Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 8

26. Februar 2018, 04:21:46
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unser Unterforum für Rezensionen zu Büchern aus der Astronomie und Raumfahrt
   Erweiterte Suche

Autor Thema: NAA-Starparty  (Gelesen 6201 mal)

Offline Brainstorm64

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 394
    • Meine Homepage
Re: NAA-Starparty
« Antwort #25 am: 28. Juli 2017, 17:19:39 »
Während der Starparty werden gleich drei ISS-Überflüge mit angedockter Sojus zu sehen sein.  :)
Die Sojus Kapsel macht es bestimmt aus, der Lichtpunkt wird gleich ganz anders aussehen :D
Bin schon gespannt hoffe der Himmel macht noch weiter auf, heute war es immerhin schon trocken, und vereinzelt schon Löcher in den Wolken.
Schödingers Katze ist jetzt 77 Jahre alt, glaubt Ihr wirklich daß die noch lebt?

Offline Raffi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1930
  • Wir fliegen zum Mars
Re: NAA-Starparty
« Antwort #26 am: 29. Juli 2017, 17:38:47 »
Das Wetter sieht immer vielversprechender für die Starparty aus. Vielleicht lösen sich die restlichen Wolken im Laufe der nächsten drei Stunden auf, dann kann man richtig beobachten.  :) Durch den ganzen Regen in den letzten, könnte eine hohe Feuchtigkeit den Teleskopen ein bisschen zusetzten.

Am meisten bin ich aber gespannt, was man sich für den hell beleuchteten Flugzeughangar ausgedacht hat.  8)
Der nächste Regensburg-Nürnberger Raumcon Stammtisch findet wahrscheinlich im März in Nürnberg statt.

Offline Raffi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1930
  • Wir fliegen zum Mars
Re: NAA-Starparty
« Antwort #27 am: 30. Juli 2017, 03:35:31 »
So, ich bin auch zurück. Es war eine sehr schöne Veranstaltung  :), ich war bis 1.45 Uhr dort. Das Wetter hat pünktlich zur Starparty aufgeklart. Abgesehen von ein paar Schleierwolken war es sternenklar.  Es waren für einen Großstädter sehr viele Sterne zu sehen. Die Milchstraße zog sich als auffälliger Streifen quer über den Himmel. Vieles war einfach so klar zu sehen, was in einer Großstadt einfach nicht möglich ist. Ein großes Dank gilt an die NAA-Mitglieder für ihre tolle Organisation  :). Ich habe auch mehrere Raumcon-Flyer ausgestellt, danke nochmal an Star-Light. Auch hat die NAA das Problem mit dem hell erleuchteten Hangar folgendermaßen gelöst: Man hat die Lampen durch Planen abgedeckt, so dass sich das grelle Licht nicht so sehr am Vorfeld ausgebreitet hat. Er hat zwar immernoch ein bisschen geleuchtet, aber verglichen mit vor zwei Jahren hat das so gut wie nicht gestört. Erst am Ende (gegen 1 Uhr), als abgebaut wurde und die Planen entfernt wurden, hat der Hangar wieder so stark geleuchtet, was mich an die Starparty von vor zwei Jahren erinnert hat. Draußen haben noch einige beobachtet.

Dafür gab es diesmal einen anderen Spielverderber, nämlich einen Mähdrescher, der auf dem benachbarten Feld gearbeitet hat. Wenn er sich immer zu uns gedreht hat, dann hat er mit seinen vielen Scheinwerfer für ordentlich Licht gesorgt. Erst um 23 Uhr war er mit seiner Arbeit fertig und weil der Mond dann auch so langsam untergegangen ist, hat ab da die Starparty so richtig begonnen  :).

Von uns war neben mir, Brainstorm64 da, der mit seinen zwei Teleskopen mehrere Objekte eingestellt hat, wie z.B den Mond, Jupiter, Saturn und Andromeda. Außerdem war auch brunokieser dabei, der sich von weiter weg zu uns auf den Weg gemacht hat  :). Der Abend wurde durch drei spekakuläre ISS-Transits begleitet, sowei durch mehrere Sternschnuppen und viele landende Flugzeuge am Airport Nürnberg. An den anderen Teleskopen wurden Kugelsternhaufen (M13, M15, M92), offene Sternhaufen, planetarische Nebel, wie z.B der Ringnebel in der Leier, sowie das Doppelsternsystem Albireo eingestellt.

Ich jedenfalls war so mit der Beobachtung beschäftigt, so dass ich nicht im Hangar war, um dort die Vorträge anzuhören. Außerdem wollte ich nicht ins Helle gehen, nachdem sich meine Augen an die Dunkelheit gewöhnt haben. Nach dem dritten ISS-Transit sind die meisten abgefahren. Es gab keine neuen Objekte mehr zu beobachten. Und bis man die Venus oder den Orionnebel sehen könnte, müsste man noch lange warten. Von dem, was ich gehört habe, waren Leute aus ganz Bayern da und auch Thüringen wurde erwähnt.
Der nächste Regensburg-Nürnberger Raumcon Stammtisch findet wahrscheinlich im März in Nürnberg statt.

Offline Raffi

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1930
  • Wir fliegen zum Mars
Re: NAA-Starparty
« Antwort #28 am: 08. August 2017, 09:49:38 »
Vom Ingolstädter Astronomieverein gibt es paar Bilder zur Starparty:
http://www.astronomie-ingolstadt.de/naa-starparty-lillinghof-2017/

Die Bilder wurden aber noch bei Tag gemacht. Bei Nacht habe ich noch keine Bilder im Netz gefunden.

Aber ich habe dieses Video gefunden, welches einen kleinen Überblick zeigt.

https://www.youtube.com/watch?v=fMNxSvGY4Is&feature=youtu.be

Deshalb ist die Drohne über dem Flugplatz gekreist.  :)
Der nächste Regensburg-Nürnberger Raumcon Stammtisch findet wahrscheinlich im März in Nürnberg statt.

Tags: