Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 2

13. April 2021, 20:43:27
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Autor Thema: Planetenentstehung  (Gelesen 68324 mal)

Offline uwe.j.m.reichelt

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 7
Re: Planetenentstehung
« Antwort #175 am: 08. Februar 2021, 09:12:34 »
Hallo zusammen,
Zahlenmystik? Kepler hatte auch nur Werte von 6 Planeten, was sind dann seine Gesetze?
Den Text wollte ich so schlecht gar nicht veröffentlichen (Einfügung word-doc), aber bei Vorschau war er schon scharf, ist das immer so?...
Als Mod: Bitte? Nein, das ist nicht so, und das war auch noch nie so.

Hinweise auf externe Links entfernt.  Pirx
« Letzte Änderung: 08. Februar 2021, 13:16:30 von Pirx »

Offline Gertrud

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 7848
Re: Planetenentstehung
« Antwort #176 am: 08. Februar 2021, 13:00:46 »
Hallo @uwe.j.m.reichelt,

für deine Theorien und Berechnungen sind wir hier nicht die richtigen Ansprechpartner.
Verzichte bitte auf weitere Beiträge deiner Berechnungen und Theorien dazu.

Du kannst dich ja für Diskussionspartner an:
 http://www.relativ-kritisch.net/forum/  wenden.

Beste Grüße Gertrud
die Erklärung zu meinem Avatar:
http://de.wikipedia.org/wiki/NGC_2442
http://antwrp.gsfc.nasa.gov/apod/ap070315.html
***
Die Gabe des Staunens lässt uns die Welt aufgeschlossener sehen und ihre Wunder würdigen. (Richard Henry Lee)

Offline Volker

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 987
    • Webseite
Re: Planetenentstehung
« Antwort #177 am: 10. Februar 2021, 12:19:15 »
Hallo,

Kepler hatte auch nur Werte von 6 Planeten, was sind dann seine Gesetze?

Die Kepler Gesetze waren im Grunde eine empirische Beschreibung, aber sie lassen sich (seit Newton) sehr leicht aus physikalischen Gesetzen herleiten. Siehe z.B. hier auf Wikipedia.

Dein Ansatz ist allerdings eine rein empirische Beschreibung (die Herleitung aus physikalischen Gesetzen sehe ich jedenfalls nicht) und somit eher so etwas wie die Titius-Bode-Reihe. Aus einer rein empirischen Beschreibung lassen sich aber keine (astro)physikalischen Zusammenhänge herleiten, dass heißt, Du kannst daraus nicht etwas neues über das Sonnensystem lernen.

Gruß
Volker
Forschung aktuell: Das Neueste aus Wissenschaft und Forschung

Tags: