Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 1

23. Juni 2021, 18:00:08
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Autor Thema: Isar Aerospace  (Gelesen 25326 mal)

Offline Oberhauser2

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 7
Re: Isar Aerospace
« Antwort #125 am: Gestern um 21:15:01 »
Nein, ich glaube nicht, dass ich da was falsch interpretiere. Selbst bei dem Gutachten das IsarAeroSpace bei Müller BBM in Auftrag gegeben wurde, wurde durch Müller BBM empfohlen, ein Warnschild aufzustellen und eine Warnlampe, kurz vor Beginn des Tests. IsarAeroSpace wäre dann trotzdem noch verpflichtete darauf zu achten, dass sich niemand zu nah an am Testsstand befindet. Ich hab das Gutachten da. Aber bestimmte Werte die der Lärm nicht überschreiten darf, gibt es bezogen auf die Straße nicht. Die Messungen werden in 300m und 600m Entfernung durchgeführt. Dort gibt es aber wesentlich höhere Werte als Üblich, da es sich "nur" um kurzzeitige Lärmspitzen handelt. (Aktuell dauern die Tests jeweils nur ein paar Sekunden). Aber auch wenn es wieder Minten lange Tests wie früher schon sind, werden die Werte über den ganzen Tag kummuliert und können deshalb lauter als üblich sein. Aber selbst wenn die 90db, oder 84db (wahrscheinlich werden 6db, wegen Impulshaltigkeit der Geräusche abgezogen )eingehalten werden, sind die Geräusche sehr unangenehm. Das Brummen wird in 600m Entfernung noch in den Häusern wahrgenommen. Es ist dann eher mit einem Donnern zu vergleichen. Was bei mehreren Minuten ein ganz schön lautes Gewitter bei schönstem Sonnenschein ist. Nein Danke. Da kann ich als direkter Nachbar keine Therapien mit alten und behinderten Menschen durchführen,

Offline proton01

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1868
Re: Isar Aerospace
« Antwort #126 am: Gestern um 21:56:37 »
In welcher Entfernung sind 90 db bzw. 84 db erlaubt ?  Bzw. treten lt. Gutachten Müller BBM auf ?

Also mal kurz überpeilt nach Schallausbreitungstheorie:
Wenn der Schall der gleichen Schallquelle in 300 m und in 600 m Entfernung gemeseen wird, dann ist der Unterschied zwischen beiden Messungen 6 db (genau 6.021). Also anscheinend 90 db in 300 m und 84 db in 600 m Entfernung.
Die normierte Schallleistung wäre dann 150 db. Das könnte vielleicht einer kleinen Brennkammer o.ä. entsprechen.

Man könnte natürlich auch dem DLR einen freundlichen Brief schreiben und darum bitten, daß das DLR eine Einigung über die Testzeiten und über die Seminartage unterstützt (die so anscheinend nicht zu verhandeln ist) wenn das DLR das start-up IsarAerospace schon mit 11 Millionen Steuergeldern unterstützt. Seminarleiter und -teilnehmer sind ja auch Steuerzahler und waren anscheinend eher da.

Tags: