Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 6

23. Oktober 2018, 03:12:10
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Verlinkte Ereignisse

  • Zenit-3F, Angosat-1, Baikonur: 26. Dezember 2017

Autor Thema: Angosat 1 auf Zenit  (Gelesen 33339 mal)

Offline Progress100

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 498
Re: Angosat 1 auf Zenit
« Antwort #50 am: 27. Dezember 2017, 11:22:18 »
hab es auch grad gelesen (NSF-Forum)
https://meduza.io/news/2017/12/27/pervyy-v-istorii-angolskiy-sputnik-posle-zapuska-s-baykonura-perestal-vyhodit-na-svyaz

das wäre bedauerlich :(
da ist man froh, dass der Start geklappt hat und dann sowas...

Offline Pirx

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 15833
Re: Angosat 1 auf Zenit
« Antwort #51 am: 27. Dezember 2017, 12:46:27 »
Laut https://ria.ru/science/20171227/1511809541.html gab es nach der Trennung der Orbitaleinheit von der Zenit und dem ersten Orbit Telemetriedaten von der Fregat-Oberstufe. Der Datenstrom sei dann irgendwann abgebrochen.

Wenn der Satellit seine Solarzellenausleger nicht entfalte (aha, dazu ist es also bisher vielleicht nicht gekommen) und der Bordrechner nicht neu starte, werde sich der Satellit nicht einsetzen lassen.

Tot, weil der Strom ausgegangen ist?

Dem ersten Yamal / Jamal 101 - auch gebaut von Energia, selber Bus - ging es genau so (da soll ein elektrisches System beim Entfalten der Solarzellenausleger versagt haben). Vom ersten  Yamal 101 ist niemals ein Signal empfangen worden.

Gruß   Pirx
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)

Offline Pirx

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 15833
Re: Angosat 1 auf Zenit
« Antwort #52 am: 27. Dezember 2017, 12:51:32 »
...

Tot, weil der Strom ausgegangen ist?

Dem ersten Yamal / Jamal 101 - auch gebaut von Energia, selber Bus - ging es genau so (da soll ein elektrisches System beim Entfalten der Solarzellenausleger versagt haben). Vom ersten  Yamal 101 ist niemals ein Signal empfangen worden.

Gruß   Pirx
Bitter! Die TASS ( http://tass.ru/kosmos/4846548 ) schreibt, der Kontakt sei abgerissen während des Entfaltens der Solarzellenausleger!

Gruß   Pirx
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)

Offline Pirx

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 15833
Re: Angosat 1 auf Zenit
« Antwort #53 am: 27. Dezember 2017, 14:31:30 »
Energia https://www.energia.ru/ru/news/news-2017/news_12-27_2.html bestätigt jetzt offiziell den Signalverlust. Weiter heißt es in Energias Meldung ...

... der Satellit sei am 26. Dezember 2017 um 22:00 Uhr Moskauer Zeit von der Startrampe 45 des Kosmodroms Baikonur gestartet worden ...

... nach einer definierten Zeit habe der Satellit den geplanten Orbit erreicht und eine Verbindung aufgebaut. Nach einer Weile seien aber keine Telemtriedaten mehr angekommen ...

... die bisher erhaltenen Telemetriedaten analysiere Energia ...

... um festzustellen, ob man die Notfallsituation beseitigen könne ...

... vergleichbare Fälle seien Foton-M 2014, STEREO 9 der NASA 2016, KazSat 2017 usw..

Gruß   Pirx
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)

Offline Nitro

  • Raumcon Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 5044
Re: Angosat 1 auf Zenit
« Antwort #54 am: 27. Dezember 2017, 15:01:30 »
Es gibt noch eine ZENIT, bei der fehlen aber ein paar Teile. Außerdem gibt es Probleme mit dem Zündsystem - das besondere "Pulver" wurde in der Ost-Ukraine hergestellt.
Diese ZENIT war für den LYBID-Satelliten (Ukraine) vorgesehen - wird aber wahrscheinlich auf PROTON "umgelenkt".
S7 wird die SOJUS-5 einsetzen. Und: Der ZENIT-Startkomplex wird für die SOJUS-5 umgebaut (BAITEREK-Projekt).

Der Startartikel bei NSF gibt den Start von Lybid fuer naechstes Jahr weiterhin auf einer Zenit an, auch andere Quellen geben den Januar 2018 an. Weiterhin wird behauptet das S7 Anfang 2017 angegeben haette zwoelf Zenits zu ordern. Es kann natuerlich sein, dass das nicht mehr aktuell ist und die Entscheidung fuer die Soyuz-5 danach kam.

Ich hab nochmal geschaut: Am 28 April war gab es die Mitteilung von Yuzhmash dass man einen Vertrag mit S7 ueber die Lieferung von 12 Zenits unterschrieben haette.

http://www.parabolicarc.com/2017/06/09/s7-sea-launch-orders-12-zenit-boosters/

Bei Sputnik gab es einen Artikel im August, dass S7 bis 2023 die Zenit einsetzen will. Die Soyuz-5 ist derzeit fuer 2024 geplant, dass passt also zeitlich zusammen.

https://sputniknews.com/science/201708141056457186-russia-s7-zenit-rocket-sea-launch/

Ich bin gespannt.
Bevor man einen Beitrag letztendlich abschickt sollte man ihn sich noch ein letztes Mal durchlesen und sich dabei überlegen ob man ihn genau in diesem Wortlaut auch Abends seinem Partner und/oder Kindern ohne Bedenken vorlesen würde.

Offline jakda

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3774
Re: Angosat 1 auf Zenit
« Antwort #55 am: 27. Dezember 2017, 18:02:06 »
Dar Start von LYBID steht auf der 2. Hälfte 2018.

второе полугодие – Либідь – Зенит-3SLБФ/Фрегат-СБ или Протон-М/Бриз-М – Байконур

S7 wollte wirklich die ZENIT einsetzen. Aber einige Teile können nicht mehr "besorgt" werden. Die Mitarbeiter des ZENIT-Herstellers Yuzhmash haben eine entsprechende List an die Russen übergeben. S7 wollte, dass für diese Teile in der Ukraine eine Produktion aufgebaut wird. Das ist aber nicht (mehr) möglich - die ukrainische Wirtschaft zerfällt immer mehr (das ist keine Aussage von mir).
Aber vielleicht geschehen noch Wunder.
Und wenn wir ehrlich sind - die SOJUS-5 ist doch "nur" eine russische ZENIT (Darum gibt es auch keine größeren Probleme beim Starkomplex).

Man muss auch sagen, dass die Zusammenarbeit der ukrainischen und russischen Spezialisten beim Start der Zenit hervorragend geklappt hat. Die langen Verzögerung sind hauptsächlich wegen nicht genehmigten Reisen entstanden...

... Die Soyuz-5 ist derzeit fuer 2024 geplant...

Erstflug Mitte 2022.
Beim 2. SOJUS-5-Flug 2022 soll FEDERAZIJA (unbemannt) fliegen...
« Letzte Änderung: 27. Dezember 2017, 20:04:18 von jakda »
Und - wer hat Schuld? - Russland

MaxBlank

  • Gast
Re: Angosat 1 auf Zenit
« Antwort #56 am: 27. Dezember 2017, 19:39:56 »
Schlechte Nachrichten :

Die Verbindung zu Angosat-1 ist offenbar kurz nach der Trennung von der Oberstufe abgerissen:

http://spacenews.com/contact-lost-with-angosat-1-manufacturer-says/
https://spaceflightnow.com/2017/12/26/angolas-first-communications-satellite-ready-for-launch-tuesday/

(Aussage von RSC Energija)

Offline Progress100

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 498
Re: Angosat 1 auf Zenit
« Antwort #57 am: 28. Dezember 2017, 13:22:07 »
Offensichtlich brach die Energieversorgung beim Entfalten der Solarzellenflächen zusammen.
Sieht nach einem Kurzschluß aus und das könnte auf konstruktive Fehler hindeuten.
http://tass.ru/kosmos/4846548

Offline Pirx

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 15833
Re: Angosat 1 auf Zenit
« Antwort #58 am: 28. Dezember 2017, 14:15:31 »
Offensichtlich brach die Energieversorgung beim Entfalten der Solarzellenflächen zusammen.
Sieht nach einem Kurzschluß aus und das könnte auf konstruktive Fehler hindeuten.
http://tass.ru/kosmos/4846548
Reine Spekulation: Haben sie bei alter, ursprünglich für ein anderes Projekt gedachter Hardware einen Fix vergessen oder eine Fehlerkorrektur unterlassen? Der genannte Fehler ist haargenau der, der als Grund für den unmittelbaren Ausfall nach der Abtrennung des allerersten Yamal-Comsats  - selber Hersteller, selber Bus - 1999 kolportiert wurde.

Ich stelle mit vor, dass man die Hardware aus einem von Gazprom bzw. dessen Comsatbetreiber Gazkom abbestellten Yamal-Projekt für die Angolaner wieder aufbereitet hat, und dabei zwischenzeitlich gemachte Erfahrungen nicht berücksichtigt hat. Oder weis man am Ende selber nichts genaues nicht, und hat halt jetzt wieder einen Fehler, der bei der vorliegenden Konstruktion offenbar vorkommen kann?

Definitiv keine Ruhmesblatt, finde ich. 

Gruß   Pirx
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)

Offline Pirx

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 15833
Re: Angosat 1 auf Zenit
« Antwort #59 am: 28. Dezember 2017, 17:08:15 »
Entwarnung? Laut TASS http://tass.ru/kosmos/4850396 gibt´s Kontakt zum Satelliten. Die TASS sagt aber auch, sie habe dafür keine offizielle Bestätigung.

Gruß   Pirx
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)

Offline Wilga35

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 573
Re: Angosat 1 auf Zenit
« Antwort #60 am: 28. Dezember 2017, 18:09:52 »
Und wenn wir ehrlich sind - die SOJUS-5 ist doch "nur" eine russische ZENIT (Darum gibt es auch keine größeren Probleme beim Starkomplex).

Über diesen Satz bin ich zunächst mal gestolpert, denn bisher war ich der Meinung, dass Sojus-5 und Zenit grundverschiedene Trägersysteme sind. Habe deshalb mal etwas bei Norbert Brügge recherchiert. Weil das mit Angosat und Zenit kaum etwas zutun hat, habe ich dazu lieber alles im Tread Sojus-5 dargelegt:

https://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=11671.msg410273#msg410273
Der Fall Skripal und kein Ende! Und die naheliegende Frage: Cui Bono? Wem nützt es?

Offline Pirx

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 15833
Re: Angosat 1 auf Zenit
« Antwort #61 am: 29. Dezember 2017, 07:37:21 »
Entwarnung? Laut TASS http://tass.ru/kosmos/4850396 gibt´s Kontakt zum Satelliten. Die TASS sagt aber auch, sie habe dafür keine offizielle Bestätigung.

Gruß   Pirx
Energia teilte zwischenzeitlich sehr knapp mit ( https://www.energia.ru/ru/news/news-2017/news_12-28.html ), der Satellit habe Telemtriedaten gesendet, die dafür sprechen, dass sich alle Geräte an Bord innerhalb normaler Parameter befänden.

Ist das eine oder keine Information?

Gruß   Pirx
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)

Offline jakda

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3774
Re: Angosat 1 auf Zenit
« Antwort #62 am: 29. Dezember 2017, 09:18:40 »
Die Kommunikation mit dem Sat ist wieder hergestellt. - das ist eine Information.
Alle Parameter sind im normalen Bereich

ROSKOSMOS:
https://www.roscosmos.ru/print/24522/
Und - wer hat Schuld? - Russland

Offline Ldf

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 195
Re: Angosat 1 auf Zenit
« Antwort #63 am: 29. Dezember 2017, 10:24:49 »
Kommunikation mit einem Raumfahrzeug und der Empfang von Telemetriedaten sind Dinge, die sich qualitativ unterscheiden.

Die Roskosmos-Information vermeidet es, sich präzise auszudrücken, was natürlich auch eine Information ist. Pirx hat mit seiner Frage schon den Finger in der Wunde.

Offline Ldf

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 195
Re: Angosat 1 auf Zenit
« Antwort #64 am: 29. Dezember 2017, 10:59:33 »
Die nun (letztmalig für zivile Zwecke?)  bei Angosat eingesetzte Platform "UPS" war nicht sehr erfolgreich und kam auch nicht sehr häufig zum Einsatz. Von Energia entworfen wurde sie an Reschetnjew, die mehr Erfahrung mit Comsats haben, abgegeben. In den entsprechenden Meldungen und Blogs wurde das vielsagende Wort "доработка"1 verwendet.

Jamal 101 - ging während der Inbetriebsetzung verloren.

Jamal 102 - (Von Gasprom nach dem Verlust von Jamal 101 in Jamal 101 umbenannt) wurde vor Erreichen der projektierten Betriebszeit stillgelegt.

Jamal 201-  ging vor Erreichen der projektierten Betriebszeit verloren.

Jamal 202 - ist seit 2003/2004 in Betrieb, ist also ein Erfolg

Belka 1 - ging beim Start verloren

Tundra 11L - ist gerade zwei Jahre in Betrieb. sollte also noch mehr als fünf Jahre funktionieren.

Tundra 12L -  ist seit kurzem in Betrieb. Hat also theoretisch noch mindestestens sieben Jahre Betrieb vor sich.

Die Betriebszeit für GEO-Bahnen wurde von Energia ursprünglich mit 12,5 Jahren beziffert. Für HEO - 7 Jahre. Die des Angosat sollte die auf dem internationalen Markt üblichen 15 Jahre erreichen (Quelle G.Krebs).

Drücken wir den Angolanern die Daumen. Angola investiert sehr in Infrastruktur und der Verlust eines neuen Satelliten wäre für das Land schon ein herber Verlust, zumal die Versicherungssumme nicht für einen neuen (anderen) Satelliten reichen dürfte.

Quellen: SpaceNews, Spaceflight101, Energia, Skyrocket, kosmonavtika.com, novosti-kosmonavtiki.ru, russianspaceweb.com
 
Fußnote:
1 - salopp gesagt: "In einen gebrauchsfähigen Zustand bringen"
« Letzte Änderung: 29. Dezember 2017, 12:24:02 von Ldf »

Offline wulfenx

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 186
Re: Angosat 1 auf Zenit
« Antwort #65 am: 29. Dezember 2017, 16:44:34 »
Kommunikation mit einem Raumfahrzeug und der Empfang von Telemetriedaten sind Dinge, die sich qualitativ unterscheiden.

Die Roskosmos-Information vermeidet es, sich präzise auszudrücken, was natürlich auch eine Information ist. Pirx hat mit seiner Frage schon den Finger in der Wunde.

http://www.spiegel.de/wissenschaft/weltall/angosat-1-russland-stellt-kontakt-zu-angolanischem-satelliten-wieder-her-a-1185438.html

Spiegel ist das nun auch eine Meldung wert.
Aber Ihr wart natürlich viel schneller ;-) Und vorallem habt Ihr`s gleich richtig interpretiert.
Wenn man`s bei Spiegel liest, denkt man, alles wieder in Butter mit dem Satellit.

Offline Pirx

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 15833
Re: Angosat 1 auf Zenit
« Antwort #66 am: 29. Dezember 2017, 20:13:29 »
Die Kommunikation mit dem Sat ist wieder hergestellt. - das ist eine Information.
Alle Parameter sind im normalen Bereich

ROSKOSMOS:
https://www.roscosmos.ru/print/24522/
Auch da bei Roskosmos steht "nur", dass Telemetrie empfangen wurde.

Gruß   Pirx
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)

Offline Ldf

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 195
Re: Angosat 1 auf Zenit
« Antwort #67 am: 30. Dezember 2017, 00:02:11 »
Rogosin hat es auch nicht verstanden:  ;)

"Поздравляю вас с успешным запуском первого национального спутника связи Анголы. Выражаю искреннюю надежду, что столь значимое событие станет важным шагом в дальнейшем плодотворном сотрудничестве наших государств в сфере высоких технологий ... " — говорится в тексте поздравительной телеграммы, которая имеется в распоряжении РИА Новости.

Die Meldung, daß die Telemetrie empfangen wird, kam gegen 530h UTC, Rogosins Gratulation wurde um 1015h veröffentlicht (UTC).


РИА Новости https://ria.ru/science/20171229/1511961787.html

Offline jakda

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3774
Re: Angosat 1 auf Zenit
« Antwort #68 am: 30. Dezember 2017, 07:50:46 »
Ich verstehe die ganze (polemische) Diskussion nicht. Was soll denn empfangen werden - Fernsehsender?
Der Sat driftet z.Z., wie vorgesehen, zu seinem Einsatzort.
Sogar A.Zak, der nun wirklich nicht der "zamste" ist, sagt:
On December 29, RKK Energia, the satellite manufacturer, also confirmed that the communications with the Angosat-1 had been restored, adding that the telemetry received from the spacecraft showed all the parameters of onboard systems had been normal. Around the same time, industry sources said that the spacecraft was receiving commands and sending telemetry back, thus maintaining two-way communications with ground control.

http://www.russianspaceweb.com/zenit-angosat-launch.html
Und - wer hat Schuld? - Russland

Offline Pirx

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 15833
Re: Angosat 1 auf Zenit
« Antwort #69 am: 30. Dezember 2017, 08:38:30 »
Ich verstehe die ganze (polemische) Diskussion nicht. ...
Der Sat driftet z.Z., wie vorgesehen, zu seinem Einsatzort.
Sogar A.Zak, der nun wirklich nicht der "zamste" ist, sagt:
On December 29, RKK Energia, the satellite manufacturer, also confirmed that the communications with the Angosat-1 had been restored, adding that the telemetry received from the spacecraft showed all the parameters of onboard systems had been normal. Around the same time, industry sources said that the spacecraft was receiving commands and sending telemetry back, thus maintaining two-way communications with ground control.

http://www.russianspaceweb.com/zenit-angosat-launch.html
Ich sehe jetzt nicht die Polemik, auf die Du zielst. Hadere allerdings mit einem von mir jetzt mal unterstellten Verdammtsein zur Erfolgsmeldung und dem, was das so mit sich bringt. Über die Zeit bin ich sensibler für das sogenannte Wording geworden, und nehme auch wahr, was bei wem so nicht geschrieben steht.

Ich würd´ mich wirklich freuen, wenn von offizieller Seite eine öffentliche Meldung käme, die sagt, wir können das Gerät kommandieren, und es tut, was es soll, und was wir ihm gesagt haben.

Die Roskosmos-Meldung, auf die sich ZAK bezieht, ist ja genau die, in der nur steht, der Sat sende Telemetrie. Kann aber sein, dass seine Industriequellen aussagekräftiger sind. Ich drücke weiter die Daumen, dass es einen guten Ausgang nimmt.

Gruß   Pirx
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben. (Alexander von Humboldt)

Offline jakda

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3774
Re: Angosat 1 auf Zenit
« Antwort #70 am: 30. Dezember 2017, 10:32:22 »
Hier ein Interview mit SOLNZEF, Chef ENERGIJA ab 14:30 (der Link müsste da beginnen):


www.youtube.com/watch?v=DQ4WN30Shq0&feature=youtu.be&t=14m30s

Es gibt ein Vertrauen, dass bald die angolanischen Menschen in der Lage sein werden,  den Fernseher einzuschalten und eine ausreichende Anzahl von Programmen empfangen können, und das Internet und andere Dienste zu nutzen ...

Mit etwas anderen kann ich jetzt nicht dienen. Ob noch etwas offizielles von ROSKOSMOS kommt...
Bei anderen Sat's kommt nach abgeschlossenen Start auch kaum noch eine Meldung.
Und - wer hat Schuld? - Russland

Offline HausD

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7438
Re: Angosat 1 auf Zenit
« Antwort #71 am: 30. Dezember 2017, 10:37:24 »
"Inkonsistenz" behoben

Bei Vesti.ru heißt es mittlerweile (30.12.2017, 09:09) dass ...
Nach dem Start des Geräts traten Probleme aufgrund der "Inkonsistenz" zwischen den russischen und französischen Vorschriften auf, aber jetzt wird die Kommunikation mit dem Satelliten hergestellt, via Interfax unter Berufung auf seine eigene Quelle.

Gruß, HausD

Offline wernher66

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1197
Re: Angosat 1 auf Zenit
« Antwort #72 am: 30. Dezember 2017, 12:32:17 »
Ich kann keine Polemik in den Mitteilungen von Prix zum Start von Angosat 1 erkennen.
Es ist gut und richtig, daß auf die Probleme nach der Trennung des Satelliten von der Rakete hingewiesen wurde.
Das für 24 Stunden der Kontakt zu Angosat abgerissen ist, ist ein ernster Zwischenfall.
Ich habe im ersten Moment gedacht: "Oh nein, nicht schon wieder...", weil ich den Russen jeden Raumfahrterfolg sehr gönne.
Leider bleibt die Informationslage zu dieser Mission weiterhin nicht eindeutig.
Das ist schade, und der Hinweis, daß bei anderen Satellitenmissionen nach Erreichen der Umlaufbahn auch keine weiteren Mitteilungen erfolgen, hilft da nicht weiter.
Eine eindeutige Aussage von Energija oder Roskosmos, daß jetzt alles im grünen Bereich ist, wäre hilfreich.

Offline jakda

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 3774
Re: Angosat 1 auf Zenit
« Antwort #73 am: 30. Dezember 2017, 13:11:11 »
Es gibt von ENERGIJA eine offizielle Mitteilung incl. eines Interviews des Chefs.
Es gibt bei ROSKOSMOS eine offizielle Mitteilung.
Wenn die euch nicht gefallen und ihr auf etwas anderes wartet - gut, das ist euer gutes Forumrecht.
G.K. hat auch dazu etwas geschrieben, aber das ist ja auch nicht offiziell...

Also ich gebe es jetzt hier auf und schalte ab.
Und - wer hat Schuld? - Russland

Offline wernher66

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1197
Re: Angosat 1 auf Zenit
« Antwort #74 am: 30. Dezember 2017, 13:39:41 »
@jakda: auch Dir Dankeschön für die umfassenden und zeitnahen Informationen zur Mission. Nur es mehreren Quellen ergibt sich ein Gesamtbild. Ist doch schön, wenn jetzt alles in Butter ist.

Tags: