Navigation

Raumcon-Seiten

Benutzer im Chat: 7

25. Februar 2018, 04:44:13
Raumcon
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Neuigkeiten: Unsere neue Tasse zu SpaceX - Beyond Frontiers im Raumcon-Shop
   Erweiterte Suche

Autor Thema: Space Shuttle Launch Pad 39A mit Challenger STS-6  (Gelesen 560717 mal)

Online gino847

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2686
  • I need my Space!
Re: Space Shuttle Launch Pad 39A mit Challenger STS-6
« Antwort #2775 am: 12. Februar 2018, 02:07:32 »
Hallo allerseits,

nochmals zu diesem von Michael Key gezeigten Foto von der Access Door des Intertank, dessen Quelle bisher unbekannt war.



Ein findiger Freund aus dem ARC Forum (southwestforests) kam der Quelle des Fotos durch diesen Artikel auf die Spur.

In diesem Artikel findet man u.a. auch dieses Foto von Jacques van Oene.


Quelle: spaceflightinsider.com (Jacques van Oene)

Bis Ende 2012 war dieser von 1977-1980 erprobte Original-Test-ET auf dem KSC-Visitor Complex ausgestellt, musste dann aber Platz machen für die neue Atlantis-Ausstellungshalle, vor deren Eingang seither ein riesiger Mock-up-ET mit Boostern steht.

Und in diesem Artikel habe ich viele andere interessante Fotos gefunden, u.a. auch dieses Foto von der Carrier Plate, die sich nur fünf Stringer oberhalb der Access Door befindet, wie wir mittlerweile wissen.

« Letzte Änderung: 13. Februar 2018, 01:12:52 von gino847 »

Offline anj4de

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 19
Re: Space Shuttle Launch Pad 39A mit Challenger STS-6
« Antwort #2776 am: 12. Februar 2018, 14:40:26 »
Weiss man was aus dem Tank wurde? Interessant ist das er "nackig" ist, also ohne Schaumauflage.

Gruss
Uwe


Offline fl67

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1889
Re: Space Shuttle Launch Pad 39A mit Challenger STS-6
« Antwort #2777 am: 13. Februar 2018, 00:30:05 »
Der Tank wurde 2013 ins Wings of Dreams Aviation Museum am Keystone Heights Airport in Starke, Florida, transportiert und wird dort ausgestellt (?).

Update: der Transport dorthin ist wohl unterwegs hängengeblieben...
Der Tank befindet sich in Green Cove Springs Marina, Bulkhead Road, Green Cove Springs, Florida, USA.
Hier bei Google Maps gut zu sehen. Da gibt's auch eine Menge Fotos.

http://www.collectspace.com/news/news-042413a.html


Bild: Wings of Dreams Aviation Museum / Facebook

Die Webseite des Museums https://wingsofdreams.org ist gesperrt: "Access from your area has been temporarily limited for security reasons".  ???

Online gino847

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2686
  • I need my Space!
Re: Space Shuttle Launch Pad 39A mit Challenger STS-6
« Antwort #2778 am: 13. Februar 2018, 02:09:26 »
Hallo fl67,

da hast Du ja gerade nochmal die Kurve bekommen, ich war nämlich auch gerade beim Posten und kann das noch weiter aufklären bzw. korrigieren, was Dein Foto anbelangt, sowie dem Uwe (anj4de) auf seine letzte Frage antworten. 8)

Wie auch schon im ersten Artikel in meinem gestrigen Post, Antwort #2775, zu lesen war, sollte dieser dritte und letzte Test-ET, offizielle Bezeichnung Structural Test Article (STA) in das Wings of Dreams Aviation Museum am Keystone Heights Airport in Starke, Florida, verbracht und dort ausgestellt werden. 8)

Nur ist er dort bis heute noch nicht angelangt, da er seither in Green Cove Springs vor sich hinrostet, weil der Transport des riesigen Tanks aufgrund der Straßenverhältnisse und der tiefhängenden Elektro- und Telefonkabel und -drähte offenbar ein "logistischer Alptraum" wäre.

Ich habe mir mal den Spaß gemacht und mich auf dieser Homepage (die offizielle Seite ist tatsächlich gesperrt) des Wings of Dreams Aviation Museum umgesehen und bin dabei auf diesen lapidaren letzten Satz gestoßen: Coming soon Space Shuttle External Tank, wann immer das auch sein wird ...  
Und auf dem Keystone Heights Airport ist auch weit und breit nichts von dem ET zu sehen ...



Aber den hatte ja fl67 mit Google Maps in Green Cove Springs ausfindig gemacht, woher auch das von ihm gezeigte Foto stammt.

Irreführend ist nur, dass das Foto auf der Facebook-Seite des Museums leider nicht korrekt kommentiert wird.  ::)

Denn eine ganze Reihe ähnlicher Fotos dieses in Green Cove Springs zwischengelagerten ETs stammen aus dem zweiten Artikel in meinem gestrigen Post, so u.a. auch dieses hier vom Abstellplatz des ET mit dem Fotografen (1,80 m) der Bilder, der sich aber leider nicht outet.  ???



Und das ist nämlich genau die von fl67 in Google Maps gezeigte Stelle, hier auf einer Luftaufnahme auf der Facebook-Seite des Museums, mit dem irreführenden Begleittext (rechts): For those wondering, our Space Shuttle External Tank made it through the hurricane!



Und damit wären wir wieder bei den gestern gezeigten Bildern des unbekannten Fotografen von der Access Door und der Carrier Plate des "nackigen" Intertanks ohne Schaumauflage, hallo Uwe!

Apropos Schaumauflage, dieser Test-ET wurde 1977 gebaut und von der NASA für Belastungs- und Spannungsanalysetests im Rahmen des Shuttle-Programms verwendet, d.h. er ist nie geflogen und brauchte deshalb auch keine Schaumisolierung.

Offline anj4de

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 19
Re: Space Shuttle Launch Pad 39A mit Challenger STS-6
« Antwort #2779 am: 13. Februar 2018, 02:16:59 »
Lese garede by Collect Space das der Tank bis 1987 in Huntsville war...dann habe ich den dort gesehen als ich im Feb.87 dort war! :-) Der jetzige Standort ist schon etwas sub optimal.

Gruss
Uwe

Online gino847

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2686
  • I need my Space!
Re: Space Shuttle Launch Pad 39A mit Challenger STS-6
« Antwort #2780 am: 13. Februar 2018, 02:27:30 »
Na ja, irgendwann wird er schon noch sein Ziel im Wings of Dreams Aviation Museum erreichen, wenn er nicht bis dahin verrostet ist ...
Übrigens, der Jörg (eumel) müsste diesen ET sicherlich vom KSC her kennen, so oft wie er schon da war, oder?
Ehe ich einschlafe, zu Heinz Wagner alias Dracula gebe ich Dir heute gegen später Bescheid, dazu muss ich etwas weiter ausholen.

Offline -eumel-

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 12172
Re: Space Shuttle Launch Pad 39A mit Challenger STS-6
« Antwort #2781 am: 13. Februar 2018, 10:43:15 »
Übrigens, der Jörg (eumel) müsste diesen ET sicherlich vom KSC her kennen, so oft wie er schon da war, oder?

Klar kenne ich den!
Der lag verbunden mit zwei Boostern so halbschräg etwa an der Stelle, wo dann die Atlantis-Halle gebaut wurde.

Booster und Tank wurden getrennt und an unterschiedliche Adressaten versendet.
Die Booster gingen nach Los Angeles ins California Science Center.
Soweit ich mich erinnere, hatten die geplant, irgendwann den Shuttle-Stack mit Endeavour senkrecht stehend auszustellen.

Der Tank ging jedoch an ein kleines Museum irgendwo in Florida.
Nächster Berliner Stammtisch am Freitag, dem 30. März 2018 ab 19:30 Uhr in der Bar Gagarin.

Offline anj4de

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 19
Re: Space Shuttle Launch Pad 39A mit Challenger STS-6
« Antwort #2782 am: 13. Februar 2018, 11:44:17 »
Über das California Science Center habe ich letztens gelesen das dort der einzige "flight approved" Stack zusammen gekommen ist. Wir interessant wenn die das Gefährt aufstellen. Ich hoffe sie bekommen (und können es sich leisten) auch noch eine Launch Platform dazu... :-)

Gruss
Uwe

Online gino847

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2686
  • I need my Space!
Re: Space Shuttle Launch Pad 39A mit Challenger STS-6
« Antwort #2783 am: 13. Februar 2018, 15:59:55 »
Übrigens, der Jörg (eumel) müsste diesen ET sicherlich vom KSC her kennen, so oft wie er schon da war, oder?

Klar kenne ich den!
Der lag verbunden mit zwei Boostern so halbschräg etwa an der Stelle, wo dann die Atlantis-Halle gebaut wurde.

Booster und Tank wurden getrennt und an unterschiedliche Adressaten versendet.
Die Booster gingen nach Los Angeles ins California Science Center.
Soweit ich mich erinnere, hatten die geplant, irgendwann den Shuttle-Stack mit Endeavour senkrecht stehend auszustellen.

Der Tank ging jedoch an ein kleines Museum irgendwo in Florida.

Nur ist er da bis heute nicht angekommen ...  ::)

Offline AliveAgain

  • Junior Member
  • **
  • Beiträge: 81
Re: Space Shuttle Launch Pad 39A mit Challenger STS-6
« Antwort #2784 am: 13. Februar 2018, 22:12:10 »
Im April 2012 lagen Tank und Booster noch ungeschützt in der Gegend auf dem KSC rum. Schön zu hören dass sie dort nicht mehr liegen.



Gruß
Jürgen

No bucks - no Buck Rogers (Gus Grissom)

Offline -eumel-

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 12172
Re: Space Shuttle Launch Pad 39A mit Challenger STS-6
« Antwort #2785 am: 14. Februar 2018, 01:59:24 »
Der Tank ging jedoch an ein kleines Museum irgendwo in Florida.

Nur ist er da bis heute nicht angekommen ...  ::)

Der Tank wurde damals dem Wings of Dreams Aviation Museum am Keystone Heights Airport in Nord-Florida zugesprochen.

Im April 2013 wurde er von zwei Kränen auf den gelben Spezialtransporter aufgeladen:
Photo Credit: NASA/Dimitri Gerondidakis

und zusammen mit 5 weiteren großen Shuttle-Exponaten verschifft:
Photo Credit: NASA/Dimitri Gerondidakis

Die NASA hatte einen Artikel dazu veröffentlicht.

Danach habe ich das nicht weiter verfolgt.
Jetzt bin ich erstaunt, dass die Exponate offenbar nicht im Wings of Dreams Aviation Museum angekommen sind.
Wo ist der Tank geblieben? ??? :-\
Nächster Berliner Stammtisch am Freitag, dem 30. März 2018 ab 19:30 Uhr in der Bar Gagarin.

Offline fl67

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1889
Re: Space Shuttle Launch Pad 39A mit Challenger STS-6
« Antwort #2786 am: 14. Februar 2018, 04:10:43 »
Wo ist der Tank geblieben? ??? :-\
Lies mal die letzten paar Posts ab #2777...

Online gino847

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2686
  • I need my Space!
Re: Space Shuttle Launch Pad 39A mit Challenger STS-6
« Antwort #2787 am: 14. Februar 2018, 08:24:04 »
Genau genommen beginnt die Odyssee schon in meiner Antwort #2775 mit dem ersten dort verlinkten Artikel und endet im Hafen von Green Cove Springs, was auch schon im besagten NASA-Artikel vom 25.04.2013 geschrieben steht ... 

Offline -eumel-

  • Moderator
  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 12172
Re: Space Shuttle Launch Pad 39A mit Challenger STS-6
« Antwort #2788 am: 15. Februar 2018, 02:36:11 »
Dieser Tank lag mit montierten Boostern in einer Gartenanlage im KSC Visitor Complex,
sodass man unter ihm entlang laufen und die Größe auf sich einwirken lassen konnte:



Von der Einfahrt zum Visitor Complex konnte man ihn gut sehen:


Photos Credit: KSCVC / NASA/Jim Grossmann

2012 wurde er abgebaut und für ein Jahr auf einer Wiese zwischengelagert.

Nach der Shuttle Stilllegung wurden 5000 Shuttle Artifakte vom Kennedy's Center Operations Directorate
an verschiedene Museen und Universitäten in den USA vergeben.
Der Tank und fünf weitere große Artifakte wurde dem kleinen Museum "Wing of Dreams" zugesprochen.
Dazu gehörte auch ein Booster Aft Segment, sowie Fahrzeuge mit Luken-Zugang, die nach der Shuttle-Landung eingesetzt wurden - darunter auch der Crew Transporter.

Das winzige Flugzeug Museum "Wing of Dreams" liegt in einer Gegend, wo nicht viel los ist - auf einem alten, stillgelegten Flughafen, umgeben von stillgelegten Industrieanlagen und kämpft ums Überleben.
Sie haben nur ein paar übrig gebliebene Flugzeuge, viele Flugzeugmodelle und -geschichten.
Die großen Raumfahrt Originalteile sollten Besucher anlocken, damit sie überleben können.

Mit der Finanzierung und Organisation des Transports vom KSC war das kleine Museum jedoch überfordert.
Die Leistungen der Kräne, LKWs, der beiden Schlepper und der Barke wurden gesponsert.
Der 490 km lange Seeweg führte über den Banana River und den Atlantik nach Jacksonville und von dort den St. Johnes River hinauf nach Green Cove Springs.
Von dort sind es noch 90 km Fahrt per Straße.
Dafür müssen aber 34 niedrighängende Strom- und Datenkabel, sowie Ampelanlagen demontiert werden. 
Aber niemand kann oder will mal so für einen Tag, oder auch nur mehrere Stunden vom Strom oder Internet getrennt sein.
Außerdem kann das Museum diese Arbeiten kaum bezahlen.

So liegt der Tank seit Jahren im Hafen von Green Cove Springs und verrottet langsam:

 



Es war wohl eine Fehlentscheidung, dieses Artefakt an das kleine entlegene Museum zu vergeben.
Nächster Berliner Stammtisch am Freitag, dem 30. März 2018 ab 19:30 Uhr in der Bar Gagarin.

Online gino847

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2686
  • I need my Space!
Re: Space Shuttle Launch Pad 39A mit Challenger STS-6
« Antwort #2789 am: 15. Februar 2018, 08:36:20 »
Hallo Jörg,

dafür ist Green Cove Springs jetzt um eine Attraktion reicher.  8)

Offline Philip Lynx

  • Senior Member
  • ****
  • Beiträge: 376
Re: Space Shuttle Launch Pad 39A mit Challenger STS-6
« Antwort #2790 am: 15. Februar 2018, 11:21:44 »
Hallo Jörg,

dafür ist Green Cove Springs jetzt um eine Attraktion reicher.  8)
... wenn man das kennt. :(

Die Odyssee des Tanks und dieser Feststofftriebwerke verdient eher einen eigenen Thread, oder? ;)
Flinx

"Es gibt nur eine Gruppe von Menschen, die noch kreativer und erfindungsreicher sind als NASA-Ingenieure, und das sind spielende kleine Kinder."

Franz Gubitz, Leiter Geräte-Untersuchungsstelle München

Online gino847

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2686
  • I need my Space!
Re: Space Shuttle Launch Pad 39A mit Challenger STS-6
« Antwort #2791 am: 15. Februar 2018, 12:10:51 »
Ich hätte nichts dagegen, vielleicht kann das ja der Jörg (eumel) arrangieren.  8)

Ich hätte da gleich noch eine weitere Anregung, wie wär's mit einem Thema Erinnerungen an die Shuttle-Ära, dafür hätte ich z.B. einiges an Stories von und mit meinem Freund James MacLaren beizusteuern,


Quelle: 16streets.com (James MacLaren)
der von 1981-85 hautnah beim Aufbau des Pad 39B dabei war und so einiges erlebt hat, worüber ich ja schon gelegentlich berichtet habe ...

Online gino847

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2686
  • I need my Space!
Re: Space Shuttle Launch Pad 39A mit Challenger STS-6
« Antwort #2792 am: 15. Februar 2018, 17:11:00 »
Hallo allerseits,

und nach diesem kleinen Abstecher nun wieder zurück zum 3D-Intertank, bei dem Michael Key nach der Berücksichtigung meiner letzten kleinen Änderungen auf die Zielgerade eingebogen ist.  8)

Und just in diesem Augenblick wagt sich doch mein "spezieller" Freund und Helfer DaveS im NSF Forum wieder aus der Deckung hervor und präsentiert mir dieses interessante Foto von der Access Door bei der STS-31 (1990), leider ohne Quellenangabe.  ::)

Aber nachdem ich das Bild in Google gefunden hatte, habe ich sie anhand der URL erkannt, wonach das Foto aus der Sammlung von George Gassaway stammt, die ich ja mittlerweile kenne. Sieh mal einer an, alter Schwede, dachte ich so bei mir, er ist übrigens tatsächlich Schwede ...


Quelle: georgesrockets.com (George Gassaway)

Und da ich von der STS-30 (1989) ein ähnliches Bild gefunden habe, vermute ich mal, das anfangs bei den Leightweight Tanks (LWT) derartige Türen eingebaut waren, die offenbar auch eine Schaumisolierung hatten. 


Quelle: georgesrockets.com (George Gassaway)

Dafür spricht auch dieses Foto meines Freundes James MacLaren, auf dem im Hintergrund ebenfalls eine solche Tür zu sehen ist. Das Bild zeigt die Challenger auf Pad 39-B, vermutlich während der Vorbereitung auf ihre schicksalhafte letzte Mission STS-51L (1986), was ich noch in Erfahrung bringen werde.  ???


Quelle: forum.nasaspaceflight.com (James MacLaren)

Demzufolge handelt es sich bei dem bisher für die Modellierung verwendeten Foto um eine Graphit-Composite-Tür, wie sie später bei den Super Lightweight Tanks (SLWT) verwendet wurde,


Quelle: NASA

wie hier bei der STS-133 (2011).


Quelle: NASA

Für Michael Key's 3D-Modellierung kommt diese Erkenntnis nun leider zu spät, was aber kein Problem ist, denn diese Tür mit den beiden Griffen kann ich auch noch nachträglich aufkleben, zumal sie sehr klein ist (9 mm x 8 mm), wie man hier sehen kann. 

« Letzte Änderung: 16. Februar 2018, 19:32:13 von gino847 »

Offline fl67

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 1889
Re: Space Shuttle Launch Pad 39A mit Challenger STS-6
« Antwort #2793 am: 15. Februar 2018, 22:56:43 »
Die Odyssee des Tanks und dieser Feststofftriebwerke verdient eher einen eigenen Thread, oder? ;)
Es gibt den Thread "Space Shuttle - Informationen & Geschichte", wo u.a. die letzten Reisen der Space Shuttles in die Museen thematisiert wurden.
https://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=3463.900

..oder vielleicht besser passend der Thread "US-Shuttle's letzte Reise": https://www.raumfahrer.net/forum/smf/index.php?topic=3784.350

Online gino847

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2686
  • I need my Space!
Re: Space Shuttle Launch Pad 39A mit Challenger STS-6
« Antwort #2794 am: 16. Februar 2018, 01:13:58 »
Hallo Frank,
vielleicht kann ja Jörg (eumel) einen Rat dazu geben, ansonsten belassen wir es einfach dabei.

Offline Andi Wuestner

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 38
Re: Space Shuttle Launch Pad 39A mit Challenger STS-6
« Antwort #2795 am: 17. Februar 2018, 12:18:11 »
Das Bild zeigt die Challenger auf Pad 39-B, vermutlich während der Vorbereitung auf ihre schicksalhafte letzte Mission STS-51L (1986), was ich noch in Erfahrung bringen werde.
Da hast Du wohl Recht. Wenn ich nichts übersehe, war 51-L der einzige Flug mit Roll Pattern an den SRB-Spitzen und weißen Versteifungsringen.

Andi

Online gino847

  • Gold Member
  • *****
  • Beiträge: 2686
  • I need my Space!
Re: Space Shuttle Launch Pad 39A mit Challenger STS-6
« Antwort #2796 am: 17. Februar 2018, 13:13:13 »
Tja, leider ist sie nicht weit gekommen ...  :'(

Mein Freund James MacLaren war im Nachhinein auch total geschockt wie alle seiner Kollegen dort.  :o

Das hatten sie sich nach dem jahrelangen Aufbau des B-Pads auch anders vorgestellt, und dann endet der 1. Start von der nagelneuen Rampe gleich mit dieser Katastrophe ...

Tags: