communication with satellite reestablished on Dec 28 lasted only 15 minutes.

http://forum.nasaspaceflight.com/index.php?topic=42981.msg1771296#msg1771296
Es ist (für mich) zumindest vorstellbar, dass der Satellit nach einem Safemode mit einem Rest Akkusaft noch mal hochgefahren ist, noch für 15 Minuten gesendet hat und seit dem still ist und nicht kommandiert werden kann. Für die Betroffenen und Beteiligten hoffe ich weiterhin, dass es sich ganz anders verhält und der Sat ins Laufen gebracht werden kann, wenn er nicht eh schon läuft. Und ich hoffe immer noch auf paar aussagekräftige Mitteilungen belastbarer Quellen.

Gruß   Pirx
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)

Offline AN

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 457
Re: Angosat 1 auf Zenit
« Antwort #99 am: 14. Januar 2018, 11:10:26 »
Die nun (letztmalig für zivile Zwecke?)  bei Angosat eingesetzte Platform "UPS" war nicht sehr erfolgreich und kam auch nicht sehr häufig zum Einsatz. Von Energia entworfen wurde sie an Reschetnjew, die mehr Erfahrung mit Comsats haben, abgegeben. In den entsprechenden Meldungen und Blogs wurde das vielsagende Wort "доработка"1 verwendet.

Jamal 101 - ging während der Inbetriebsetzung verloren.

Jamal 102 - (Von Gasprom nach dem Verlust von Jamal 101 in Jamal 101 umbenannt) wurde vor Erreichen der projektierten Betriebszeit stillgelegt.

Jamal 201-  ging vor Erreichen der projektierten Betriebszeit verloren.

Jamal 202 - ist seit 2003/2004 in Betrieb, ist also ein Erfolg

Belka 1 - ging beim Start verloren

Tundra 11L - ist gerade zwei Jahre in Betrieb. sollte also noch mehr als fünf Jahre funktionieren.

Tundra 12L -  ist seit kurzem in Betrieb. Hat also theoretisch noch mindestestens sieben Jahre Betrieb vor sich.

...
Bin bei der Recherche hier gerade über den wohl glücklosen EgyptSat 2 gestolpert, dessen 559GK-Bus eine Ableitung des Satellitenbus Jamal 100 sein soll. Auch tot: https://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=11566.msg329155#msg329155

Die WMO sagt "inactive": https://www.wmo-sat.info/oscar/satellites/view/597 und "EgyptSat-2 orbital control lost on 9 June 2015."

Wem das bekannt vorkommt: Der Sat hatte angeblich mit Akkukapazitätsproblemen, Computerausfällen und der fehlenden Möglichkeit, ihn zu kommandieren zu tun.

AN

Tags: